Betrieb der Zittauer Schmalspurbahn 2020

  • Normaler weiße fährt sie Schaku weil der Sachsenzug auch Schaku hat.

    Der neue Packwagen hat aber Trichter weil der IK Zug Trichter hat und man halt wohl kurzer Hand die Kupplung der 145 hinten gewechselt

  • Das ist der Einfachheit halber beim kuppeln so geschehen. Der Oberlichter 285 K ist ebenfalls mit Trichter bergseitig und Scharfenberg talseitig ausgerüstet. Die anderen Wagen besitzen alle Scharfenbergkupplung. Natürlich würde ein einheitliches Bild, also alle mit Trichter, optisch noch authentischer aussehen. Aber dafür müssten noch einige Anpassungen durchgeführt werden. Aber was noch nicht ist, kann ja irgendwann werden.

  • Natürlich würde ein einheitliches Bild, also alle mit Trichter, optisch noch authentischer aussehen. Aber dafür müssten noch einige Anpassungen durchgeführt werden. Aber was noch nicht ist, kann ja irgendwann werden.

    Ob das aber zweckmäßig ist? Auch wenn die Wagen nur selten in anderen Garnituren bzw. bei anderen Bahnen anzutreffen seien, erregt Trichterkupplung trotz Authentizität schlechteres Fahrgefühl...

  • Ich bin der Meinung, daß gerade bei einem 100-jährigen Zug das ruckeln und zuckeln zum Bahnerlebnis dazugehört.

    Komfort, wie auch immer definiert, kann man heute in jedweden anderen Zug erleben. Der Ruck, der durch das strecken der Kupplungen durch den Zug geht, gibt den Fahrgästen unverblümt zu verstehen, daß die Fahrt beginnt.

  • Der Ruck, der durch das strecken der Kupplungen durch den Zug geht, gibt den Fahrgästen unverblümt zu verstehen, daß die Fahrt beginnt.

    Das finde ich auch....und es muss ja auf der Moba nicht echter aussehen, als beim Original. Trotzdem will ich mich nicht beschweren....toll, was da in Zittau wieder auf die Beine gestellt wurde!!:klatsch:

  • Heute gab es für mich absolutes Neuland bei der Bimmelbahn. Die Zittauer Bahn, war mir lediglich hier aus dem Forum und vom Warten an den Bahnübergängen in Zittau bekannt.


    Wenn man aber schon mal in Oybin Hain im Urlaub ist, ist die Bahn natürlich Pflichtprogramm. Nach einer Regenwanderung durch die Jonsdorfer Felsenstadt, ging es per Bahn bis Zittau und gleich zurück nach Oybin.


    Von Jonsdorf bis Bertsdorf, zog 99 749 mit dem Reichsbahnzug. Dort wurde für den Rest des Weges in den von 99 731 geführten Zug umgestiegen. Trotz anfänglichen Regens natürlich in der Wanne. Mir hat die Fahrt mit der SOEG ausgesprochen gut gefallen!


    Viele Grüße

    Jörg

    Viele Grüße

    Jörg

    Einmal editiert, zuletzt von Seamaster76 ()

  • 99 749 ist vor wenigen Minuten schadhaft von 99 731 nach Zittau geschleppt worden. Als Ersatz wird nun 199 013 am Zugschluss des verspäteten 13 Uhr-Zuges nach Bertsdorf überführt.


    Grüße vom Zittauer Bahnhof! Jan

    Mit freundlichen Grüßen!
    Jan Hübner