Werbung auf Leipziger Straßenbahnen

  • Was für die "Pufferküsser" eine "schöne" Sache sein mag, ist für die Fahrgäste dieser Straßenbahn jedoch eine Zumutung. Ich habe sehr oft das leidvolle "Vergnügen", in Bussen und Straßenbahnen zu fahren, die mit dieser Lochmaskenfolie beklebt sind und dem Fahrgast massiv die Aussicht versperren bzw. beeinträchtigen. Hier werden ganz klar die Interessen der Werbebranche (für was auch immer geworben wird) über die berechtigten Interessen der zahlenden Fahrgäste gestellt und somit für mich zum Ausdruck gebracht, dass manche Verkehrsbetriebe immer noch nicht den Unterschied zwischen "Fahrgast" und "Beförderungsfall" verstanden haben.


    Ob der Horst die Werbung immer noch so "schön und sinnvoll" findet, wenn er mit Hilfe einer Straßenbahntour Teile von Leipzig erkunden will oder ortsfremden Bekannten die Stadt zeigen will und dann ernüchtert feststellt, dass man von seinem Sitzplatz aus nicht Leipzig sieht - sondern die dunkle Rückseite der Döllnitzbahnwerbung-Lochmaskenfolie? :wall:


    Kritische Grüße


    -railfox-

  • Hallo railfox,


    den Sinn von ÖPNV sehe ich eher darin, von A nach B zu kommen. Für Stadtrundfahrten gibt es andere Möglichkeiten. Außerdem - dann wartet man eben auf die nächste Bahn. Es sind lange nicht alle mit Werbung beklebt.


    Freundliche Grüße von Karl-Michael

  • Hallo Karl-Michael,


    eine solche Antwort kann ja wohl nur von einem überzeugten Autofahrer kommen, dessen Seitenscheiben im hinteren Bereich nicht beklebt sind.

    Berufspendler werden sicherlich nicht solange warten, bis ein unbeklebter Bus oder eine Bahn vorbeikommt.


    -railfox-


    Admin: Beleidigungen entfernt

  • Hallo railfox ,du hast wieder einmal eine wunderbare Art dich in diesem Tread unbeliebt zu machen. Eine andere Meinung kann man auch seriöser vertreten.

    Ich selbst bin auch Berufspendler der den ÖPNV und das Auto zu gleichen Teilen nutzt. Mich stören weder meine abgedunkelten Pkw - Scheiben noch die beklebten Nahverkehrsfahrzeuge. Ich glaube das es einem Berufspendler relativ egal ist ob die Sicht nach draußen etwas eingeschränkt ist. Er befindet sich nicht bei einer Stadtrundfahrt. Außerdem steht es jedem frei einen Platz in solchen Fahrzeugen zu wählen von welchem eine ungehindert Sicht aus dem Fahrzeug möglich ist.

    Einen schönen Tag wünscht Sven.

  • Hallo,


    ich kann railfox sehr gut verstehen, mich nervt es auch, wenn ich im ÖPNV als fahrende Werbetafel unterwegs bin und nichts von der Umgebung mitbekomme. So schön ich die Idee der Werbung für die Döllnitzbahn finde, so unschön ist die Umsetzung.


    Bei der Schmalspurbahn kommt ja auch keiner auf die Idee, die Fenster im Wagen mit Werbung zuzukleistern - schließlich ist es ja auch nur ÖPNV um von A nach B zu kommen.


    Tilo

  • Hallo,


    ich finde es ja immer schade das railfox es nicht schafft generell gute Gedanken auch konstruktiv rüber zu bringen. Ich habe auch so meine Problem mit vollflächiger Werbung auf Bus- und Strab-Fenster, da es einfach als Mitfahrer auch unangenehm ist, unabhängig vom Thema Standrundfahrt oder nicht. So wäre es im vorliegenden Fall ein leichtes gewesen zumindest die Fenster die keinen Zug zeigen (also 1 Fenster links und 2 Fenster rechts) komplett frei zu lassen und wenn man noch mehr gewollt hätte dann könnte man die verbleibenden beiden Fenster noch oberhalb des Zuges ausschneiden.

    Die Attraktivität des ÖPNV steht und fällt auch mit der Attraktivität der eingesetzten Verkehrsmittel und dazu zählen letztlich auch Fenster die diesen Namen noch verdienen.


    Gruß Michael

    26305-signatur-def-jpg

  • Hallo Eckhard,


    bitte den Link bis zum Schluss lesen. Die Straba hat zwei Seiten, eine Seite Döllnitzbahn und die andere Zittauer Schmalspurbahn.

    Wenn schon geändert wird dann bitte richtig.


    Viele Grüße

    Horst

  • Hallo,

    Ihr diskutiert über Sachen...

    Seid doch froh das man versucht für die Bahnen zu werben das mehr Touristen kommen und das der Betrieb aufrecht erhalten werden kann!

    Ich bin selber Bus gefahren und wir hatten diese Folien dran. Klar etwas einschränkung hat man aber wirklich Stören tuts nicht.

    Seid lieber froh das dadurch mehr Fahrgäste kommen...

    MfG...