Umbau Bemo Rekowagen

  • Hallo Forenfreunde,


    seit Jahren treibt mich der Umstand um, dass die „grossfenstrigen“ Wagen der Gattung 711 der K.Sächs.Sts.EB aus dem Hause Technomodell/pmt die gleiche Länge aufweisen wie deren „Geschwister“ der Gattung 729. Beim Vorbild gibt es da eine Differenz von immerhin 78cm. In 1:87 ergibt das also fast einen ganzen Zentimeter!


    Nun gibt es da die Möglichkeit, Messingbausätze zu erwerben (SEM), aber die Konstruktion des Daches begeistert mich (neben dem Preis) wenig. Wenn Bemo seine „langen“ Rekowagen doch endlich mal überarbeiten würde...


    Nach jahrelangem Warten und Hoffen schritt ich selber zur Tat:

    CAD - Zeichnung angefertigt, an die CNC - Fräse geschickt und:



    Da sind die neuen alten Seitenwände. Nach kurzer Bastelei folgte die erste Stellprobe:



    Danach trieb mich jugendlicher Leichtsinn dazu die Blechnähte des Wagens nachzubilden, ohne mich am Vorbild zu orientieren. Der Versuch, das mit einem Farbkleid in einem Epoche II - Braungrün zu verschleiern mißlang ebenso:



    So ist der Stand der Dinge: das Grün muss weg, der Wagen soll in die Epoche IIIb passen. Die Blechnähte werden entfernt. Das Dach wird an den Stirnseiten abgerundet (was hat Bemo da eigentlich geritten...), die Bühnen umgebaut und auf's Dach gibt's Heberleinrollen und Epochengerechte Ausrüstung...


    Das Ausgangsmodell gibt es ja ab und zu mal als Schnäppchen (meines hat ~30€ gekostet), von daher kann man die Kompromisse verkraften wenn man an einem Rekowagen die Uhr zurückdrehen will :zwink:


    So der grobe Fahrplan. Da ich ja bekanntermaßen mehrere Baustellen habe wird die Fortsetzung etwas auf sich warten lassen (Bald schon ist Weihnachtszeit, glückliche Zeit...)


    MfG RK3

  • Hallo RK3


    Ich muss da direkt einmal fragen. Könnte man denn zwei oder drei von den gefrästen Umbausätzen gegen eine Aufwandsentschädigung von dir bekommen. Das wäre nämlich neben dem Umbau auch eine Prima Grundlage für abgestellte alte Wagenkästen.


    Beste Grüße André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo André,


    im Grunde genommen ist das überhaupt kein Problem. Ich muss nur wann mein Freund mal wieder Zeit hat zum fräsen...

    Alternativ gebe ich auch gerne die Zeichnungsdatei (*.dxf oder *.dwg) oder ein *.pdf an interessierte. Wenn es nur ein abgestellter Wagenkasten sein soll kann man das ja auch auf Pappe ausdrucken.


    MfG RK3

  • Hallo RK3.
    Also wenn ich die *dxf oder *.dwg Datei bekommen könnte hätte ich sogar einen befreundeten Modellbauer der mir das Fräsen könnte.
    Ich würde das schon gern in Polystyrol fräsen da ich eben auch einen Wagen analog zu deinen umbauen würde.

    Bei den Ausgangswagen muss man ja sagen das Elriwa ja vor zwei Jahren die Rekos der Dölnitztalbahn und Lößnitzgrundebahn zu Traumpreisen rausgeschleudert hatte (29,90 €) . Ich hatte mich da damals damit etwas eingedeckt da ich die ja auch als Bastelgrundlage und für die Transportwagen der Regelspur gebrauchen konnte. Die Dölnitztalbahnwagen habe ich aber wegen der schönen Wappen in der Vitrine stehen. Wäre dann doch etwas schade zum zerschlachten.

    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo Andrè,


    gut dann schicke ich dir morgen die *.dxf zu. Du musst mir nur mal deine Email - Adresse zusenden.

    Ich bin auch kein großer Freund von Pappe bei Fahrzeugmodellen...


    MfG RK3


    p.s.: mein Rekowagen stammt ebenfalls aus diesem Angebot von Elriwa...