Umbau Tillig H0m Personenwagen 900-230 DR / Spreewaldbahn

  • Hallo,


    In loser Folge werde ich hier beschreiben, welche Änderungen ich am Wagen vornehme um die eher "harzlastigen" Details zu ändern und den Wagen an den Betrieb bei der Spreewaldbahn "anpassen".

    Ich hatte hier im Forum nach der Lüfterbauart für 900-230 gefragt, leider habe ich bis heute keinen eindeutigen Hinweis. Nur für 900-231 habe ich ein Foto, wo Wagennummer und Torpedolüfter erkennbar sind. Das sollte aber der einzige sächs. 6-Fenster Einheitswagen im Spreewald mit Torpedolüftern gewesen sein. Weiterhin konnte ich für drei sächs. 7-Fenster Einheitswagen im Spreewald die Dachlüfter bestimmen, hier ist einer mit Torpedolüftern und verschiedene sächs. Lüfter erkennbar.


    Aber nun zum Umbau. folgendes möchte ich ändern bzw. anbringen:

    - 4(6 laut den wenigen Foto`s sind es nur 4) Stück Dachlüfter, jeweils mittig über den Fenstern, 2 Ofenabzüge, Dach neu lackieren

    - anpassen der Bühnen, Schlussscheibenhalter

    - Inneneinrichtung Öfen einsetzen, alles farblich behandeln, Reisende einsetzen, Innenbeleuchtung

    - WC Fallrohr anbringen


    Als erstes habe ich die vorhandenen Lüfter entfernt, die Löcher verspachtelt und das Dach geschliffen.

    Die Heizleitung wurde ebenfalls entfernt und die Bühnen "nackig" gemacht, Scherengitter konnte ich auf keinem Foto finden.


    Als nächstes werden die Lüfter und Ofenabzüge angebracht, dazu beim nächsten mal mehr.


    VG Micha

  • Auf dem Foto aus dem Heft vom Eisenbahn Journal sieht man ein fast "sächsischen" Zug!

    Vorne drei(vier oder 900-201?) sächs. 6-Fenster Einheitswagen, ganz vorn 900-231 mit Torpedolüfter und dann..? Der dritte Wagen hat wohl sächs. Lüfter und dann noch zwei sächs. 7-Fenster Einheitswagen.

  • Hei,


    Es könnte sein, daß der vierte von vorn der 900-201 ist. Ich meine Ansätze des Sprengwerkes erahnen zu können. An der Fensterteilung kann man das wegen der Auflösung schlecht einschätzen. Danach die zwei können durchaus auch 900-22x (mit x=6 bis 8 ) sein. Dann folgt ein 901-21x (mit x = 1 bis 4); ich würde auf 901-211 raten; der ist deutlich breiter. Auflösung ist aber zu schlecht. Zum Schluß einer der kombinierten.


    Ich schaue mir das Abend aber im Heft nochmal an.


    Edit: ich kann den vierten Wagen von vor nur mit äußerster Fantasie als 900-201 ansprechen... richtig zu sehen, welcher das ist, kann man nicht!! Die beiden dathinter... Rätzelraten: kann 900-211, 900-226 bis 900-229, 900-241 bis 900-243 oder eine Mischung aus allen. Es ist nicht einschätzbar... ein breiter (901-21x) folgt und irgendwas dahinter...


    Sven

    Einmal editiert, zuletzt von lckb-1000 () aus folgendem Grund: Ergänzung.

  • So... Datenbestand gemolken... Ich habe kein Bild, aus dem ich eindeutig den 900-230 indentifitzieren kann. Leider... vom 900-231 gibt es ja die Kieper-Aufnahme.


    Bei einer der (nun nicht mehr verfügbaren) Aufnahmen der Beitragsserie von Ron Van der Born https://bimmelbahn-forum.de/forum/index.php?thread/7545-wer-kennt-eigentlich-noch-die-guste (und die drei folgenden Beiträge) könnte der Kandiat dabei gewesen sein... Nummer ist aber nicht erkennbar und ich habe kein Vergleichsmaterial...


    Sven

  • Danke Sven,


    Genau so geht es mir auch, außer 900-231 ist kein Wagen eindeutig zu erkennen, 23_ auch unter der Lupe nicht mehr zu lesen.

    Also werde ich wohl eine Beschriftung für 231 anfertigen lassen und die Torpedolüfter verwenden.


    VG


    Micha

  • Habe ein Bild vom Wagen, bereits im Harz 1983, von 900-230 im DR grün von einem netten Forumsmitglied erhalten, leider aber wohl schon mit Umbauten(u.a. andere Lüfter?),. oder hatte er wirklich nur vier Lüfter?

    3 Mal editiert, zuletzt von Spreewald1 ()

  • Hallo in die Runde,


    ist der 900-230 im Harz in der Ursprungsausfürung - d.h. so wie er von der Spreewaldbahn kam - überhaupt im Einsatz gewesen? Ich kenn den 900-230 nur abgestellt in Eisfelder Talmühle, zusammen mit dem 900-211. Und dann natürlich als modernisierter Wagen mit neuem Auffbau.


    Anbei zwei Bilder von 1976, vielleicht hilft es Dir mit den Lüftern weiter. Der erste Wagen ist der 900-230, der Wagen am Prellbock der 900-211.





    Die Wagen standen noch 1983 an dieser Stelle.


    Dietmar

  • Hallo,


    meines Wissens sind die in Eisfelder-Talmühle abgestellten Wagen erst nach der Modernisierung im Harz zum Einsatz gekommen. Das laesst sich schon allein mit dem abweichenden Heizungssystem (Ofenheizung statt Heizleitung) und insbesondere mit dem abweichenden Bremssystem (Druckluftbremse statt Saugluftbremse) begründen.

    Demzufolge stellen alle Bilder aus Eisfelder-Talmühle die Wagen meiner Meinung nach im letzten Einsatzzustand aus dem Spreewald dar.


    Gruß Michael

    26305-signatur-def-jpg