Betrieb bei der RüBB 2020

  • Hallo allerseits,


    die hoffentlich einmalige Gelegenheit, corona-bedingte "Kurzzüge" bei der RüBB sehen zu können, führte mich bei schönem Wetter erneut an die Strecke.



    Am 27.03.2020 führte 99 4801 ihren Zug nach Putbus, hier am bekannten Bahnübergang zwischen Garftitz Pastitz und Lonvitz. Ein Reisender nutzte den Zug.



    Am gestrigen 28.03.2020 traf ich 99 4801 im Bereich des Hp Serams wieder. Ich mag mich irren, aber ich habe keinen Reisenden im Zug gesehen.



    Hier noch ein Nachschuss.

    Viele liebe Grüße von der Ostseeküste
    und von Peter

    Einmal editiert, zuletzt von Anschlussbahner () aus folgendem Grund: Ort des Geschehens korrigiert, danke Achim!

  • Hallo Peter,


    der Bü liegt natürlich zwischen Pastitz und Lonvitz!


    Mich erinnern diese Züge mit 2 Personen- und 1 Gepäckwagen an die 90er, als im Winterhalbjahr sehr oft ähnliche Garnituren gefahren wurden. Damals konnten wir alle an einem Tag reisenden Gäste auch oft mühelos an zwei Händen abzählen. Es ist schon seltsam. Man sagt immer "alles kommt wieder", aber aus diesem Anlass???


    Im März 1998 war 99 4633 als 53 Mh auch planmäßig mit einem solchen Kurzzug unterwegs. Den habe ich damals kaum fotografiert. Viel wichtiger waren mir die Streckenbauarbeiten, die ich mit meiner neuen Videokamera verfolgte. Aber beim Umsetzen in Binz ist der kurze Zug am Bahnsteig zu erkennen. Zwar nennt sich der Bahnhof schon mehr als zwei Jahre Binz LB, das Schild aus Reichsbahntagen steht einstweilen aber noch. Die Auslastung dürfte ähnlich mager gewesen sein.



    Nun hoffen wir natürlich alle, dass der Kampf gegen diesen unsichtbaren Feind erfolgreich ist und sich die Verhältnisse in absehbarer Zeit wieder normalisieren.

    Inzwischen nutze ich die Freizeit, meinen Scanner mal wieder aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Mal sehen, für das Bimmelbahnforum gibt es bestimmt auch noch etwas zu sehen.


    In diesem Sinne, bleibt gesund, bleibt zu Hause und macht das Beste draus!


    Viele Grüße


    Euer Dampfachim

  • Hallo Achim,


    danke für die Korrektur! Ich habe keine Ahnung, wie ich auf Garftitz gekommen bin.

    Viele liebe Grüße von der Ostseeküste
    und von Peter

  • Moin Männer,


    Drei-Wagen-Züge habe ich im Regelbetrieb wohl nicht erlebt, obwohl mir irgendwie so war... :)


    Allerdings fuhren am 25.11.2005 Vier-Wagen-Züge planmäßig. An diesem Tag brachte ich meiner Tochter in Binz ein paar Kleinmöbel von Berlin für ihre neue Wohnung, und ein paar Bilder fielen dabei an diesem Tag auch ab. Es ging dann aber gleich am Nachmittag wieder zurück nach Berlin.



    99 4802 in Göhren mit P 106.




    99 4632 in Binz Ost mit P 108, inzwischen hatte es etwas geschneit.




    Grüße aus Berlin, haltet die Ohren steif!


    Carsten

  • Hallo Leute,


    heute mal eine kurze Meldung von der Insel.


    Dass derzeit der Bahnhof Sellin Ost eine Baustelle ist, hatte ich ja schon berichtet. Heute wurde am Bahnsteig 1 in Richtung Binz der neue Wasserkran aufgestellt. Er ist sozusagen ein Zwillingsbruder des Binzer Wasserkrans und wird in Zukunft bei Bedarf Wasser spenden. Im normalen Planverkehr wird aber auch weiterhin in Sellin kein Wasser benötigt. Diese Möglichkeit wird also dann für Sonderzüge oder im Ausnahmefall genutzt.




    Viele Grüße


    Euer Dampfachim

  • Auf der Facebook-Seite des Meininger Dampflok Verein e.V. wurden aktuelle Bilder der 99 783 aus dem DLW Meiningen veröffentlicht. Die Lok ist fast fertig und präsentiert sich mit montierter Indiziereinrichtung in der Richthalle.

    Außerdem werden offenbar auch zwei Rollwagen für die HSB aufgearbeitet.


    Klick auf den Link

    Viele Grüße,

    Ronald!

  • Hallo Rügenbahner,


    über jede frisch aufgearbeitete Dampflok kann man sich nur freuen. Eine Frage ergibt sich für mich aber doch, warum hat man die Tritteinpolterungen am Kohlenkasten nach hinten aufsteigend angeordnet ? Diese Variante gab es bei Auslieferung erst ab 99 786.


    MfG

    Helmut

  • Eine Frage ergibt sich für mich aber doch, warum hat man die Tritteinpolterungen am Kohlenkasten nach hinten aufsteigend angeordnet ? Diese Variante gab es bei Auslieferung erst ab 99 786.


    MfG

    Helmut

    Hallo Helmut,


    die Frage dürfte doch eher lauten, weshalb die 99 783 überhaupt Tritteinpolterungen am Kohlenkasten erhalten hat, die hat sie nämlich vor ihrer HU nicht besessen.

    Dafür lässt sich auf dem Foto jedoch gut erkennen, das die Lok ihrer rückseitigen Führerstandsschuten am Kohlenkasten wieder zurück erhalten hat, für die Lokpersonale gut, für die typische VII K Rügen-Optik schade.


    Gruß Michael

  • Hallo Helmut,


    das kann ich Dir leider nicht sagen. Gut möglich, dass man sich an Zeichnungen oder Fotos der Ausführung der späteren Lokomotiven orientiert hat. Jedenfalls sind zwei Kohlenkästen in dieser Art gebaut worden, für 99 783 und 99 784.

    Mir ist es ziemlich egal. Ich werde ausprobieren, ob ich mit diesen Tritteinpolterungen gut klarlomme. Ansonsten bleiben ja die Leitern an der Rückseite.


    Viele Grüße


    Dampfachim