RüBB, Rügen, März 2018

  • Hallo zusammen, :wink: 

    hier wieder ein paar Fotos, die im März 2018, auf Rügen entstanden sind.

    Sogar mit einem Foto, das man sicherlich nicht alle Tage auf Rügen aufnehmen kann.:knips:

    Ich meine das letzte Foto der Serie.
    Ein Foto, mit einem weißen Pulver, das die Landschaft einfärbt.

    Gruß
    Norbert


    Schneepflug in Putbus


    Hilfspersonenwagen in Putbus


    (Bauzug?) Güterwagen in Putbus


    Arbeitsvorrat in Putbus


    Details am Schienenrand, Weichenlaterne, Putbus


    Details am Schienenrand, Weichensignal 2, Putbus


    Regelzug im Bahnhof Göhren


    Regelzug im Bahnhof Sellin Ost


    Regelzug im Bahnhof Sellin Ost. Einen Tag später aufgenommen, als das Foto davor.

    Einmal editiert, zuletzt von Wasserkran ()

  • Hallo Norbert.


    sehr schön! Es ist toll, wie glänzend (im wörtlichen Sinne) sich Lok und Wagen des Regelzugs präsentieren!

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Hallo Daniel,


    war zwar im Januar auf Rügen gewesen, aber dieses mal nicht bei den abgestellten Wagen.
    Der/die Wagen stehen auch nicht direkt im Bw in Putbus. Sondern auf der anderen Seite.
    Sprich, wo die Strecke aus Göhren, in einer links Kurve einschwenkend, den Bw Bereich in Putbus erreicht.
    Und hier stand der Schneeplug auch etwas abgesondert von den anderen Wagen, an einer alten Halle.
    Habe Dir noch 3 Fotos von dem Schneepflug hochgeladen, aus verschiedenen Perspektiven.
    Zu Deiner Frage, kann sicherlich Achim eine Antwort geben.


    Gruß

    Norbert




  • Hallo Norbert,


    der offene Güterwagen mit Schneeflug 97-49-15 entstand auf der Basis eines 1911 bei der Waggonbau-Anstalt Beuchelt & Co. gebauten Ow mit der Nr. 281 und war auch auf der Nordstrecke im Einsatz. Ein wunderschöner Wagen, auch oder gerade als Vorbild für die Modellbahnnebengleise.


    Danke für´s Einstellen. Ein Grund mal wieder auf die Insel zu fahren.


    Gruß

    Daniel

  • Hallo Norbert,


    nun möchte ich mich auch einmal für Deine Bildbeiträge von unserer Insel bedanken und einige Bemerkungen machen. Du hast Dir ja offenbar alles sehr gut angesehen und viele schöne Eindrücke mit nach Hause gebracht.

    Die abgestellten Wagen machen auf den ersten Blick natürlich nicht den perfekten Eindruck, aber sie sind zumindest erst einmal gesichert. Um die Historie kümmert sich vor allem der Förderverein zur Erhaltung der Rügenschen Kleinbahnen e.V.

    Das ist ein ziemlich kleiner Verein mit wenig Manpower und trotzdem einigen beachtlichen Erfolgen in den letzten Jahren. Ich hatte Euch ja schon vom Zweiachserzug mit originalen zweiachsigen Personenwagen berichtet, dessen Grundstock der Verein 1995 gelegt hat. Die heute betriebsfähigen Wagen gehören zwar nicht alle dem Verein, aber er hat mit ihrer Rettung maßgeblich zu tun. Dieser wunderbare Zug konnte 2019 mit dem Gepäckwagen 975-101 vorerst vollendet werden, was nicht heißen soll, dass die drei noch auf Aufarbeitung wartenden weiteren Zweiachser nicht auch irgendwann in einen ansehnlichen, wenn nicht sogar betriebsfähigen Zustand gebracht werden. Aber das kostet nicht nur Zeit, sondern auch viel Geld und ist für diese relativ selten eingesetzten Fahrzeuge genau zu kalkulieren. Gleiches trifft auf die noch vorhandenen Güterwagen zu, aber wenn Du Dir den Wagenpark, auch in Eurem Fotozug genauer angesehen hast, ist gerade auch auf diesem Gebiet eine ständige Weiterentwicklung zu beobachten. So befindet sich aktuell der Ow 97-40-75 in der Aufarbeitung, die freilich immer nur neben den umfangreichen täglichen Aufgaben erledigt werden kann. Aus dem ehemaligen Ausstellungsbereich konnte 2015 bereits der Gw 97-42-41 nach aufwendigem Neuaufbau reaktiviert werden.

    Größere Projekte des Vereins sind natürlich die Dampflok 99 4652, die bei der RüBB eingestellt ist, aber im Eigentum des Vereins steht.

    Wieder etwas in Vergessenheit geraten ist der noch immer (langsam) laufende Wiederaufbau des Fährschiffs "Wittow". Dazu kenne ich den aktuellen Arbeitsstand aber nicht.


    Also nicht verzagen, denn auch gerade die großen Zukunftsprojekte um das Teilprojekt RüKB-Erlebniswelt (wie der Projektname ganz genau lautet, weiß ich nicht) beziehen die historischen Fahrzeuge ausdrücklich mit ein. Detailinformationen dazu kann ich Euch noch nicht geben, weil sie noch gar nicht konkret erarbeitet wurden.


    Nun zu den hier konkret gezeigten Wagen mehrere Anmerkungen:


    1. Der Schneepflug 97-49-15 befindet sich seit DDR-Zeiten durchgängig und dauerhaft im Status eines Ausstellungsfahrzeugs in Putbus und wird in Zukunft sicherlich einen noch prominenteren Platz bekommen.

    Dieser Schneepflug war zu DR-Zeiten der Stammpflug des Bf. Göhren.


    2. Der "Hilfspersonenwagen" ist keiner, sondern offiziell ein "gedeckter Güterwagen mit Einrichtung zur Personenbeförderung". Diese bei der Rü.K.B. unter der Gattung GCi geführten Fahrzeuge wurden neben ihrem Einsatz im Güterverkehr bis spätestens Anfang der 1950er zur Verstärkung im Personenverkehr herangezogen. Andernorts (nicht aber auf Rügen) war die Bezeichnung Fakultativwagen gebräuchlich.


    3. Der Gw 97-42-48 ist kein Bauzugwagen, sondern ein stinknormaler gedeckter Güterwagen, der schon 1975 seine letzte Funktion im Expressgutverkehr zu den Badeorten verlor und schließlich im Traditionsbereich des Deutschen Modelleisenbahnverbandes erhalten blieb.


    4. Das Kastengerippe des Gw, das Du als Arbeitsvorrat bezeichnet hast, kann ich leider keiner Nummer zuordnen.

    Da wurden durch den Förderverein einige Kästen gerettet, aber auch schon welche verschrottet bzw. zum Umbau als Ow vorbereitet. Daher kann ich keine Nummer zuordnen.

    Da gibt es womöglich andere Experten.


    Der gesamte Bereich, in dem diese Wagen abgestellt sind, wird sich in den nächsten Jahren völlig verändern, wie auch größere Bereiche des Bahnhofs Putbus im Zusammenhang mit dem Entstehen der neuen Werkstatt, des Betriebswerks und der Erlebniswelt ihr Bild völlig verändern werden. Das mag manchen Fan verärgern, ist aber ein Garant für eine sichere Zukunft unserer Bahn.


    Vielen Dank auch für die Fotos zu den "vergessenen Wagen". Nein, die wurden nicht vergessen, siehe oben. Konkretes kann ich aber nicht sagen.


    Im Übrigen kann ich Euch die überarbeiteten Rügenbände aus dem Verlag Kenning ans Herz legen, die dieser Tage erscheinen. Aber das war schon Thema in diesem Forum und wird zu gegebener Zeit ggf. noch besprochen.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo Achim,


    Danke für die aufklärenden Worte.
    Leider bin ich bei der Zuordnung der Lok/Wagenbezeichnungen und der Streckenkenntnise auf der schönen Insel Rügen,

    nicht so Informiert, wie manch anderer in diesem Forum. Aber das finde ich ja gerade das gute an diesem Forum, man hiflt

    sich mit Auskünften gegenseitig aus. Aber wo Licht ist, ist natürlich auch Schatten. Damit meine ich, wenn einzelne Themen
    dann etwas aus dem Ruder laufen.
    Es freut mich, wenn die Fotos der "fast" vergessenen Wagen gut angekommen ist. Ich weiß, die Erhaltung von Loks und Wägen,
    kostet eine Menge Geld und Zeit. Beides etwas, das nicht unendlich vorhanden ist. Daher um so mehr meine Hochachtung,
    derer Personen, die sich so einem Thema annehmen. Mit viel Zeit und sicherlich auch viel privatem Geld.
    Ich habe zwar bisher nur die 2 alten Bände von der Insel, aber darin machen es nach wie vor Spaß zu blättern.
    Die zwei neuen sind allerdings schon im Zulauf.


    Gruß

    Norbert