Betrieb bei der RüBB 2020

  • Hallo Leute,


    Ihr beobachtet das Betriebsgeschehen bei uns aber genau. Hut ab!!!


    Darum eine kurze Erklärung von mir.

    Es stimmt, dass wir im Bäderpendel (Züge 222 - 232 und 113 (114, 115)) vorzugsweise Neubauloks bzw. 99 4011 einsetzen, weil der Kohlevorrat dieser Loks praktisch den ganzen Tag ausreicht. Die kleineren Loks müssten tagsüber regelmäßig Kohle laden. In Göhren haben diese Züge jeweils nur 22 Minuten Wendezeit, von der für das auf jeden Fall nötige Wasser fassen die meiste Zeit "draufgeht". Zwar kann in Göhren mittels Förderband und Schaufel Kohle auf einem Ow nachgeladen werden, aber dies und die zugehörigen Rangierfahrten würden eine planmäßige Abfahrt sehr stark gefährden. Darum wird im Normalfall die mit P 101/102, 105/106 und 109/110 tagsüber beschäftigte Lok mit dem P 113 dann nach Göhren gefahren, um dort am Folgetag den Bäderpendel zu übernehmen und mit P 232 nach Putbus zurückzukehren. Dieser zweitägige Lokumlauf ist sozusagen eine sichere Bank für die Neubauloks bzw. 99 4011.


    Bis gestern hatten wir neben 99 4632, 99 4801 und 99 4802 aber nur eine Neubaulok, nämlich 99 782 einsatzfähig zur Verfügung. 99 783 wurde zwar nach ihrer Probefahrt am 18.5. bis zum 20.5. abgenommen, aber unsere Werkstatt musste anschließend noch einige Arbeiten an ihr vornehmen. Wichtigster Punkt war das Anpassen und die Farbgebung der Schneepflüge für die Lok, die neu angefertigt werden mussten. Da die RüKB einst auf diese Pflüge verzichtete und gar keine mit der Lok übernahm, ließ sie anlässlich der HU im Jahr 2000 die Befestigungslöcher für diese Pflüge verschließen, so dass sie jetzt wieder eingebracht werden mussten.

    Die 99 783 ging schließlich heute mit P 101 in den Plandienst.


    Übergangsweise wurde das bei uns so organisiert, dass vor dem Putbuser Umläufen tagsüber beide 99.48 eingesetzt waren. 99 782 bediente den Bäderpendel planmäßig. Sie kehrte damit natürlich täglich vor P 232 nach Putbus zurück. Weil in der Wende auf P 113 von 6 Minuten (20:02 Uhr - 20:08 Uhr) natürlich der nahezu aufgebrauchte Kohlevorrat und der Wasservorrat nicht zu ergänzen war, nahm man die 99.48 aus dem Putbuser Umlauf zur Übernachtung mit nach Göhren. Carsten hat oben ein Foto von gestern mit 99 4801 vor P 113 gepostet. Die 99.48 übernahm dann ab Göhren den Dienst vor P 222 (223, 224).

    Die 99 782 wurde dann mit P 101, teilweise auch mit P 103 (wie heute) bis Sellin Ost gefahren, wo dann mit der Lok aus P 222 bzw. 224 getauscht wurde.

    Das ist in Sellin sehr einfach. Der P 101 (103) hält lt. Buchfahrplan ja sowieso vor Ne 1. Dort hängt die Lok ab, der Zugpark wird bremstechnisch gesichert und die Lok fährt nach Ankunft des P 222 (224) ins Gleis 2. Die Lok des P 222 (224) hängt ebenfalls ab, Park sichern, die Personale wechseln und kann dann zum P 101 (103) vorfahren und ihn zu bespannen. Die Neubaulok wechselt jetzt von Gleis 2 auf Gleis 1 und übernimmt P 222 (224). Beide führen eine vereinfachte Bremsprobe mit dem Zug aus und dann geht es ganz normal weiter. Der dadurch eintretende Zeitverlust von ca. 5 Minuten ist spätestens zur Wende in Binz bzw. Göhren wieder aufgeholt.


    Da ab heute nun zwei Neubauloks im Einsatz sind, vollzieht sich das ganz oben beschriebene Verfahren, zumindest solange zwei derartige Loks fahren (Plantage mal ausgenommen).


    Dieses Verfahren hat sich hervorragend bewährt.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo zusammen,


    da ich heute nachmittag von Achim erfahren hatte daß die 783 den P 113 nach Göhren fährt habe ich meine Rückfahrt von Binz nach Baabe mit diesem Zug gemacht. Ein paar Schmartfonbilder sind in Binz entstanden.






    Gruß an die RüBB-Personale! ;)


    Carsten

  • Oha Achim.. rote Schneepflugscharen.. Wenn euch da mal nicht der Zorn der Schwarzpflugfraktion gewiss ist. Dicht gefolgt vom Unheil der Schwarztrittbrettsympatisanten. :weg:

    Schön sieht se aus.. Da wünsche ich euch allzeit gute Fahrt mit der Maschine.
    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo André,


    bei uns haben alle Loks rote Pflugschare. Ist zwar nicht ganz historisch korrekt, aber wir haben es nicht erfunden. Die Loks am Fichtelberg fahren schon lange so rum.

    99 783 habe ich als 099 747-8 schon 1995 mit rotem Pflug fotografiert.


    Und rote Trittbretter? Zumindest die Stufen sind schwarz.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Ich weiß Achim.. ich hab in dem Moment nur an eine Sache gedacht wo auf einer Museumsbahn das Personal im ständigen Wechsel den Schneepflug Rot und Schwarz gestrichen hatte. War das beim Öchsle oder wo? Ich weiß es nicht mehr. Und beim Trittbrett meinte ich nur das noch Holzfarbene am Kohlekasten. Das war ja auch mal in Form der Kohlekasten-Aufsatzbretter Thema. Sprich nur ein kleiner Gedankengang in Richtung was sicher wieder einige daran auszusetzen hätten.


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Gratulation zur Wiederauferstehung dieser Lok und allzeit unfallfreie Fahrt!


    ...auch wenn ich persönlich Fan der EDV Beschriftung bin, ist es doch eine nette Abwechslung zu den anderen Maschinen! :-)


    Viele Grüße

    Thomas