Modellbahn an den Pollo angelehnt

  • Hallo Freunde der Modellbahn,



    da ich zurzeit etwas mehr Zeit für Modellbau habe ging es bei meinem Pollo Fahrzeugbau etwas Vorran. Los ging es mit dem weiterbau des Gww 97-52-72, wovon ich aber leider keine Bilder gemacht habe, bei diesem habe ich das Oberteil fertig gelötet (es müssen noch einige details angeklebt werden). Anschließend ging es an das einpassen des Roco Fahrwerks, was immernoch der aktuelle Stand ist.



    Anschließend ging es mit dem Bau des XXw 97-55-54 weiter, welcher aus Messing platten und Profilen zusammen gelötet ist. Die Drehgestelle des Wagens sind von Fleischmann.




    Der Wagen auf der ersten Probefahrt. Die anderen beiden Wagen sind in ähnlicher Bauweise entstanden.




    Vorgestern habe ich beim XXw den Aufbau angefangen, dieser ist aus Polystirol.




    Es Grüßt "Das Sicherheitsventil"

  • Hallo


    Schöne Modelle, aber interessanter ist dein Anlagenbau für mich. Die Brücke erinnert sehr an unser Zederbachviadukt. Kann es sein, daß das dafür Modell gestanden hat?


    Micha vom Pollo

  • Immer wieder schön, auf Anlagen echte Vorbilder wiederzuerkennen. Wir bauen ja in unserem Modellbahnclub (ja, das mache ich auch noch und da ist noch mehr) auch nach Vorbild und zwar die Ruppiner Eisenbahn (Löwenberg - Rheinsberg) so Zeitraum 1960 - 1970.

  • Hallo Sicherheitsventil,

    der Beitrag zu den POLLO-Wagen und die Bilder dazu gefallen mir sehr. Das ist doch wirklich sehr schöner Modellbau!

    Hast du von den 4-achs. Wagen noch Zeichnungen o.Ä. für die Untergestelle? Es reizt mich, zu versuchen, diese auch in 0e mal zu bauen. Wenn du also Unterlagen, eine Stückliste der Profile oder gar eine Zeichnung hättest, die du zur Verfügung stellen kannst und möchtest, dann freue ich mich über eine kurze Rückmeldung.

    Ansonsten: Weiter so und bitte auch weiter berichten, danke.

    Grüße aus Berlin und vom POLLO - GESUNDBLEIBEN!!!

  • Hallo Kreisbahndirecteur,



    die Zeichnungen sind nach Fotos vom Original und Messungen von dem Stangenwagen von GI-Modellbau entstanden. Diese Zeichnungen sind nicht ganz Originalgetreu, d.h. es sind gerundete Maße dabei. Trotzdem hoffe ich, das man aus meinen Aufzeichnungen schlau wird.




    Grüße aus Berin

    Das Sicherheitsventil

  • Hallo Freunde der Modellbahn,



    Gestern kam eine Sandlieferung aus der Wuhlheide. Der Sand wurde dann gleich für den Oberbau der Strecke genutzt. Am Sonntag wurde im RAW Perleberg beim 97-52-71 das Fahrgestell in Schwarz lackiert.



    Nun kann der Wagen mit einem GmP über den relativ frisch besandeten Abschnitt fahren.




    Es grüßt "Das Sicherheitsventil"

  • Hallo Freunde der schmalen Spur,




    Heute möchte ich von meinem aktuellen Projekt berichten, dem Bau von 3 Weimarwagen. Angefangen habe ich mit dem Bau vor 4 Wochen. Nun erstmal ein Bild vorab:






    Da ich die Drehgestelle nicht selbst bauen kann, habe ich mir 4 Fleischmann Wagen mit Diamond Drehgestellen gekauft. Auf den Bildern, sind die Wagen auf dem Weg in Richtung Wagenwerkstatt.




    Die Rahmen und Pufferbohlen habe ich aus 0,3mm Messingblech zurecht geschnitten. Die Pufferbohlen sind anschließend aufeinander gelötet um den Kupplungsausschnitt zu feilen.




    Für die Drehgestelle und Kupplungen habe ich Passende Fixierungsmöglichkeiten aufgelötet.




    Es folgen die Probefahrten mit Rollproben.




    In dieser Woche habe ich bei dem ersten Rahmen Rungen angelötet. Die Wagenbauform links soll es mal werden.





    Viel Spaß auf schmaler Spur wünscht:

    das "Sicherheitsventil"