• Hallo Freunde,

    Ich habe gerade gelesen dad die HEF 01 118 an einen Private Mann verkauft hat und diese ab dem 04.08 2019 hinter verschlossenen Toren abstellt und nicht mehr auf arbeiten wird bzw nicht mehr fahren lassen wird, obwohl sie noch 2021 Friest hätte.

    Etwas traurig, aber naja...

    Denk euch selber euren Teil dazu...

    Ich trette meinen Standpunkt dazu jetzt nicht breit...

    MfG

  • Hallo,


    man sollte vielleicht der Vollständigkeit halber noch erwähnen dass die Abstellung wohl in einer Halle des Eigentümers abgestellt werden soll, wo ajf der Anschlussstrecke ab August eine Herabsetzung der Streckenklasse passieren soll welche eine Zuführung auf dem Schienenweg nicht mehr möglich macht. In Anbetracht dessen dass man eine 01 nicht mal eben auf einen Press-Tieflader lädt finde ich wird die Sache dadurch nachvollziehbarer.


    Gruß Michael

  • Nicht nachvollziehbar wird es meiner Meinung nach wenn man inbetracht zieht das die HEF die Lok trotz Frist bis 2021 verkauft hat. Und man hätte sie auch wo anders abstellen können, wenn die Kosten undeckbar geworden wären, wo man sie noch bewunderten könne..

    Für trotz dessen nicht nachvollziehbar.

    MfG

  • Hallo

    Die Lok wurde schon vor mehreren Jahren verkauft.
    Der jetzige Besitzer hatte die Lok der HEF weiterhin zur Verfügung gestellt gehabt.


    Gruß
    NWE 32

  • Ohne den Verkauf durch die HEF hätte die Lok schon lange keine Frist mehr. Diese wurde damit nämlich Querfinanziert.
    Im Übrigen hätte man viel machen können. Es hätte damals auch jeder, jede menge Geld spenden können sodas die HEF nie gezwungen gewesen wäre zu verkaufen. Das ist halt so mit den hätte hätte... Sich jetzt darüber zu mockieren das jemand mit seinem Eigentum das macht was er will finde ich ist dann doch etwas zu leicht gemacht und gedacht. Er stellt die Lok, gesichert und konserviert ab. Er kümmert sich also um sein Eigentum. Sie wird also erhalten bleiben. Und alle die jetzt rum maulen können sich gern mit den anderen Dampfern befassen, die dieses Jahr mit Fristablauf die Bühne des Museumsdampfes verlassen haben oder es noch werden. Da kann man nämlich aus dem "ich hätte" durchaus noch ein "ich habe" machen.

    mfg André

    5036041sig3.jpg

  • Ich muss auch sagen, Cevin, dass Du grad ein paar viele "Pauschalismen" raushaust. Unschöne Entscheidungen werden wohl sehr selten zum Spaß gefällt. Man muss die Dinge schon im größeren Zusammenhang betrachten.

  • Cevin ich möchte dir noch schreiben das ich natürlich nicht von dir als Schüler verlange das du dein Taschengeld oder später Lehrgeld für irgendwelche Loks spenden sollst. Auch ich war mal jung, habe wenig Geld gehabt und weis wie es ist, wenn man jede Münze umdrehen muss. Mit meiner Aussage meine ich ehr die Leute die auf sozialen Netzwerken und in Foren Wind gegen den Besitzer machen. Denn ich finde es einfach unverschämt. Man unterstellt dem Mann Egoismus weil er ihnen die Lok wegnehmen würde. Er hat die HU der Lok finanziert und sie Jahrelang der HEF zur Verfügung gestellt. Damit letztlich auch uns Eisenbahnfreunden. Ist das etwa Egoistisch? Er hätte sich für das Geld auch ein Boot kaufen können und uns ne lange Nase machen können wärend wir am Ufer dumm zukucken. Das er natürlich jetzt die letzte Chance nutzt um seine Lok in seine Halle zu überführen ohne unnötig die Kosten in die Höhe zu treiben dafür habe ich Verständnis. Ich finde es nicht schön, aber ich verstehe es.


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • ... dass die 01 118 schon vor Jahren verkauft werden musste, ist anscheinend erst jetzt allgemeint bekannt geworden. Da "hätte" man also auch nichts organisieren können - in Richtung Crowdfunding oder was auch immer (Geld gibt es in F mehr als genug).

    Eine dermaßen bekannte Lok (Kulturgut?) auf nimmerwiedersehen wegzusperren ist fast so, wie die Mona Lisa in den Tresor zu legen und den dann zuzuschweißen und im Mariannengraben zu versenken.


    Wenn es irgendeine Reko-52er wäre - OK.


    Im Grundgesetz steht auch was von "Eigentum verpflichtet" (sollte aber wohl noch mit dem Zusatz "zu Garnichts" ergänzt werden).


    ... supertolle Idee die Lok in einen Schuppen zu stellen, dessen Zufahrt nicht mehr befahrbar sein wird! Sehr weitsichtig gedacht vom Eigentümer!!!


    In Hanau haben wir ein schönes erhaltenes Dampf-BW - das wäre die passendere Umgebung gewesen.

    5904


  • Es gibt eine ganze Menge ehemaliger HEF-Loks die mittlerweile in den Technikmuseen Speyer und Sinsheim stehen. Unter anderem auch „Schorsch“ 18 314.

    Die Lok 42 1504 wurde damals auch mit gültigen Fristen im Museum abgestellt. Mal sehen, ob dann demnächst 01 118 dort steht. 😕