1988 - Ein Tag mit 99 6101

  • Liebe Freunde,

    für uns Eisenbahnfreunde zählen vor allem Fotos von Sonderfahrzeugen, Einzelgängern, Fahrzeugen vor ihrer Ausmusterung etc. Eben alles, was rar zu werden scheint. Der Betrieb im Harz war in den 80ern Alltag, daher interessierte hier vor allem der Güterverkehr und der Einsatz der Mallets im Selketal.

    Der sonstige Regelbetrieb wurde einfach mal mitgenommen. Heute bin ich froh, dass ich da was mitgenommen habe.

    Besonders die kleinen Henschel C Kuppler haben es mir angetan. Aber wann traf man diese mal an.

    Da ich keine Informanten im harz hatte, wurde einfach hingefahren und dann geschaut, ob was interessantes los war.

    Operativ wurde dann der Ausflug am aktuellen Laufplan angepasst.

    Als ich im März 1988 in Wernigerode war, hatte ich das große Glück und traf auf 99 6101.

    Leider entschwand die Gute gleich nach meiner Ankunft in Wernigerode und meine Verzweiflung war groß.

    Aber ein durchaus rühriger Heizer meinte dann, die macht heute Rollbockdienst und nannte mir ein paar Zeiten und

    das war meine Rettung. Hier ein kleiner Bilderbogen.


    99 6101 verlässt soeben den Bahnhof Hasserode. Mit dem einzelnen G wagen hat sie ja nicht viel zu tun


    Von einer Gleisbaustelle kam später 99 6101 mit zwei kurzen zweiachsigen Schüttwagen in Westerntor an. Hier Zugkreuzung mit 99 7247


    Mit dieser kurzen Fuhre ging es nun zum Hauptbahnhof


    Irgendwie muss ich ja mitbekommen haben, dass die 99 6101 dann zur Umladung gefahren war (Ich weiß heute gar nicht mehr, wo diese mal war), hier konnte man diese Lok im besten Element - dem Rangierdienst - erleben.


    Die Hobelei ist geschafft, es geht nun zurück zum Hauptbahnhof

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Hallo Thomas,


    99 4011 hat recht. Hier befand sich die Umladung.

    Mit 99 6101 war ich 2007 mal im Brohltal unterwegs.

    Kaum zu glauben, wozu die kleine Lok leistungsmäßig im Stande ist.

    Wir waren damals bis Oberzisssen gefahren.

    Auf die Steilstrecke, wie 99 5901 und 02 durfte die 6101 nicht.


    Gruß Ronald

  • Hallo Ronald,

    das ist natürlich eine tolle Strecke im Brohltal.

    Schön, das ein paar Maschinen auch mal einen Ausflug machen dürfen.


    Grüße


    Thomas

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Ich bin ihr zw. 1985 und 1990 insgesamt dreimal begegnet, aber immer mit Schornstein Richtg. Wr Hbf, ich kenne es nicht anders.

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Hallo Hobbybahner, wieso nicht? Zugegebenermaßen eine provokante Gegenfrage die nicht wirklich so zu deuten ist. Aber waren die kleinen Maschinen nicht zum allergrößten Teil zur damaligen Zeit im weiten Stadtgebiet im Einsatz. Da dürfte diese Ausrichtung etwas unerheblich sein.

    Grüße Sven

  • Ich habe die Maschine am Nachmittag auf der Drehscheibe im Hbf abgelichtet, zum Wasser nehmen schaute diese Richtung DAH

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Ab ca. mitter der 1980 Jahre wurde uns das Kohleladen über den Kessel verboten. Zum Kohle laden mußte sie deshalb gedreht werden. Dann spielte es sich ein die Lok nicht mehr zurück zu drehen. Das entschied jeweils der Lokführer. Zum Feierabend wurde sie wieder zurück gedreht. Ich fand das damals doof, und hab sie nach den Kohle laden wieder zurück gedreht, und bin vorwärts nach Hasserode gefahren. Und es machte schon was aus wenn du mit schweren Rollbockzug Rückwärts nach Hasserode gefahren bist. Das Wasser im Kessel konnte ganz schön knapp werden. Keine Kesselreserve. Das ging vorwärts besser. Diese Kisten hatten ja nur 2 Strahlpumpen und bei oft schlechter Kohle konnte sich der Heizer ganz schön strecken.


    So rum wars normal.


    Beste Grüße Reiner