Kürzlich in Mannheim

  • Hallo zusammen,


    ich war kürzlich in Mannheim im Museum und da kam mir ganz zufälligerweise dieses Gespann hier entgegen - nur ein Schnappschuss, ich konnte gerade noch das Handy zücken:

    Schön, dass es noch solche urigen Elektro-Bimmelbahnzüge bei uns gibt: die schwere Ausführung und der genieteten Aufbau - das sieht schon nicht mehr nach leichter Straßenbahn aus, sondern nach "richtiger" Eisenbahn.


    Ich habe nicht damit gerechnet hier noch so einen alten OEG Zug anzutreffen - wenn auch in recht seltsamer Lackierung. Ansonsten waren nur (für mich) langweilige, hässliche moderne Niederflurzüge unterwegs.


    Ich kannte diese OEG Züge von früher her noch mit der alten typischen blassgelben Straßenbahn-Lackierung. Ob daher dieser Grünton in irgendeiner Weise authentisch ist kann ich leider nicht sagen. Das Design ähnelt etwa den alten OEG Dampstraßenbahnzügen.

    Ich war auch ziemlich überrascht, dass es hier überhaupt noch solche historischen Fahrzeuge gibt. Ich dachte das wäre alles damals mit der Schließung des DGEG Schmalspurmuseums in Viernheim genauso lieblos "entsorgt" worden wie die letzten OEG Dampfstraßenbahn Fahrzeuge (Kastendampflok verschollen, Gepäckwagen verschollen, der letzte Dampstraßenbahn Personenwagen wurde irgendwie zum Härtsfeldbahnwagen umgebastelt, die zweite Dampflok steht unscheinbar unter dem Technoseum abgestellt).



    Viele Grüße


    Matthias

    5904

  • Hallo Mathias,


    zu Deinen Fragen ein paar Antworten:


    1) Deine Aufnahme zeigt keine "Bimmelbahn", sondern ein waschechtes Eisenbahnfahrzeug in 1000 mm Spurweite. Da Dein Foto nicht den ganzen Zug zeigt, vermute ich mal, dass es zwei Fahrzeuge waren. Dann wäre es ein sogenannter "OEG-Halbzug" gewesen, die bis in die 1970er Jahre noch im Planbetrieb waren.


    2) Die Lackierung ist mitnichten "seltsam" oder gar ein Sponsoring der Mannheimer "Eichbaum"-Brauerei (seitdem mein Arbeitgeber in Mannheim sitzt, komme ich öfter dorthin, vor dem Eichbaum-Bier haben mich die meisten Mannheimer - Arbeitskollegen, Hotelmitarbeiter, Passanten, Studenten - gewarnt, weil die Brauerei neben dem Hauptfriedhof liegt und das Wasser schlecht sei - und in der Tat, eine wirkliche Wohltat für den Bierfreund sind die Eichbaum-Biere wirklich nicht, in Ludwigshafen trinkt man Bellheimer, welches nicht nur mir um Längen besser schmeckt).


    Schon in den 1960er Jahren hatte die OEG diese historische Lackierung an einigen Oldtimerfahrzeugen nach hist. Vorbild angebracht.


    3) Zufällig sah ich letzte Woche einen morgendlichen Verstärkerzug (Berufsverkehr oder Schülerzug- keine Ahnung), der aus zwei alten OEG-Düwag

    bestand und an der Hst. "Tattersall" vorbei vom Hbf kommend in Richtung Wasserturm fuhr. Da ich den Zug nur zufällig von der Seite sah, kann ich Dir leider nicht sagen, wohin er fuhr. Es war gegen 7 .00 Uhr morgens.


    Ich fuhr auf der Linie 1 in Richtung neue Feuerwaache/Hochschule Mannheim, die Züge sind morgens und abends extrem voll, Sitzplätze fast immer Mangelware.


    Ein OEG-Dampfstraßenbahnwagen (evtl. DGEG-Besitz?) landete in den 1980er Jahren bei der Brohltalbahn und wurde 1988 von mir dort in dem "Hist. Alt-Grün" angetroffen. Wo der Wagen heute ist, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Soweit in Kürze


    Grüße


    -railfox-

    Gefährlich wird es, wenn die Dummen fleißig werden!

  • Hallo zusammen,


    Danke für die Antworten! Dass die Fahrzeuge früher hell(gelb/Beige) waren hatte ich ja oben schon geschrieben. Dass dieser Grünton tatsächlich historisch korrekt ist, ist interessant. Er steht den Fahrzeugen jedenfalls sehr gut!


    railfox :

    Wohin der OEG-Dampstraßenbahnwagen von der Brohltalbahn aus (dort bin ich auch noch mit ihm gefahren) gegangen ist, kann ich Dir sagen und habe das oben auch schon angedeutet: Bei der Härtsfeld Museumsbahn wurde er so umgebaut, dass er jetzt so (zumindest so ähnlich) aussieht, wie ein alter Härtsfeldbahn 4-achser mit offenen Plattformen. Auch die Fensteranordnung ist jetzt komplett anders. Kurz gesagt: man erkennt den Wagen eigentlich nicht wieder.


    Und ja, es waren zwei Fahrzeuge, sogar zwei Triebwagen - wobei der Hintere abgebügelt mitlief.



    Viele Grüße


    Matthias

    5904

  • Hallo railfox,


    Duewag-Züge (zum Teil als Doppelzüge) fahren noch als Verstärker auf verschiedenen Linien in MA/LU und auch auf der OEG-Ringlinie. Genaueres kannst du den einschlägigen Straßenbahnforen entnehmen.

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Ein Ex-OEG-Dampfbahnwagen befindet sich auch beim DEV. Er war mal eine Zeit bei der HSB im Einsatz.


    http://www.museumseisenbahn.de/index.php/de/fahrzeuge.html