Bau einer Bemo VII K

  • So hallo,

    nach langem will ich hier mal wieder etwas posten. In der Zwischenzeit ist es ordentlich voran gegangen.


    Die Platine wurde schon verkabelt und der Decoder angelötet.


    Die Rauchkammertür wurde auch vervollständigt und erhielt einen geraden Lampenhalter, dem Vorbild entsprechend.


    Der Motor durfte schon mal probesitzen und am Zylinder wurden die Schmiergefäße angbracht.


    Blick von Oben. Im Tender wurde noch ein Zwischenboden eingezogen, wo später Echt-Kohle drauliegen wird.



    Langsam erkennt man eine VII K...

    Von 7 Leitungen wurden 6 dem Orginal entsprechend umgearbeitet, gebogen und anders verlegt. Die Leitung vom Turbo und Glocke fehlen noch.



    So hier nochmal auf dem Fahrwerk, am Gehäuse werden die nächsten Tage noch Griffe, Pfeife und Kranhaken ergänzt.


    Für meine erste Bemo Lok ist sie mir doch bis jetzt ganz gut geraten.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf :huhu:

  • Von 7 Leitungen wurden 6 dem Orginal entsprechend umgearbeitet, gebogen und anders verlegt.

    Ja das ist definitv der Vorteil vom Selbstbau. Ich galube, dass ich mir nun auch kein Fertigmodell von Bemo mehr kaufen werde, es sei denn, es läuft mir günstig über den Weg. Die SB-Loks werden jedenfalls immer sehr individuell!


    Ich bi ngespannt, wie es weiter geht!


    Viele Grüße