Der Bahnhof Helbra der Mansfelder Bergwerksbahn

  • Herzlichen Dank, Uwe, für das zeigen deiner Bilder, die eine sehr gute Ergänzung sind! Bin schon gespannt, was wir noch alles leisten müssen bis wir alle deine Bilder mal zu Gesicht bekommen dürfen :-)

    Von der Qualität wollte ich die gar nicht zeigen. Und wo genau ich die aufgenommen habe, bin ich mir auch nicht sicher.

    Aber was mir gerade auffällt, waren die Haldenberge wirklich so hoch?


    Gruß Uwe

  • Beim stöbern habe ich wieder Ernstschachtbilder gefunden. Damit sind leider aber keine neuen Erkenntnisse zu erwarten. Aber ich stelle die mal ein. Wenn ihr keine mehr sehen mögt, dann bescheid sagen :-) Ich habe nun festgestellt, dass ich ja alle mal vor die Linse bekommen habe, außer Lok 10, die ja Ende 80 einen neuen Kessel erhielt

    Lok 7 ist Abfahrbereit


    Lok 7 in der Mittagssonne


    Lok 9 - mit der abgeplatzten Farbe an der Rauchkammertür wartet auf den Werkstattermin


    Typisch Mansfeldkombinat - Eigenbauten, Hier eine regelspurige V10C mit E Antrieb


    Klostermansfeld 1988


    Auch einen Blick wert, ausgediente Regelspurwaggons


    Erste Tour der neu bekesselten Lok 10, aber noch in grün - war wohl die Modefarbe der 90er


    Gelenkwasserkräne waren je eher etwas für Hauptstrecken und man sah dann eher 01 und 03. Hier gab es die Schmalspurversion


    Lok 9 umfährt die Rumpelecke in Helbra


    Frisch bekohlt geht's nun zur Arbeit


    .

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Hallo Thomas,


    immer wieder gerne gesehen!

    Auch einen Blick wert, ausgediente Regelspurwaggons

    Wenn ich mir andere Bilder so ansehe, scheint es da einen gewissen Bedarf gegeben zu haben diese auf Rollwagen zu verladen und von Werk zu Werk zu fahren. So konnte man dann wohl die Nutzung der DR vermeiden, wenn es etwas zwischen 750 und 1435 mm zu transportieren galt.


    Viele Grüße


    Volker

  • Danke sehr, ich denke auch - Transporte über die DR kosteten Geld und so wurden Loks und Waggons auf Rollwagen transportiert.

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Da denke ich mal, dass die Fahrzeiten und die kürzeren

    Dienstwege der überwiegende Vorteil war. Klar - billiger war

    es auch.

    Auch die Wagengestellung wird mit hereingespielt haben.

    Beim werkseigenen Normalspurwagentransport wird das

    Hauptaugenmerk wohl auf den Rollwagen gelegt.....

    Was darauf stand war ja Ladegut ob lauffähig oder nicht.


    Schönes Wochenende vom Dagvuchel.:weg: