[Neuerscheinung Buch] Kleinbahnen in Hinterpommern

  • @railfox Ich bin ja schon lange Mitleser des Forums und erst seit wenigen Wochen auch angemeldet.

    Ich schätze bei den meisten, dass hier ein freundliches und selbstverständliches achtvolles Miteinander gepflegt wird.


    Bei denen Artikeln ist mir aber aufgefallen, dass Du sehr direkt schreibst, was Du denkst, was Du magst und was scheinbar alle wissen sollten. Was von Dir sicherlich gut gemeint ist, kommt auf manchen Leser eher cholerisch daher und ich denke mir, war es zu viel Kaffee oder zu wenig …. .


    Klare Meinung zu äußern ist gut. Aber manchmal - gerade bei Vermutungen - sollte man einen Gang zurückschrauben und eher nachdenklich und Diplomatisch sich zu bestimmten Anlässen äußern. Dann wird man auch wieder ernst genommen und die von dir genannten Beispiele sind auch nicht uninteressant und haben teilweise ihre Berechtigung.


    So wirkt es auf mich wie der ewig schlechtgelaunte hier... Sorry, dass ist meine Meinung

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Glück Auf


    Im Preß'Kurier Ausgabe 170 Seite 49 gibt es zum Buch "Kleinbahnen in Hinterpommern" eine lesenswerte Rezension von André Marks.


    Die von den Autoren des Buches gewählte zeitliche Eingrenzung des Themas ist übrigens durchaus nachvollziehbar. Mit dem Jahr 1945 endet de facto die deutsche Siedlungsgeschichte Hinterpommerns mit den bekannten Folgen. Über Ursache und Wirkung muss ich da niemanden "agitieren".


    Bis bald


    Gerd

    "Well, I heard Mister Young sing about her // Well, I heard ol' Neil put her down // Well, I hope Neil Young will remember // A Southern man don't need him around anyhow" Ronnie van Zant in "Sweet Home Alabama" (1974)