Frage zu Altbauwagen beim Molli

  • Hallo,

    ich bin absolut begeistert! Würdeich nicht schon durch meine H0e-Bahn arm werden, würde ich glatt das ganze Molly-Programm und das Harzkamel kaufen :D^^


    Wer weiß, vielleicht kommt das ja irgendwann noch, wer weiß...


    VG Marc

  • Hallo,


    anfang dieser Woche waren zwei Wagen des Molli-Nm-Programm aus dem Hause Lemiso bei mir zu Besuch. Unter Zuhilfenahme des Mehrschienengleises in meinem Ausbesserungswerk (im Bau), kam es dann zu dieser seltenen und erstmaligen Begegnung zweier Molli-Fahrzeuge unterschiedlichen Maßstabs und zeigen somit einen interessanten Größenvergleich:


    dsc_1232dejzp.jpg


    99 322 versucht anzukuppeln - vergeblich


    dsc_12435yjfs.jpg


    99 322 schiebt einen Wagen aus der Werkhalle - Mollizug in zwei Maßstäben ;)


    dsc_1238n2kra.jpg


    Der direkte Vergleich. Mittlerweile hat sich auch noch ein offener Güterwagen dazugesellt.


    dsc_12399vjjl.jpg


    Fazit*: da es meine erste Begegnung mit der Baugröße Nm war, war ich doch sehr überrascht, wie klein die Fahrzeuge in diesem Maßstab doch sind. Die Wagen sind sehr leicht, was zum Eingleisen etwas Fingerspitzengefühl verlangt. Das Rollverhalten ist wie bei einem Wagen im größeren Maßstab. Wenn man bedenkt, dass zwei Nm-Wagen in etwa so lang sind, wie ein Wagen in H0e, so verdeutlicht es auch, was man in 1:160 alles bauen könnte, ohne wie bei 1:87 Kompromisse eingehen zu müssen! Natürlich geben die kleinen Wagen weniger Details wieder als im größeren Maßstab.

    Die Verarbeitung beider Wagen waren gut, alle Einzelheiten am Personenwagen (Bühne, Tritte, Rahmen, Drehgestelle, Dach, Wagenkasten) waren vollständig und sauber dargestellt. Beschriftung ist lesbar, einzig die schwarze Trennkante am Personenwagen war etwas unsauber, was aber auf den Bildern auffälliger ist als wenn man den Wagen vor sich stehen hat. In dem kleinen Maßstab halte ich die schwarze Linie gleich unterhalb der Fenster für schwer aufzutragen. Beim Güterwagen hätte ich ein paar mehr Details erwartet: so fehlt die Handbremse, der typische Zettelkasten und die Nachbildung der gewölbten Türen. Da es sich bei den Fahrzeugen um einen 3D-Druck handelt, sollten diese Details in der nächsten Serie Berücksichtigung finden. Ansonsten bleibt anzumerken, dass meiner Meinung nach der Preis von 88 Euro für den Personenwagen und 54 Euro für den offenen Güterwagen völlig in Ordnung sind!

    Hervorzuheben ist noch die Verpackung der Wagen mit Beipackzettel zur Geschichte des jeweiligen Wagen.


    Dank an Stefan24 für das 1:87 vs. 1:160 Arrangement!


    Grüße Robert


    *ich bin nicht mit Fa. Lemiso verheiratet/verschwägert/verwandt und bekomme auch keine Werbegeschenke oder andere Gratifikationen ;)


    achso: die Bilder wurden mit dem Handy gemacht.....die "verzogenen" Gleise und Gebäudelinien wurden erst am PC sichtbar.

  • Guten Abend,


    der Beitrag über die "Mehrspurigkeit" erinnerte mich an meine beiden Fragen die ich noch hinsichtlich dieses faszinierenden Projekts loswerden will. Für mich kommt nur die Anschaffung eines der beiden "regelspurigen" Transportwagen mit passendem Roll-Ladegut in Frage.

    1.) War das große Vorbild des Rs-Transportwagens auch mit Schienen für 900 mm ausgestattet? So daß der Transport eines Molliwagens also nicht vorbildlos sein sollte? Denn von den derzeit angebotenen Modellen gefällt mir der Molli-Altbau-Personenwagen mit Oberlicht am besten.

    2.) Im Onlineshop erscheint es, als gäbe es diesen Wagen in einer braunen und einer schwarzen Version. Täuschung durch unterschiedlich belichtete und weißabgeglichene Fotos oder sind das wirklich zwei verschiedene "Schuhe" eines gemeinsamen Paars? Mir ist eigentlich nur die schwarze Ausführung in Erinnerung. Aber Erinnerungen verblassen...

    Soweit meine Fragen an den Werkmeister bzw. andere darüber unterrichtete Leute.


    Danke für eventuelle Antworten sagt bereits vorab, Niels!



    (Zusatz speziell für Lorenz: 8) "Sold out" im elektronischen Laden passt irgendwie nicht so recht zu "Lemiso Werke" und "Bildstelle".)

  • Danke Dir, das schaut schon wirklich ganz gut aus! H0 wirkt dagegen wirklich wie Gartenbahn, oder?

    Ja, das dachte ich auch als ich die Bilder gesehen habe.


    @Nils:


    Zu deinen Fragen nach den Transportwagen:

    Nein, der Rs-Transportwagen war nicht mit Schienen für 900mm-Wagen ausgestattet, aber dennoch wurden auf diesen Wagen Molli-Wagen ins Raw oder zur Heimatstrecke überführt! Es gab drei Rs-Schmalspurtransportwagen, die im Bww Rostock beheimatet waren. Die 900mm-Radsätze rollten auch auf den 1000mm-Schienen auf dem Transportwagen. Man musste vorsichtig agieren, aber gepasst hat es. Was genau der Grund dafür war, diese Wagen nicht mit 900mm Fahrspur auszurüsten, weiß ich nicht.

    Die in Rostock beheimateten Transportwagen auf Rs-Basis waren alle schwarz und besaßen Y25-Drehgestelle.


    Im Harz gab es schwarze und braune Transportwagen, meines Wissens alle mit Y25-Drehgestellen.


    In Sachsen gab es sowohl schwarze als auch braune Transportwagen. Dort hingegen sind mir Wagen mit Y25-Drehgestellen als auch Wagen mit Drehgestellen der Bauart Niesky bekannt.


    Für die Darstellung einer Überführung eines Molli-Wagens bedarf es also eines schwarzen Transportwagens mit Y25-Drehgestellen.


    Grüße Robert

  • Zitat

    Im Onlineshop erscheint es, als gäbe es diesen Wagen in einer braunen und einer schwarzen Version.

    Hallo Nils,


    es täuscht, wie du schon richtig vermutet hast. Wir bieten den Transportwagen lediglich in schwarz an.


    Das "sold out" stammt ganz bestimmt nicht aus unserer Feder. Muß direkt mal schauen, ob man das noch verstellen kann.


    In ca. 2-3 Wochen sollten die Bestände wieder aufgefüllt sein. Wir waren vom Ansturm echt überrascht. Danke hier nochmals an die fleißigen Käufer.


    Grüße

    Lorenz