Eilenburg-Wurzen: Die Steinbruchbahn

  • Nun habe ich noch ein paar Aufnahmen aus den letzten Bahnhofsbedienungen, die Nahgüterzüge wurden dann später zu Ganzzügen und erreichten bis heute nur noch den Steinbruch Lüptitz


    Hier rauscht die 232 am ehm. Haltepunkt Eilenburg Süd in Richtung Lüptitz. Noch hängt für den Kohlehändler in Collmen-Böhlitz ein Es wagen drann.


    Diesmal gibt es nur die Kohle für Böhlitz, die Fuhre passiert gerade die ehm. Ziegelei in Eilenburg


    Der Kohlewaggon wird bereitgestellt. Der Bahnhof Collmen-Böhlitz war bis 1991 noch besetzt.


    Mit Leerwagen ging es Vorbei an die Steinbrüche um Röcknitz in Richtung Lüptitz


    Hier die Rücktour - Ankunft in Collmen-Böhlitz


    Der wohl kleinste Bauzugwagen der Welt.

    Nicht ganz vorschriftsmäßig wurde der Bf. Böhlitz geräumt....


    Erinnerungen an den Dampfverkehr auf dieser Strecke

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Ich habe noch Bilder vom Reststück der Muldetalbahn (Wurzen-Golzern) gefunden.

    Bei den Infos zur Einsatzstelle Wurzen habe ich ja einen Triebwagenkasten erwähnt.

    Im Jahr 1982 war der Zug noch komplett in Wurzen hinterstellt und sah echt gut aus.


    Das Bahnhofsgebäude von Nerchau 1989, man denkt hier kommt gleich eine Dbv Einheit nach Leipzig, wie es einst üblich war.


    Blick Richtung Wurzen

    Der Bf. Nerchau hatte eine der seltenen Dreiwegeweichen zu bieten,.


    Endbahnhof Golzern, im Hintergrund die Golzernmühle

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas