Fahrzeugausstellungen bei Bahnhofsfesten

  • Lieber Cevin,


    651 ist bereits 1928 zur Rbd Stuttgart gekommen und 716 auch sehr bald nach Inbetriebnahme (da fehlt mir das genaue Datum). Gerade die Nachbau VI K gingen zum Teil direkt vom Werk nach Württemberg. Warum Loks, die über viele Jahre in dieser Gegend gefahren sind, da nicht hinpassen sollen, erschließt sich mir nicht. Überhaupt: Dürfen Loks nach deiner Meinung nicht umziehen? Dann haben auch die VII K auf Rügen nichts verloren. Sorry, du verrennst dich hier!

    Ich frage mich ganz besondere welche Perspektive er für all die heute noch erhaltenen Lokomotiven vorschlägt, deren Bahnen an die sie einst geliefert wurden seit vielen Jahren nicht mehr existieren. Verschrottung? Oder "Neubau" der Bahnen um die Loks an "richtiger" Stelle präsentieren zu können? :wall1:

    Oder soll hier nur ein Ost-West-Konflikt-Potential geschaffen werden, das über 30 Jahre nach dem Ende der DDR einfach nur lächerlich ist? Erst recht wenn es von Jemandem geschürt wird der keine einzige Minute dieser Geschichte selbst erlebt hat. Da würde ich doch um etwas mehr Zurückhaltung bitten!

  • Bei der 99 716 musste ich ein bisschen Schmunzeln.. war doch ihre Indienststellung 1927 im Thum. :)
    99 651 war übrigens als erstes im Müglitztal Zuhause.
    Übrigens ist die Diskussion wo welche Lok nun hingehört müssig. mir jedenfalls gefallen Bilder vom Rollwagen aus Ketzin und Brandeburg, obwohl das nun wirklich nicht Sachsen ist. Die hier schon gezeigte 38 205 hat übrigens den Schornstein einer damals Brandenburger Maschine (War der nicht von 38 268?).

    Wäre aber trotzdem schön die leidige Diskussion zugunsten der Ausstellungsbilder zu beenden

    Gruß André

    5036041sig3.jpg