Pfingstsonntag im Preßnitztal

  • Hallo Norman,


    schön damit Du den Reigen aus dem Preßnitztal eröffnet hast. Ich konnte leider erst heute, am Montag, dorthin. Die 594 war natürlich auch wieder im Einsatz. Beim Aufrüsten und bei der ersten Talfahrt habe ich sie getroffen.

    Besonders gefällt mir die Farbgebung mal nicht in Hochglanz.


    dsc046766dkcn.jpg

    Kurz nach 9 Uhr, der erste Zug nach Steinbach war weg, also relativ ruhig auf dem Jöhstädter Bahnhof. Die 594 konnte von allen Seiten ungestört auf den Chip gebracht werden.


    dsc04731ybjmt.jpg

    Gemeinsam mit 568 ging es dann nach Steinbach. In Schmalgrube Kreuzung mit dem I K-Zug, leider einen Augenblick zu spät ausgelöst.


    dsc04735jgjgy.jpg

    Das war eine Schaufel zuviel für die Kleine, Ehe der Abfahrauftrag kam sprachen die Sicherheitsventile an.

    Für heute muss es erst einmal genügen, Weitere interessante Einblicke demnächst.


    Glück Auf

    Helmut

    3 Mal editiert, zuletzt von 86_018 ()

  • Hallo zusammen!


    Am Samstag verbrachte ich seit langem mal wieder einen Videotag im Preßnitztal zusammen mit meinem Bruder.


    Highlight war natürlich die 99 1594-3 unter Dampf


    Das Erscheinungsbild der Lok wurde so wieder hergestellt, wie die Lok 1977 die Strecke gen Norwegen verlassen hat.






    Dann gings an die Strecke. Gleich am Lokschuppen wartete ich auf 99 568, die mit ihrem Zug einfuhr.



    Danach gings nach Steinbach. Nach einiger Beobachtung des Geschehens...




    ...und einem Plausch mit meinem Eisenbahnkollegen aus Tokio war dann auch unsere "Wandergruppe" eingetrudelt und es ging los. Wir wanderten bergauf gen Schmalzgrube. Unterwegs hörten wir auf einmal eine neue Pfeife...also notgedrungen ein Plätzchen aufgesucht, Kamera schussbereit und...



    Paar Meter weiter dann ein Pfiff der IK No 54. Wir waren zwischen Hp Wildbach und Hp Stolln. Da auch hier schön die Strecke ansteigt, ran an die Trasse.



    Dann kamen wir an den Bahnübergang Grumbacher Straße, einem Klassiker von Motiv. Mit der Zeit trudelten immer mehr Fotografen und Filmer ein, zum Glück waren wir die ersten, jaja zeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze. Eine Filmerkollegin aus dem Chemnitzer Raum trug ein tolles T-Shirt, was natürlich für jede Menge Spaß sorgte, aber ist doch wahr!



    Dann kam das Objekt der Begierde. 99 594 als Vorspannlok. Der Landesbevollmachtigte für Bahnaufsicht (LfB) vom Freistaat Sachsen war angereist für die Abnahme- und Lastprobefahrt.



    Danach gings wieder retour nach Hp Stolln (Besucherbergwerk Andreas-Gegentrum-Stolln). Dort warteten wir auf meinen Bruder, der die Lastprobefahrt mitgefahren ist. Bergwärts kam dann 99 590 knallend eingefahren



    Dann kam noch IK No 54 mit ihrem Zug talwärts



    und fuhr dann ab



    Nachdem die volle Mannschaftsstärke wieder hergestellt war, gings per Pedes wieder nach Steinbach. kurz oberhalb Hp Wildbach kam uns abermals die IK No 54 mit dem IK-Zug entgegen



    Dann gings hoch nach Schlössel. Von da aus wanderten wir runter zum Loreleifelsen. Dort ist der steilste Abschnitt der Preßnitztalbahn. Kaum angekommen, kam schon 99 568 mit einem kurzen Zug talwärts gefahren.



    Etwas später hämmerte was das Tal herauf. 99 715 kam mit ihrem Zug mit Volldampf um die Ecke und ballerte am Loreleifelsen vorbei.



    Nun war warten angesagt. Ein Pfiff in Schlössel, Position einnehmen und da kam schon 99 590 mit ihrem Zug talwärts gerattert.



    Was nun folgte, zauberte uns eine Gänsehaut. 99 542 erklomm den Berg. Während 99 715 ohne Halt den Hp Loreleifelsen passierte, musste 99 542 dort einen Halt einlegen. Dann des Zugführers Pfeife, ein Lokpfiff und mehrfaches Dampfzischen. Na, dachten wir uns, die kommen schwer vom Fleck. Dann klappte es und wie! Man hätte denken können, da kommt sonstwas den Berg rauf, aber keine IV K! Was für Klänge!



    Bevor das Warten nun weitergehen sollte, entschieden wir uns, noch einen weiteren, letzten Standortwechsel vorzunehmen. Oberhalb vom Bf Schmalzgrube warteten wir auf unser Finale des Tages. 99 568 kam mit Karacho aus Schmalzgrube raus und flog regelrecht an uns vorbei.



    Danach wanderten wir wieder zurück nach Schlössel, stiegen ins Auto und fuhren nach Jöhstadt. Eigentlich wollten wir noch ne Bratwurst essen, leider waren die Fressbuden schon zu. Shit happens, also noch ein Abschiedsbild mit 99 568 und 99 594 gefertigt.



    Danach gings nach Hause, war ja schon ca 19:30 Uhr und die Heimfahrt dauert ja auch noch anderthalb Stunden.


    Ich hoffe, euch hat der Rückblick auf unseren Tag gefallen.


    VG Mirko

  • Hallo,


    wir waren am Sonntag mal vor Ort. Anbei ein paar Bildchen, die dabei entstanden sind - es war ja wieder einiges los!


    99 715 fährt mit ihrem Pz in Schmalzgrube ein.


    Dem heimlichen Star wurde wohl noch nicht ganz vertraut.. für die Schmalspurfreunde natürlich ein weiteres Highlight.


    Der kleine Star an der Fahrzeughalle


    Ne kleene Lücke wird man doch finden...


    Grüße

  • Hallo,

    Sehr schöne Bilder sind hier eingestellt. Es freut mich sehr, die 594 so zu sehen. Sie sieht ja schon sehr gut aus.


    Ich gehe mal davon aus, dass sie noch nicht ganz fertig ist, zumindest was die Kleinigkeiten angeht. Die Domverkleidung sieht mir noch stark grundiert aus, auch an der Beschriftung/Beschilderung und an den Isolierungen ist noch Nacharbeit erkennbar.


    Die Lok ist ja immerhin erst zu Hause angekommen. 😉


    Im Vordergrund steht erstmal die Funktion. Details folgen in der Regel, wenn alles in Ordnung ist.


    Respekt vor der Arbeit damit diese Lok schon an Pfingsten eingesetzt werden konnte.


    Viele Grüße

    Markus

  • Hallo Zusammen,

    auch ich warf im Pressnitztal unterwegs.

    War am Samstag und Montag zugegen.

    Um mit den Spekulationen um die 594 über Zutrauen und nicht Zurauen aufzuräumen habe ich mal noch ein Foto angehängt.

    Am 16 Uhr Zug war der große Moment da. Lokführer Norbert wollte es wissen und so fuhr die 594 als Zuglok.

    Eine “Angstlok” gab es nicht.

    Wir befanden uns mit im Zug in der “Badwann”.

    Die 594 lief bravourös.


  • ...wenn ich da an meine erste Begegnung mit ihr im Jahre 1991 denke


    leider hatte mein damaliger Scanne eine Macke :schein: hat so schöne Streifen ins Bild projeziert, muss das Bild mal neu-einscannen

    mit Gruß aus Gernsheim

    Rainer :wink:

  • Hallo in die Runde,


    vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen und Ergänzungen!

    Natürlich war für viele die ´94 Star der Pfingstdampftage. Ich konnte mich, wie Jens, am Montag davon überzeugen, daß

    die Maschine tadellos läuft und ohne Angstlok übern Berg kommt. Das fehlende farbliche Finish sollte wohl jetzt das geringste

    Problem sein... Auch ich freue mich über eine weitere betriebsfähige IV K! Für mich zählt aber das gesamte Flair im Preßnitztal und war meine

    Intension den Ausgangsbeitrag zu schreiben.


    VG

    Norman

    anbei noch was aus der Rubrik "Outtake", aber vielleicht ganz nett.

    Meine Drohne wollte ja auch mal wieder bewegt werden :)


  • Guten Abend,


    vielen Dank für die vielen gezeigten Bilder. Ich war zwar nicht Sonntag vor Ort, hänge meine Bilder vom Sonnabend aber trotzdem mal hier ran.

    Kurz nach dem Mittag schlug ich in Schlössel auf, rechzeitig um die Talfahrt des I K - Zuges am Loreleyfelsen zu erwarten:




    Danach gings zurück nach Schlössel, um 99 1542-2 festzuhalten, die für den Anschluss nach Jöhstadt zuständig war:




    Da ich keine Ahnung hatte welche Lok an welchem Zug hängen und an dem Tag auch irgendwie ein "persönliches Problem mit dem Sonnenstand" hatte, wurden 99 1594-3 und eine weitere IV K nur am Loreleyfelsen verwurstet:




    Der darauffolgende Talfahrer wurde verhauen und auch mit dem nächsten Bergfahrer bin ich eigentlich nicht so richtig zufrieden:



    Der nächste Zug nach Steinbach wurde am Bahnübergang in Schlössel erwartet:




    Als nächstes kündigte sich wieder der I K - Zug an:




    Abstellen vor der Fahrzeughalle. Sehr schön fand ich auch die Uniform des Zugführers auf dem Trittbrett:




    Von oben nahte nun der nächste Zug nach Steinbach:




    Danach dampfte die I K zum Ergänzen der Vorräte nach Jöhstadt:




    Hier war auch 99 1594 wieder zu sehen:




    Wenn Lokomotiven Verstecken spielen...




    VG
    Julius