Übersicht über die Verwendbarkeit der Triebfahrzeuge auf den Nebenbahnen der Rbd Dresden (ÜVT Dre) von 1974 - Nur Schmalspur [4 Scans]

  • Hallo beim Stöbern im Archiv meines verstorbenen Vaters ist mir die ÜVT Dre vom 1.4.1974 in die Hände gefallen.
    Da dort auch die Schmalspurstrecken enthalten sind, dachte ich mir es ist vielleicht auch fürs Bimmelbahnforum recht interessant.

    Wenn jemand auch an den anderen regelspurigen Strecken Interesse hat kann ich in naher Zukunft einmal das gesamte Dokument scannen

    UEVT_Dre_Schmalspur_1.jpg


    UEVT_Dre_Schmalspur_2.jpg

    UEVT_Dre_Schmalspur_3.jpg


    UEVT_Dre_Schmalspur_4.jpg


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo Andre´


    da hast Du ja was ganz Feines gefunden. Mal nachgefragt, sind dort auch Normalspurstrecken enthalten? Mich würde interssieren wie es auf der BSg wegen der Markersbacher Brücke aussah. Meines Wissens (1968) durfte damals nicht mal der Hilfszug mit der 58 oder 94 dort gefahren werden. Heute schickt man 35 1097 drüber scheinbar ohne Bedenken.


    MfG

    Helmut

  • Kein problem Helmut.


    Leider ist 1974 die Br 94 nicht mehr enthalten.

    Die Einschränkung galt aber nicht dem Markersbacher Viadukt sondern der Talbrücke in Raschau.

    UEVT_Dre_Regelspur_14_15.jpg

    Bei der Strecke 129 steht dann übrigens explizit drin das die "Br 94.2" zugelassen wäre.. Meint man damit wirklich extra die T16 oder hat man die 0 für die XI HT vergessen? Ich weiß es nicht.


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo Namensvetter,

    also ich kenne keine T16, die nach 1970 eine 2 als Tausenderstelle bekommen hat ...!

    Denk dran, die Dokumente sind aus dem EDV-Zeitalter ... - daher: Stimmt schon alles so!

    VG

    André M.

  • Was mich interessiert: auf der Linie Radebeul Ost - Radeburg ist keine Vorspannlok zugelassen. Warum das denn? Hat das mit den beiden genannten Brücken zu tun?


    MfG Ronny

  • Hallo Andre´,

    vielen Dank für die Ifo. Mir fällt nur auf, dass die BR 86 wegen Oberbau- und Brückenproblemen nicht nach Crottendorf fahren durfte. Ob das ein Druckfehler ist ?


    MfG

    Helmut

  • Hallo Helmut.

    Da steht ja wegen Oberbau und Brücken..
    In Sachen Brücken kann es natürlich sein das 1974 dort die V100 fuhr die ja von der Meterlast günstiger ist wie die 86

    Die 86 fuhr ja einige Zeit in den 70ern da nicht. Kann es aber auch nur vermuten.
    Also ein Thema für den Stammtisch.

    @André Marks. Natürlich du hast Recht..


    @Ronny Vermutlich, wobei mich auch verwundert das die Einheitslok nicht, die Neubau aber mit Beschränkung verkehren durfte.
    Das der Unterschied das so groß ist..


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo Andre´,


    die Sache mit Crottendorf ohne BR 86 in 1974 konnte ich nicht glauben. Also Literatur her und schauen. Siehe da, es gibt mehrere Fotos mit 86 1361 und 86 1591 die im Jahr 1974 aber auch 1975 nach Crottendorf gefahren sind. Weiterhin machte mich stutzig das die Angaben zur Crottendorfer Strecke für die BR 58 nur ein Brückenproblem sahen aber bei der 86 Brücken- und Oberbauprobleme, unlogisch. Alle mir zugängliche Literatur hat keinen Hinweis auf dieses Problem enthalten. Der planmäßige Einsatz der V 100 erfolgte erst ab 1977, im Zusammenhang mit dem ersten "Dampfaus" bei der DR. Also ich bleibe erstmal bei meiner Meinung, da ist irgendwo ein der Bürokratie aufgetreten. Aber zum nächsten Stammtisch werde ich das nochmals ansprechen.


    MfG

    Helmut

    Einmal editiert, zuletzt von 86_018 () aus folgendem Grund: Druckfehler

  • @Ronny Vermutlich, wobei mich auch verwundert das die Einheitslok nicht, die Neubau aber mit Beschränkung verkehren durfte.
    Das der Unterschied das so groß ist..

    Moin André,


    das hat mich auch sehr gewundert.....der Gewichtsunterschied liegt, meine ich, bei unter 3t.....kann sich (mir) das jemand erklären??


    Liebe grüße