Warum immer wieder Schlanstedt?

  • Liebe Forumsmitglieder!

    Im Jahre 2008 ging es für meinen Vater und mich zur ersten richtigen geplanten Reise nach Schlanstedt.Wir waren in den Jahren zuvor schon mal zufällig da als Besucher des Sommerfestes.Am 9.August 2008 fand einer der Bautage statt und wir hatten uns zur "Ehrenlokführer Ausbildung" angemeldet. Wir lasen dieses Angebot auf der Homepage des Vereins und wollten das mal ausprobieren. Am 9.August 2008 war es nun soweit. Wir wurden herzlich empfangen und es ging mit viel Theorie über die uns noch unbekannten kleinen Feldbahnloks los.Dann kam endlich der Praxisteil und die ersten Meter legten wir im Feldbahnbahnhof zurück um das Fahrzeug kennen zu lernen.Mit der Zeit stellte ich fest,das jede Lok ihr eigenes "Leben" hat und somit auch ihre Macken.Anders ist es ja bei uns auch nicht.Bis zum Mittag hatten wir dann schon einige male die Strecke befahren und auch deren Eigenheiten kennengelernt.Dann war Pause und es gab leckeres vom Grill.Es gab viel zu erzählen mit den Feldbahnfreunden aus Schlanstedt und meinem Vater und mir war klar,das wir wiederkommen.Das das "Wiederkommen" 10 Jahre anhalten sollte,haben wir damals noch nicht geahnt.Es entstand im laufe der Jahre eine Freundschaft und die Schlanstedter brachten uns großes Vertrauen entgegen.Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön! Auch wurde 2008 die Idee geboren mal eine Fotoveranstaltung auf der Strube Bahn zu planen,da meine 25 Jahre alten Arbeitsklamotten ,Made in Vietnam, gut ankamen. Im ersten Teil gibt es nicht viele Bilder,da wie gesagt noch alles im Test war und wir uns mit den Loks weiter vertraut machen mussten.Denn nach dem Mittag ging es alleine auf die Strecke ohne Begleitperson.Ein Grund für die Idee einer Fotoveranstaltung war auch die Eigenart der Strecke. Länge ca. ein Kilometer mit drei Weichen auf der Strecke bis zum Endpunkt. Die Lok fuhr bei der ersten Weiche ins Abstellgleis und die Wagen rollten dann Berg ab.Die Lok fuhr dann wieder an die Wagen von der anderen Seite und es ging wieder zurück. Am Endbahnhof in Richtung Schießplatz sind die zweite und dritte Weiche.Dort hat man zwei Abstellgleise.Man plant dort irgendwann die Gleise und Weichen wieder so herzurichten,das eine Umfahrung möglich ist.Dann war natürlich die Vielfalt an Loks und Wagen sehr interessant und die vielen Motive an dieser kurzen Strecke.Ein weiterer Vorteil der kurzen Strecke ist,das man sie zu Fuß den ganzen Tag ablaufen kann.Auch der Wechsel von LPG Straße auf Kopfsteinpflaster ist sehr interessant.An der Strecke gibt es Obstbäume und ein großes Feld mit unterschiedlicher Fruchtfolge.Es war jedes Jahr immer wieder interessant zu erfahren was dort wachsen wird.

    Höhepunkt war dann im Jahre 2011 der Raps.Das war einmalig und in diesem Jahr wird es wieder einmalig mir der Anpflanzung von Rüben. ENDLICH !!! So,nun genug der Worte und es folgen die ersten Bilder vom 9.Mai 2009. Die Bilder vom 8.August 2008 kommen danach.Habe ich versehentlich vertauscht.


    Der Famulus Traktor macht den Anfang. Eine wunderbare Erinnerung an meine Kindheit und perfekt in Szene gesetzt.

    36396365yp.jpg


    Hier noch einmal mit der OMZ im Vordergrund

    36396382fc.jpg


    Gebaut wurde auch.Hier werden gerade Pflastersteine verlegt.Die geplante Schuppeneinfahrt ist noch Zukunft.

    36396409ux.jpg


    Ein kurzer Bauzug mit der EL 105

    36396421hl.jpg


    Ein langer Kipplorenzug mit meiner Lieblingslok.

    36396435yg.jpg


    Noch eine Stärkung bevor es weitergeht.Hier wurde schon versucht darauf zu achtet,das alles stimmig ist.

    36396447hz.jpg


    Viele Grüße,

    Ralf

    5 Mal editiert, zuletzt von Ns2f ()

  • Hallo Forumsmitglieder!

    Versehentlich habe ich die Bilder vertauscht. Jetzt kommen ein paar Bilder vom 8.August 2008.Es freut mich,das euch die Bilder gefallen und Danke für euer Interesse. Viel Spaß weiterhin.


    Im August 2008 war die Drehscheibe schon verbaut.Es fehlte noch die Gleisanbindung in Richtung zukünftigen Lokschuppen.

    36398683fs.jpg


    36398682vi.jpg


    Hier ist mein Vater zu sehen mit Ausbildungslokführer Helmut.Hier ist schön das Kopfsteinpflaser zu sehen.

    36398678mj.jpg


    Ja wo steckt denn der Helmut? Wir wollen doch weiter! Hier sieht man die schon erwähnte LPG Straße b.z.w. den Plattenweg.

    36398679wf.jpg


    Meine erste Fahrt ohne Ausbildungslokführer Helmut.

    36398680ec.jpg


    Bahnhofsszene

    36398681pu.jpg


    36398685mc.jpg


    Schlanstedt war auch immer für eine Überraschung gut was passende Straßenfahrzeuge an ging.

    36398684fw.jpg


    Gruß Ralf

    Einmal editiert, zuletzt von Ns2f ()

  • Hallo Forumsmitglieder!

    Weiter geht es mit dem wunderbaren Jahr 2011.Der Raps steht in voller Blüte und die Sonne hoch am Himmel.Ideale Bedingungen für eine Fotoveranstaltung.Diese fand am 7.Mai 2011 statt.Inzwischen hat sich ein sehr kleiner Kreis von Gleichgesinnten zusammen gefunden.Gemeinsam haben wir einige Fotoveranstaltungen erlebt. Die ersten drei Bilder lasse ich unkommentiert.





    Ein kurzer Plausch zum weiteren Ablauf.


    Der Arbeitszug steht auf dem Rand und der Lokführer gönnt sich eine Pause.


    Hier kommt die ZL 105 mit einem Kipplorenzug.Im Hintergrund ein Traktor der MBA. (Maschinenbau und Bahnbedarf AG)


    Gruppenbild mit den beiden Loks von JUNG und dem Traktor der MBA.


    Zum Abschluss noch die Ns2f im Abendlicht mit einem Kipplorenzug.


    Im nächsten Teil geht es dann ins Jahr 2013.

    Gruß Ralf


  • Hallo Forumsmitglieder!

    Und weiter geht es mit der Fotoveranstaltung vom 21. September 2013. Nach dem tollen Fototag mit blühendem Raps im Jahre 2011 konnte ich mir eigentlich keine Steigerung mehr vorstellen.Und so trägt die CD die Aufschrift "Abschied von Schlanstedt". Irgendwie zog es uns aber trotzdem noch weitere Jahre zu den Feldbahnfreunden nach Schlanstedt. Immer fanden wir noch neue Motive oder Zugzusammenstellungen die wir noch nicht hatten. Im September 2013 beschränkten wir uns auf Szenen rund um den Feldbahnbetrieb. Züge fuhren natürlich auch.











    Hier hat die Zigarre des Lokführers eindeutig das Nachsehen.


    Das wars für heute. Bis zum nächsten Mal im Jahre 2014.


    Gruß Ralf

  • Hallo Forumsmitglieder!

    An das Jahr 2014 kann ich mich nicht mehr erinnern. Es ist der 4.Mai und der Raps blüht wieder.Daher wird diese Veranstaltung nur in wenigen Bildern abgehandelt.


    Der Lokschuppen nimmt langsam Gestalt an.







    So,das wars auch schon gewesen. Im Jahre 2015 haben wir dann ein ganzes Wochenende lang Feldbahnzüge geknipst. Doch dazu später.


    Gruß Ralf

  • Hallo Feldbahnfreunde!

    Wie schon angekündigt,habe ich am 29. und 30. August 2015 ein ganzes Feldbahn Fotowochenende organisiert. Wir bereisten vier Feldbahnen in Sachsen-Anhalt. Hier nun ein paar Bilder aus Schlanstedt. In einem anderen Beitrag werde ich euch weitere Bilder von diesem Wochenende zeigen.Das Wetter war an diesem Wochenende wie so oft sehr sonnig und warm. In Schlanstedt gab es ein abgeerntetes Getreidefeld und ein Maisfeld als Hintergrundkulisse.


    Der Schienenkuli mit einem Arbeitswagen wartet auf den Gegenzug um seine Fahrt fortzusetzen.





    Dann fuhr im Anschluß die Jung EL 105 mit einem Kipplorenzug vorbei.



    Natürlich durfte der Rübenzug auch nicht fehlen.Dieses mal mit dem Monsterkuli


    Das wars für heute.Als nächstes geht es ins Jahr 2016.Dort machten wir in Schlanstedt nur einen kurzen Zwischenstopp.Unser Ziel war ein anderes.Dazu wird es aber auch einen extra Beitrag geben.


    Gruß Ralf

  • Hallo Feldbahnfreunde!

    Am 30.April 2016 war unser Ziel ein anderes und nach Schlanstedt machten wir nur einen kurzen Abstecher.Wenn ich die Bilder richtig deute,dann fand an dem Tag ein Arbeitseinsatz statt.


    Hier wird gerade an der Drehscheibe gebaut und wie man sieht, existiert der Lokschuppen jetzt endlich.Der Durchbruch ist fertig und die Tore eingebaut.


    Probedrehen ! Die Ns2f sträubt sich etwas und macht sich schwer.


    Ein Zug mit dem Strüver Kuli ging dann auch noch auf Fahrt.


    Sattes grün und im Hintergrund weiße Blüten.


    Hier geht es dann auch schon wieder zurück.


    Das war der kurze Abstecher ins Jahr 2016. Bleibt mir nur noch die Ankündigung für den letzten Teil aus dem Jahre 2018.Dann ist meine Zeitreise nach 10 Jahren zu Ende.