Details zur sächs. IV K

  • Mich irritiert aber der Bremszylinder denn nur lok mit Rekorahmen besitzen oder vorallem.


    https://up.picr.de/35579662kr.jpg


    Und 99 516 hat ebenfalls die geschwungene Kante. Die hat vllt halt noch übernommen in Görlitz wenn die noch in ordnung waren.

    MfG


    Admin: Bild in Link umgewandelt, bitte keine Bilder von abfotografierten Zeitschriften einbinden!

  • Was mich halt irretiert das 99 555 auf der liste bei den Reko Loks steht, wie gesagt denn Buch Titel weiß ich nicht mehr.

    Und 99 535 z.B. nicht.

    Was ich mir dennoch vorstellen könnte das sie halt denn rahmen soweit behalten hat und nur der denn Bremszylinder erhalten hat und denn Neubau Rahmen.

    Die 52er wurden zum Teil ja auch zum teil nur teil reko oder komplett original.

    MfG.

  • Den Bremszylinder besitzem auch die 579 und 604. Das ist kein Merkmal von Neubauloks.

    99 516 hat keinen geschwungenen Rahmen nur den alten Aufstieg zum Führerhaus.

    Wie schon mehrfach gesagt, die 555 hat definitiv den alten Rahmen und hatte nie einen neuen!

    Mit freundlichen Grüßen Andreas
    IV K Vierzylinderverbundvirus

  • Hallo nochmal,


    es gab einige IV K, die nur einen neuen Kessel bekamen, ihren Rahmen aber behielten.

    Ich versuche mal die Loks mit "nur" Kessel aufzuzählen: 99 553, 99 555, 99 569, 99 573 (Zweitverwertung mit Kessel von ausgemusterter 99 553), 99 576, 99 592 und 99 593


    Viele, viel mehr Loks erhielten neue Rahmen und Kessel.


    Zu DDR-Zeiten wurden teilweise alle neu bekesselten Loks als Rekoloks beschrieben. Die damalige Literatur war teils noch ziemlich ungenau.

    In der Literatur nach 1990 unterschied man sie dann häufig nach Reko (nur Kessel) und Neubau, wobei es sich um keine Rekonstruktion nach Definition der DR handelte. In neuerer Literatur wird nach Generalreparatur (nur Kessel) und Großteilerneuerung (Neubau) unterschieden, was im Schriftverkehr der DR nach derzeitig verfügbarer Quellenlage die offizielle verschleiernde Bezeichnung für den quasi Neubau unter alter Nummer war. Man hat bei den großteilerneuerten Loks ja einfach eine neue Lok an das alte Nummernschild geschraubt und das alte Betriebsbuch weitergeführt. Richtig krass war das bekanntlich im Falle der 99 4511, die mit Baujahr 1966 praktisch und auch ganz offensichtlich eine völlig neue, andere Lok, aber unter alter Nummer war.


    Also lass Dich bitte nicht von den Bezeichnungen Reko täuschen. Eine Teilreko gab es offiziell gar nicht.

    99 516 besitzt auch den für Neubauloks typischen doppelten Knick unter dem Führerhaus.


    Viele Grüße


    Dampfachim

    Einmal editiert, zuletzt von Dampfachim ()

  • Du mußt Dich nicht entschuldigen, man hilft wo man kann.

    Achim kann das sicher besser als Dampflokführer, als ich. Steckt er doch besser in der Materie!


    LG Andreas

    Mit freundlichen Grüßen Andreas
    IV K Vierzylinderverbundvirus

  • Den Bremszylinder besitzem auch die 579 und 604. Das ist kein Merkmal von Neubauloks.

    99 516 hat keinen geschwungenen Rahmen nur den alten Aufstieg zum Führerhaus.

    Wie schon mehrfach gesagt, die 555 hat definitiv den alten Rahmen und hatte nie einen neuen!


    Hallo OLBI,


    es gab bei den IV K soooooo viele mit Saugluftbremse und allen Rahmenbauarten. Das betrifft nicht nur die noch erhaltenen 99 579 und 604. Du hast vollkommen recht. Das ist kein Merkmal für irgend eine Rahmenbauart, sondern nur ein Kennzeichen einer Bremsbauart.


    Der geschwungene Aufstieg ist heute auch wieder an 99 539 zu finden, er blieb an 99 516 und 99 542 erhalten und stellt auch keinerlei Merkmal für eine Rahmenbauart dar.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo Cevin,


    Hallo Chris,

    Mag ja sein, hab auch nichts dagegen wenn leute es mögen ist nur leider das falsche grün..

    Ich muss zugegen das mir das grün der 132 neben dem der 145 am besten gefällt.

    Das alte fand ich wirklich nicht schön dieses total helle...

    MfG

    falsches oder richtiges grün? Wer weiß das schon so genau?


    MfG Robert D.

  • Du mußt Dich nicht entschuldigen, man hilft wo man kann.

    Achim kann das sicher besser als Dampflokführer, als ich. Steckt er doch besser in der Materie!


    LG Andreas


    Hallo Andreas,


    IV K gehört aber nicht zu meinem Berufsalltag. Aber ich habe mich schon immer gern und intensiv mit dieser interessanten Lok beschäftigt. Und sie ist ja auch für die Geschichte meiner Bahn wichtig.


    Und die Entschuldigung finde ich völlig überflüssig. Dafür ist dieses Forum doch da. Ich setze kein "Basiswissen" voraus, wie das derzeit bei DSO wohl zum Standard wird. Auf vernünftig vorgetragene Fragen antworte ich gern und auch gern mal ausführlich.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo Cevin,


    falsches oder richtiges grün? Wer weiß das schon so genau?


    MfG Robert D.


    Hallo Robert,


    ganz richtig. Das ist ein gern genommenes Streitthema und da es anno dunnemals noch keine RAL-Farben und keine Farbfotografie mit unverfälschten Farben gab, dreht man sich bei der Diskussion immer wieder im Kreis.


    Wie glücklich müsst Ihr doch im Molli-Verein sein. Schwarz ist schwarz. Okay, es gibt da auch unterschiedliche Schattierungen, aber ich hab noch nie eine Diskussion über das richtige Schwarz an Dampflokomotiven gehört, nur über den richtigen Glanz.


    Viele Grüße


    Dampfachim