Betrieb bei der RüBB 2020

  • Hallo allerseits,


    habe gerade auf der Göhren-Webcam gesehen, daß seit heute die Trains auf drei Wagen gekürzt wurden. Zumindest der Zug, der 11:53 ab Göhren gefahren ist. Gestern waren es noch fünf.

    Wird vielleicht sogar ein paar Kilo Kohlen sparen...


    Gruß aus Berlin und bleibt gesund.


    Carsten

  • Hallo Carsten,


    eine folgerichtig Entscheidung. Nachdem die Touristen ab Montag die Insel verlassen mussten, sollte das für den ÖPNV reichen.


    Viele Grüße

    Bernd

  • Hallo Leute,


    auch in Zeiten des Corona-Virus gibt es die RüBB noch immer im täglichen Dampfbetrieb.


    Wie in einem anderen Beitrag schon erwähnt, wurden am Samstag beide Zugparks auf zwei Personenwagen + Gepäckwagen eingekürzt. Auf Grund der behördlich angeordneten Schließung aller Restaurants ab Samstag 18:00 Uhr, stellte auch der Buffetwagen 970-152 seinen Betrieb am Samstag um 11:06 Uhr ein und wurde aus dem Zug rangiert. Da das Betreten der Insel Rügen und des Landes Mecklenburg-Vorpommern für Touristen seit Donnerstag verboten ist, reicht dieses reduzierte Platzangebot für den SPNV aus.


    Am Freitag leistete 99 4011-5 ihren letzten Dienst vor ihrem Fristablauf. Ich kann Euch aber beruhigen. Für die Lok ist eine neue Hauptuntersuchung geplant, aber bisher noch nicht terminiert. Das Foto zeigt sie an ihrem letzten Einsatztag.



    Das tolle Wetter zum Wochenende konnte einige Einheimische in unsere Züge locken, die es in die Natur zum Wandern zog. Das soll ja im Kreise der eigenen, zusammen wohnenden Familie auch weiterhin möglich bleiben und dient aktiv der Stärkung des Immunsystems.

    So war heute gegen 17:00 Uhr sogar ein Halt in Beuchow notwendig, den ich für ein schnelles Foto nutzen konnte.




    Völlig unabhängig von Corona kann ich Euch von einer aktuellen Baumaßnahme an der RüBB-Strecke berichten. In Sellin Ost lässt die RüBB zur Zeit die Bahnsteige verlängern und neu pflastern, so dass die im Sommer verlängerten Züge auch dort problemlos auf voller Länge bestiegen werden können.

    Im Zusammenwirken mit der Gemeinde Sellin und mit Unterstützung durch den Landkreis Vorpommern-Rügen als Eigentümer der Infrastruktur und dem Land Mecklenburg-Vorpommern als Aufgabenträger, wird in diesem Zug auch eine neue Zuwegung vom Radwanderweg am Selliner See zum Bahnhof geschaffen und der Bahnhofsvorplatz final neu gestaltet.

    Der Bahnhof Sellin Ost wird analog Binz LB mit einem Wasserkran ausgerüstet, der für Sonder- und Arbeitszüge und in jeglichem anderen Bedarfsfall genutzt werden kann.


    Nach dem Einbau einer neuen Weiche im Betriebsbahnhof Posewald Kreuzung im vergangenen Jahr konnte vor einigen Wochen auch die zweite Weiche dort ausgetauscht werden.


    Im Januar bezog die Fahrkartenausgabe neu gestaltete Räume im EG des Bf. Binz LB. Damit hatte der seit 2016 dort genutzte Container auf dem Bahnsteig ausgedient. Er wurde inzwischen nach Baabe umgesetzt, wo er den bisher als Provisorium genutzten Gw 97-42-66 ersetzen wird.

    Die Sanierung des EG Baabe konnte indes noch immer nicht fortgesetzt werden. Dort ruhen die Arbeiten nach behördlicher Anweisung seit Jahren.

    Auf eine finale Lösung warten wir noch immer.


    Der Bf. Göhren bekam Anfang des Jahres eine moderne Toilettenanlage.

    Das in Privateigentum befindliche EG in Göhren wird in nächster Zeit nach und nach saniert werden. Als Auftakt wurde bereits ein neues Dach gedeckt.

    Auch wenn es heute nichts mehr mit der Eisenbahn zu tun hat, sei es hier noch erwähnt. Das am Bf. Göhren heute als Wohnhaus genutzte ehemalige Lehrlingswohnheim der DR erhält derzeit ebenfalls ein neues Dach.


    Dem Betriebsdienst stehen aktuell zur Verfügung: 99 4632, 99 4801, 99 4802, 99 782 und 251 901-5

    99 4652 wurde am 14. März sogar vor einem Planzugpaar Putbus - Göhren - Putbus eingesetzt.


    Köf 6003, 99 783, 99 784 und 99 4633 befinden sich in HU

    99 781 und 99 4011 warten auf HU

    Es wird keine Außerbetriebsetzungen geben!!! Auch nach der Wiedereingliederung der 99 783 in den Betriebsbestand wird der gesamte Lokbestand betriebsfähig erhalten bzw. möglichst zeitnah aufgearbeitet!


    Die Corona-Krise führte bereits zur Absage des Familientages am 15.3. 2020.

    Leider musste der Modellbahnclub Sassnitz e.V. nun auch die traditionelle Ostersonderfahrt absagen.


    Wir hoffen, dass wir am 6. und 7. Juni 2020 unser Bahnhofsfest und die dazu gehörigen Sonderfahrten in Putbus feiern können und damit an das 125jährige Jubiläum der Rügenschen Kleinbahnen erinnern dürfen.

    Den Terminplan für das Jahr 2020 könnt Ihr natürlich auf der RüBB-Homepage nachlesen:


    http://ruegensche-baederbahn.de/home.html


    In diesem Sinne, bleibt gesund! Und bleibt zu Hause!!!


    Viele Grüße


    Euer Dampf - Achim Rickelt

  • Hallo Achim,


    vielen Dank für Deinen ausführlichen und informativen Lagebericht.


    Und bitte, knipse noch ganz viel in nächster Zeit, sofern möglich. Diese Aufnahmen werden als "Corona - Bilder" in die Eisenbahn - Geschichte eingehen... :)


    Gruß Tobias

  • Hallo,


    den Einsatz der 99 4652 konnte ich am 14.März dokumentieren. Geplant war an diesem Nachmittag ohnehin eine Fahrt zur RüBB, um bei schönstem Wetter einige Fotos anzufertigen. Über die Göhrener Webcam wurde nach dem Lokeinsatz geschaut und so entdeckte ich völlig überraschend die 99 4652.


  • Hallo Marvin,


    sehr schöne Fotos der kleinen Heeresfeldbahnlok konntest Du machen. Ich hatte frei und bekam davon nichts mit. Für diese Lok ein stattlicher Zug, der aber problemlos befördert werden konnte.

    Mit den jetzt gekürzten Zügen wäre wohl vor allem die zweite Aufnahme nicht mit einer so schönen Rauchfahne möglich gewesen.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Einen herzlichen Gruß sende ich hiermit an Marvin, Achim und alle PRESS-Bahner auf die Insel - haltet durch!

    Auch ohne Touristen, Urlauber und Gäste!


    Ich war noch kurz vor Toresschluss, am Samstag, dem 14.03.2020, zur Jahreshauptversammlung des "Fördervereins zur Erhaltung der Rügenschen Kleinbahnen" in Putbus. Wir staunten nicht schlecht, als sich die 99 4652 nicht an unseren Sonderzug, sondern an den Planzug nach Göhren setzte und Putbus pünktlich um 14:08 Uhr mit P 107 verließ.

    Unsere Fördervereins-Sonderfahrt wurde diesmal von 99 4801-9 nach Binz und zurück nach Putbus befördert. Auch die Henschel-Lok macht vor den 2-achsern eine gute Figur,

    wie hier in Binz-Ost,



    oder hier bei einem Fotohalt zwischen Seelvitz und Posewald.


    Leider konnte ich die Sonderfahrt nicht bis zum Ende genießen, da ich mit dem Zug aus Leipzig angereist war und Putbus bereits um 17:11 Uhr wieder mit dem 772-Pärchen in Richtung Bergen, Stralsund, Berlin, Leipzig verlassen musste. Alle Personale der vier an meiner Fahrt beteiligten EVU, haben hervorragende Arbeit geleistet - alle Züge waren auf die Minute pünktlich, ich war sogar 2 min vor Plan um 23:56 wieder in Leipzig auf dem Hbf.

    Also verließ ich den Fördervereins-Sonderzug in Posewald und fuhr von dort mit dem Planzug P108 nach Putbus zurück.

    Dabei gelang mir am Haltepunkt Posewald noch ein Foto der außergewöhnlichen Bespannung.



    @ Marvin: Ich habe es Dir schon vor einiger Zeit persönlich geschrieben, scheue mich aber nicht, dies hier vor allen noch einmal zum Ausdruck zu bringen:

    Vor einigen Jahren haben sehr viele Leser und Schreiber dieses Forums auf Dich "eingedroschen", ob der unmöglichen Knips-Bilder, die Du zur damaligen Zeit hier präsentiertest. Die konstruktive Kritik einiger hast Du aber nicht beiseite gewischt, sondern sie verstanden und umgesetzt - davor ziehe ich meinen Hut! Viele andere hätten sich nie wieder zu Wort und mit Bild gemeldet - Du hast gelernt. Respekt! Schöne Fotos, nicht nur in diesem Beitrag.


    Herzliche Grüße aus Leipzig,


    Thorsten

  • Hallo allerseits,


    am Nachmittag des 24.03.2020 schaute ich mir nahe Beuchow den Planzug mit seiner "corona-bedingten" Zugbildung an:


    Wenn ich richtig gesehen habe, saßen wohl zwei Reisende im Zug.



    Hier noch ein Nachschuss, der Zug hat sein Ziel fast erreicht.


    Bleibt bitte alle gesund und passt gut auf Euch auf!

    Viele liebe Grüße von der Ostseeküste
    und von Peter