(Weitere) neue Formsignale im Bahnhof Schönheide Süd aufgestellt

  • (Weitere) neue Formsignale im Bahnhof Schönheide Süd aufgestellt


    Nachdem der Bahnhof Schönheide Süd vor so ziemlich exakt sieben Jahren, im November 2012, die ersten beiden seiner ehemals zehn Formsignale zurück erhielt, wurden am 2. November dieses Jahres die nächsten beiden Signale in Wilzschhaus aufgestellt. Damit hat der Bahnhof Schönheide Süd alle vier seiner Ausfahrsignale zurück. Bei den jetzt wieder aufgestellten Signalen handelt es sich um die beiden Ausfahrsignale in Richtung Schönheide Ost, die ursprünglich schon 1978 demontiert worden waren. Nach über 41 Jahren hat der Bahnhof diese Signale nun wieder. Dazu ist ein ausführlicher Artikel mit Bildergalerie auf der FHWE-Webseite erschienen: www.fhwe.de

    Aufstellen der Ausfahrsignale B und C in Richtung Schönheide Ost im Bahnhof Schönheide Süd am 2. November 2019:






    Instandsetzung Streckeninfrastruktur Schönheide Ost - Schönheide Süd


    Seit dem 9. September 2019 laufen auf Basis eines FöMi-Bescheides aus dem EU-Programm LEADER außerdem Instandsetzungsarbeiten an der Streckeninfrastruktur Schönheide Ost - Schönheide Süd. Auch darüber ist ein Bericht mit mehreren Fotogalerien auf der Webseite des FHWE unter www.fhwe.de erschienen.



    Infrastrukturinstandsetzungsarbeiten zwischen Schönheide Ost und Schönheide Süd im September und Oktober 2019:







    Dringend weitere Spenden für die Bahnhofsgebäudesanierung Schönheide Ost benötigt


    Für die weitere Sanierung des Bahnhofsgebäudes Schönheide Ost ist der FHWE weiterhin dringend auf Spenden angewiesen. Bei der Baumaßnahme war im Sommer 2018 bei Arbeiten im Bauuntergrund die Notwendigkeit eines deutlich erhöhten Arbeitsumfanges festgestellt worden, was eine Kostensteigerung um 85.000 € nach sich zog. Von diesen Mehrkosten muss der Verein 30.000 € durch Spenden aufbringen, anders geht es nicht. Zu diesem Zwecke war zum 1. Oktober 2018 eine Sondernspendenaktion ins Leben gerufen worden. Von dem Spendenziel von 30.000 € sind derzeit reichlich 22.000 € erreicht, rund 8.000 € fehlen also noch.


    Der FHWE bittet deshalb auch um Ihre Spende zugunsten der weiteren Sanierung des Bahnhofsgebäudes Schönheide Ost:


    Kontoinhaber: FHWE e.V.

    IBAN: DE70 8705 4000 3667 0000 99

    BIC: WELADED1STB

    Bank: Erzgebirgssparkasse


    Verwendungszweck: Spende EG Schönheide Ost.



    Das Bahnhofsgebäude Schönheide Ost bei Beginn der Sanierungsarbeiten im April 2018...




    ... und im Oktober 2019:




    Für weitere Details, weitere Neuigkeiten und weitere Bilder zu den genannten Themen werfen Sie bitte gerne wieder einmal einen Blick auf die Webseite www.fhwe.de.


    Herzliche Grüße



    Förderverein Historische

    Westsächsische Eisenbahnen e.V. (FHWE)


    Fotos in diesem Beitrag: Archiv FHWE e.V.



    - - -

    Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahnen e.V. (FHWE)

    Wilzschhaus Nr. 3

    D-08304 Schönheide


    Tel.: 037755/698981 (Erreichbarkeit i.d.R. samstags)

    Fax: 037755/698982

    E-Mail: fhwe (ät) fhwe.de

    Internet: http://www.fhwe.de


    1. Vorsitzender: Marco Drosdeck

    2. Vorsitzender: Danny Jokisch

    Registernummer VR 20667 beim Amtsgericht Chemnitz

    Steuernummer: 218/142/06979, Finanzamt Schwarzenberg

    Umsatzsteuer-ID: DE 260 86 39 56

  • Hallo zusammen


    Das ist ja schon sehr bemerkenswert, was da geleistet

    wird. :hurra:

    Wie man am 2. Bild sehen kann, ist da schon wieder

    ein "richtiger Bahnhof" entstanden.


    Bei dem Bild, wo die 2 Pinseler das Brückengeländer

    streichen, sehe ich "rohe" Schwellen. Da ja dort eine

    Brücke vorhanden ist und der Oberbau scheinbar in

    einem Zustand ist, der eine Entwässerung ermöglicht,

    werden die Schwellen wohl trotzdem schnell altern....


    Nun mir ist klar, dass alles sein Geld kostet, aber gäbe

    es da keine andere alternative Lösung?


    Zusatz nachgetragen:

    Nachdem ich mich auf der verlinkten Seite kundig gemacht

    habe, ( bitte unbedingt auch mal lesen!!!), möchte ich meinen

    Einwand bezüglich der "rohen" Holzschwellen relativieren.

    Die Problematik des Grundwasserschutzes hatte ich für

    diesen Bereich nicht auf dem Schirm.


    Trotzdem wünsche ich dem Verein weiterhin alles Gute,

    Geld und viel Glück für die Zukunft.:wink:


    Viele Grüsse vom Dagvuchel


    Bearbeitung:

    Einmal editiert, zuletzt von Dagvuchel () aus folgendem Grund: Zusatz nachgetragen