Anno dazumal Oschatz-Mügeln

  • @Ludger, vielleicht ist das Orginal einfach nur so?

    Moin Thomas!

    Ich will es Dir nicht nehmen, zu glauben, [...] daß das besagte Dia mit diesem Scan identisch ist, aber ich habe schon so manchen Scan vom Primitivscanner gesehen und weiß, wo der Hase im Pfeffer liegt.

    Viele Grüße

    LK

  • Hallo Ludger,


    Rudi hat mir schon einmal Filme zum Scannen geliehen - natürlich sind seine Filme besser als mit seinem Scanner angefertigte Scans es zeigen!


    Doch da kommen wir zur hier schon mehrfach angesprochenen Grundsatzfrage:


    Wenn Du alle Eisenbahnfreunde zwingst, hier nur noch mit Profigeräten angefertigte Scans (womöglich auch noch professionell bearbeitet) zu zeigen, dann würde der Bildanteil in diesen (und wohl auch fast allen anderen Foren) von heute auf morgen von 100 auf 5 Prozent schrumpfen.


    Daher erfreue Dich doch einfach wie andere Eisenbahnfreunde auch einmal an Scans, die mit preiswerteren Geräten angefertigt worden sind! Hier sind wir nicht im Gesprächsast zum Thema professionelles Scannen, sondern hier wollen wir uns an alten Aufnahmen aus dem Mügelner Netz erfreuen.


    Und zumindest mich erfreuen auch Rudis Scans, weil ich trotz aller Unvollkommenheit des Scans seine Fotografie schätze. Er hat Dinge fotografiert, die andere nicht fotografiert haben.


    Unter anderem dafür achte ich Rudi sehr!


    Schreibt mit vielen Grüßen


    André

  • Hallo und guten Abend zusammen


    Mal eine Bitte an Ludger:

    Kannst Du uns/mir ein Foto einstellen,

    wo man die Ausfädelung mit den Radlenkern

    und Herzstücken besser erkennen kann?:wink:


    (egal ob bunt oder einfarbig - nur erkennen muss

    man da was...)


    Habe schon mal besten Dank

    und viele Grüsse vom Dagvuchel:weg:

  • Ich müßte es raussuchen, aber das mache ich nicht für Anonyme. Wie lautet denn Dein richtiger Name?

  • Hallo Ludger mein Name ist Dag Koch - gut so?


    Übrigens - mir geht es nur die Technik am Gleis!!!

    Brauchst aber nix mehr raussuchen. Unser User

    "Nortim" hat genau das gesuchte verlinkt.

    Vielen Dank an Nortim für den Link :hurra:

    Denn mir war so, dass an dem Normalspurgleis

    auch ein aussenliegender Radlenker bei manchen

    Konstruktionen vorhanden war...

    Hier am Stellwerk 3 wohl nicht erforderlich.

    Wurde da früher in das Anschlussgleis nur geschoben

    oder gab es auch eine Möglichkeit mit der Lok in diesem

    Anschluss "drumherumzufahren"?


    Ich danke schon mal und wünsche einen schönen Tag:weg:

  • Wurde da früher in das Anschlussgleis nur geschoben

    oder gab es auch eine Möglichkeit mit der Lok in diesem

    Anschluss "drumherumzufahren"?

    Ich übernehme mal für Ludger und vermute daß Du die regelspurigen Anschlußgleise beim km 0,8 meinst (Zuckerfabrik & Co.)

    Es wurden alle möglichen Varianten angewandt. Teils geschoben, aber es konnte theoretisch auch im Anschluß umgesetzt werden.

    Als Besonderheit war sogar das "Schneppern" zugelassen. Sprich das Abkuppeln der Lok in der Bewegung und anschließende Umstellen einer Weiche zwischen der nun einzelnen Lok und der nachlaufenden Wagengruppe.

    Für dieses etwas unkonventionelle und nicht ganz ungefährliche Verfahren hatte ich neulich in irgend einem Forum noch einen anderen Begriff gelesen, kann ihn aber derzeit nicht finden.


    Gruß aus OZ!

  • Hallo Niels,

    von mir eine kleine korrektur. Man konnte es nicht direkt als schneppern bezeichnen, da der Wagenzug Richtung Berg hinter die Weiche geschoben wurde, dann fuhr die Lok in das Nebengleis, die Weiche wurde umgestellt und die Wagen wurden handgebremst durch die Hangabtriebskraft zu Tale rollen gelasssen, bis die Weiche wieder befahrbar war und dann wurde die Lok davor gesetzt. Dafür gab es in Oschatz sogar einen extra Bergbremswagen der bei den Übergabezügen mitgeführt wurde.

    Es gab auch seltene Fälle wo das mal nicht gelang, da wurde dann halt mit einm Seil nachgeholfen.


    Viele grüße von Rudi. - der es selbrt mit erlebt und durchgeführt hat.


    Für Interessenten, hier nochmal 2 Bilder von Ein -



    . . . und Ausfädelung der Normalspur am Industreianschluss aus dem 3-Schienengleis.


    Einmal editiert, zuletzt von rekoheizer ()