Die Nebenbahn Beucha - Trebsen

  • na Thomas Schwarze du bist ja schon weit weg der Strecke, aber gehört ja auch dazu.

    kurzer Halt in Borsdorf, Dieter machte noch schnell ein Foto von Mir und dann gings weiter zum Hbf.


    am BW Leipzig Süd vorbei, die beiden anderen machten sich gerade auf dem Weg nach Engelsdorf zu Übernachtung



    Rangierarbeiten in Engelsdorf wir sind gerade mit der 74er vom Hbf. zurück


    Übernachtungsgäste waren immer mal wieder da, hier die 01 1531

    Sie wurde neben unseren beiden Heizloks (44er) für die Nacht abgestellt

    und die dann zum Orient Express am nächsten Tag mußte

    Grüße, Torsten
    Feldbahn Betriebskommando 21

    Gärtnereifeldbahn Plaußig

  • N'abend,


    einen Vergleich aus der neueren Zeit hätt' ich noch.


    Vor einigen Jahren habe ich die Wintermonate immer zum digitalisieren der ganzen Dias und Negative genutzt. Ein Großteil war ja beschriftet, aber leider nicht alles. So kam mir auch ein Film in die Hände, bei dem zwischendurch ein paar Ferkeltaxen dabei waren. Aber irgendwie paßten die nicht zum Rest und ich konnte mich beim besten Willen nicht daran erinnern, wann und mit wem ich dort gewesen sein soll.


    Naja, folgende Aufnahme war u.a. dabei:


    ref3317.jpg



    Einige Zeit später fand ich mal die Ankündigung, dass im Rahmen der Feierlichkeiten zu 150 Jahre Bahnstrecke Borsdorf - Grimma auch die Strecke nach Trebsen befahren werden sollte. Also machte ich mich am besagten Tag an die Strecke (Sonderfahrplan natürlich käuflich erworben), um ein paar Aufnahmen zu machen, getreu dem Motto, wenn denn schon mal was vor der Haustür los ist, dann sollte man auch dabei sein. Wetter war eh nicht, also brauchte man auch nicht auf den Sonnenstand achten. Einerseits ärgerlich, anderseits erhöht es die Motivflexibilität. Dabei kam u.a. folgendes Motiv zwischen Brandis und Ammelshain zu Stande:


    P9171080.jpg


    Es hat eine Weile gedauert, bis es klick bei mir gemacht hat und ich das zuvor unbekannte Motiv zuordnen konnte. Dann machten auch die weiteren Ferkeltaxenbilder plötzlich Sinn. Ich kann mich zwar immernoch nicht an die Tour erinnern, aber die Aufnahmen sind eindeutig mal auf dem Weg von Dresden nach Sachsen-Anhalt entstanden. Da muss ich wohl einen Zwischenstop eingelegt haben.


    Interessant ist aber auch, wie schnell eine Strecke zuwächst, wenn man keine weitere Landschaftspflege betreibt. In diesem Sinne ist die Bahn jedenfalls 'grüner' geworden.



    VG, Tilo

  • Hallo in die Runde,

    es war schon eine schöne Strecke. Gern erinnere ich mich daher noch an meine reinen Altbautage Anfang August 1986 mit 52 5448 und 52 5660.

    w97fwca6.jpg

    52 5660 in Trebsen 08.08.1986

    Grüße aus dem Bremer Exil

    Jan

  • 7 Ferkel!!!, Wow, na da ist doch die Wirtschaftlichkeit von Triebwagenverkehren auch im Eimer :-)

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Vielleicht könnt ihr mir mal weiter helfen. Suche Luftbildaufnahmen aus den 70er oder 80er Jahren vom Silikatwerk Brandis, Bahnhof Brandis sowie sämtlicher Anschlussgleise. Möchte auf meiner Modellbahn ziemlich naturgetreu die ganze Szenerie festhalten. Leider gibt es kaum Fotos von damals. Selbst beim Stadtchronisten ist nicht viel zu holen. Wenn gar nichts hilft werde ich mich wohl mal ans Staatsarchiv in Dresden wenden müssen.

    Vieles was ich baue geht aus meinem Gedächtnis heraus. War als Kind unf Jugendlicher viel auf den Gleisen rund um die Schamotte unterwegs.


    Liebe Grüße

    Ulli


  • Altbau Alarm auf der Trebsner Schiene dieses Mal der zweite Dampfumlauf mit der GR 52 5448 im Anschluss Trebsen 07.08.1986

    vyen4to9.jpg


    Einen Tag später hatte ich es versucht, die Zugkreuzung in Altenhain mit beiden Altbau auf einem Bild zu erwischen, doch da fuhr leider die 118 124 im Dampfumlauf. Noch nicht allzu lange her, hatte ich sie bei uns auf der S-Bahn gefahren. Mit 3000PS ganz schön Bumms, aber ein wankendes Schlachtschiff!

    6ortdkrc.jpg

    Grüße aus dem Bremer Exil

    Jan

  • 1991 wurde an der strecke sogar noch was gemacht, hier an der Bahnhofseinfahrt Trebsen


    Beucha noch mit seiner alten Ausdehnung, von den Gleisen zu den Umladerampen war schon in den 80ern nicht mehr viel übrig


    Ich traf den 772 130 nur Solo an, hier in Bra*dis, das N ging wohl verloren


    Kreuzung mit der Rangierlok in Seelingstädt im Bf. Brandis

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas