Frage zum Dreischienengleis in Hettstedt (m1B.)

  • Hallo Niels... Dann auf deine Antwort ebenfalls Daumen runter....

    Es wurde gesagt das der ganze Ort 89 von Schmalspurgleisen durchzogen war... Dem war aber nicht so... Das Areal wo das betreffende Gleis lag war auf einem alten Hüttengelände welches nicht offen zugänglich war.. Also Betriebsgelände des VEB Mansfeld Kombinats.... Ausserhalb des Geländes gab es in Hettstedt nur das Stück von der im Bild gezeigten Brücke bis zur Kupfer Silber Hütte und eben in der anderen Richtung die Strecke in Richtung Siersleben...

    Mehr war nicht... Und das war nur ein Gleis... neben der F86 den Lichtlöher Berg hoch bis Kupfer Silber Hütte im Bereich von Hettstedt also nicht der ganze Ort wurde durchzogen... daher die Frage...

  • Hallo Andi,


    hast du auf der Strecke neben der F86 den Lichtlöher Berg hoch bis Kupfer Silber Hütte mal andere Züge , außer den Selbstendladern gesehe. Und sind die immer am Nachmittag gefahren?

    Danke

    Gruß

    Uwe

  • Ich kann mich nur an Selbstentlader erinnern.. Was die Fahrzeiten betrifft war es meist früher Nachmittag. Ob aber früh auch ein Zug kam? Kann ich so nicht sagen.. Dazu ist es zu lange her... Kann mich zum Beispiel auch nur noch schwach an den Bahnübergang erinnern der die F86 ca 500 m hinter der letzten Brücke der Anschlussbahn des Walzwerks in Richtung Mansfeld nach rechts überquerte. (Höhe des noch immer dort stehenden großen Kranes auf dem Gelände dr Hütte). Dort stand damals glaub ich ein Lokschuppen?? und einige Gleise.. Aber der wurde schon vor der Wende entfernt.. Ob dorthin auch andre Wagen gebracht wurden wäre eventuell zu vermuten.. Aber wie gesagt.. lange her..

    Was bis zum Schluss lief waren die Züge zur Kupfer-Silber-Hütte. Andere Güter sind meines Erachtens über den normalspurigen Anschluss gekommen.

  • Hallo, Leute,


    ich bin doch fündig geworden:

    Die Bilder sind vom Ns2f in einem anderen Beitrag hier eingestellt worden und da gibt es wohl keinen Protest. Nun hoffe ich nur noch, dass meine Vermutung zu Hettstedt auch stimmt .


    Grüße Bernd.

  • Klar... ist Hettstedt

    Im ersten Bild--da verlief hinterm Zaun rechts auch noch ein Gleis.. ..ein paar 100 m weiter überquerte es die Straße.. Aber ich kenne es im bereich der Straße dort nur als Überrest und schon lange nicht mehr genutzt.

    Das zweite Bild.. links ging es zum Haupteingang Walzwerk... rechts zur Kupfer Silber Hütte.. einige 100 m weiter in Fahrtrichtung der Lok war früher auch noch ein Übergang... aber wie gesagt...schon noch zu DDR Zeiten abgebaut.. Das Bild ist auf alle Fälle zum Schichtwechsel Nachmittags gemacht.. (ob nun gegen 2 da war der Wechsel für die im 3 Schicht System oder 3 für den Rest... das weiß ich nicht...)

  • Nein, sorry, bitte hier keine Fotos oder Karten mit unklaren Urheberrechten veröffentlichen. Macht es per PN!

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Hallo Andi1971

    Bild 2 hast du gut erklärt. Ich schätze es ist zwischen 14.30 und 15 Uhr aufgenommen. Gegen 14 Uhr ging es ja in Helbra immer los in Richtung Hettstedt.


    Gruß Ralf

  • Hallo,

    danke Volker für das Brückenbild. Schön sind ja die "Haubenwagen".

    Und danke an Jan für das Bild mit Lok 9 und den 3 Wagen. Besondes schön finde ich hier noch die beiden Plastebomber. Nur Örtlich einordnen kann ich es nicht. Lok 9 , die jetzt so weit im Osten ist.

    Zur Fahrzeit des Zuges möchte ich anmerken, das es wesentlich später gewesen sein muss. 14:00 war Schichtwechsel im Ernstschacht und dann wurden erst bei der Lok die Vorräte aufgefüllt und die Lok hübsch gemacht. Im Werk gab es ja nicht nur Schichtarbeiter, sondern auch zu normaler Zeit arbeitente.

    Gruß

    Uwe