Eindrücke der RüBB von Anfang Januar 2020

  • Moin,

    ich möchte mal wieder ein paar Fotos von der RüBB zeigen, grober Anlass ist mein neuer Fotoapparat, den ich mal ausgiebig testen wollte. Mein C 5D II ist doch schon ziemlich in die Jahre gekommen, so wurde es jetzt das aktuelle Modell als 5D IV. Er und ich, wir fremdeln noch ziemlich miteinander, so habe ich u.a. das Gefühl, dass er als ein äußerst „Licht-durstiger“ Bursche daher kommt. Dafür knattert er, was die Auslösegeschwindigkeit betrifft, böse was weg. Mein Gefühl sagt mir, dass ich vielleicht 5% dessen abrufe, was das Teil technisch mitbringt, werde sicher noch die eine und andere Seite im Handbuch betrachten müssen...;-)


    So durfte ich Anfang Januar 2020 wieder einige Tage auf der Insel Rügen verbringen. Das Wetter war eher „ging so“, eine Gelegenheit zu schauen, was das neue Gerät auch bei schlechtem Wetter kann.


    Ein anderer Gedanke, der mich umtrieb war, ich wollte mal etwas „andere“ Motive in etwas anderem Stil probieren. Die Entscheidung fiel auf eine Serie in weitgehend Schwarz-Weiß. Für mich als jemand, der gerade in den Wintermonaten mit großem Vergnügen in alten Eisenbahn Büchern blättert, ist schwarz-weiß wirklich das authentische Stilmittel (und natürlich weiß ich, dass es in der Literatur sehr viele, sehr gelungene Farbaufnahmen gibt). Wenn ich dann das ein oder andere Farbfoto dabei habe, fällt ein solches bei mir gerne mal "farbenfroh" aus. Das ist ein wirkliches Manko bei mir als autodidaktischem Eisenbahnknipser. Ich kann ein Foto viermal „entwickeln“ und es sieht, je nach Licht, Lust und Laune viermal anders aus...




    Genug gesabbelt, jetzt zu den Fotos. Bin viel gewandert auf der Insel, immer wieder führte mich mein Weg am Bahnhof Göhren vorbei, wo das Beobachten des täglichen Betriebes einfach Spaß macht.


    Impressionen vom 04. und 05.01. aus Göhren


    Die Abfahrzeit rückt näher, 4011 rollt gegen den Zug, der Tf bremst die Lok seicht ab





    Erstaunlich, wieviel Faszination die Dampfeisenbahn auch bei jungen Fahrgästen und Besuchern hervor ruft. Es gilt, immer möglichst dicht an der Lok zu sein, es gibt immer viel zu entdecken




    Ein Foto, das momentan so nicht mehr "geht", ist das EG Göhren doch einen Tag später eingerüstet worden




    Achso, bin im Hobby Eisenbahnfotografie ein ausgemachtes "Spielkalb". Der Colorkey, nicht jedermanns Sache, ich finde ihn immer wieder mal ganz drollig...

    Der Winter 2020 jedenfalls findet noch nur auf der Kaffeetasse statt




    Die Zugführerin fungiert als Rangierleiterin, die Lok wird umgesetzt





    Unter schöner Dampfentwicklung rollt die Lok an den Zug




    Am 08.01. geht es für 4011 Tender voraus in Richtung Sellin, der Hp West dürfte in wenigen Minuten erreicht sein





    Am 09.01. wieder in Göhren, ein Mitzieher bei Schleichfahrt, eher weniger "effektvoll"...;-)





    Ein Dunkelfoto, Zugkreuzung in Binz. Am 10.01. fährt 4632 ein, wenig später geht es für 4801 in Richtung Göhren






    11.01., 4801 beschleunigt für die "Bergfahrt" in Richtung Garftitz




    Abermals Göhren, 4011 setzt um zum Wasser nehmen





    Selten von Otto Normalverbraucher beachtet und trotzdem das Fräulein Unverzichtbar...





    12.01. Reisende hinter regenbenetzter Waggonscheibe





    Abends in Sellin





    13.01., endlich ein Vormittag mit "Licht", Sellin, 4632 auf dem weg nach Putbus






    Am Abend des 13.01. gegen 16:00 Uhr, 4632 bei geöffnetem Regler...





    ---und wenig später an der Baaber Kurve in Richtung Sellin. Der "Rausschmeisser" für heute. Licht war wenig, ursprünglich war das Foto für s/w konzipiert, habe es dann doch in den Farbtopf geworfen. Und ja, weniger wäre sicher auch gegangen, aber ich mag es manchmal eben "bunt"...;;;-)




    Freue mich, falls der eine oder andere Spaß an den Bildern hat, die anderen tragen es bitte mit Fassung...;-)


    Schönen Gruß aus Bremen



    Michael

  • Geile, ääähhh sorry super Bilder!!!

    Achim fährt Panzer :thumbsup:, solche Foto Experimente gefallen mir immer sehr gut, schön wenn man Phantasie hat und diese weiß umzusetzten!

    Viele Grüße Ronny :huhu:

  • Moin Michael,


    also ich finde die Fotos ebenfalls teilweise ausgesprochen ansprechend, vielen lieben Dank. Ich finde es toll, dass Du mal ganz andere Motive probierst, das verändert den Blick nochmals vollkommen.


    Mir ist noch nie aufgefallen, dass der Panzer so viel Überhang hat. Achim, wie liegt der denn im Gleis? Schüttelt's da einen etwas mehr durch, oder macht das keinen Unterschied. Die Gleislage ist bei Euch ja sowieso durchweg ziemlich gut, oder?


    Viele Grüße,

    LEnni

  • Sehr schöne Bilder, Michael! Die schaue ich mir gerne länger an.

    Viele Grüße und danke auch gleichzeitig für die Erinnerung an meinen vergangenen Sommerurlaub,

    Pierre

  • Hallo Michael,


    Deine Fotos gefallen mir ausgesprochen gut. Dein Blick für das Detail u. besondere Einblicke (:ok:) kommt bei mir sehr gut an.

    Schön, daß Du auch die kleinen Loks erwischt hast. Dazu stehen die Chancen im Winter gar nicht schlecht.

    Das letzte Foto ist saustark! :klatsch:


    Herzlichen Dank u. beste Grüße


    Holger

  • Lenni, manchmal muß es halt ein Gemälde sein. Danke dem Farbtopf. :ok:

  • Rügen ist in Sachen Farbspiele für mich immer eine Reise wert. Ich freue mich auch schon auf meine Woche im Oktober wo ich mal wieder da bin.
    Letzes Jahr im November hatte ich das Glück gerade im richtigen Moment von Putbus nach Binz unterwegs gewesen zu sein, als ich in Höhe Groß Stresow der Sonnenuntergang das Meer traumhaft einfärbte. Da ich Groß Stresow ja noch als Reichsbahn Ferienplatz kannte wurde gleich mal abgebogen und runter gefahren.

    Meine Freundin Andrea hat dafür extra auf den Steg Model gestanden.. :) Für mich wie gemalt..
    30 Minuten später war war alles vorbei mit dem Farbenspiel..

    Eisenbahn gab es natürlich auch..

    Die Stelle kennt aber auch jeder.. Wer den Hund findet darf ihn behalten... :-D

    Gruß André

    5036041sig3.jpg