Die Königslinie stirbt

  • Moin,


    den Namen Königslinjen wird FRS nicht für die neue Route nutzen. Das neue Unternehmen wurde inzwischen von FRS Königslinjen GmbH in FRS Baltic GmbH umbenannt. Die Homepage ist umgezogen und die Grafiken wurden angepasst.


    Die Fahrten in den Monaten September/Oktober werden von der Reederei als Testphase für den regulären Start im Frühjahr 2021 gesehen.


    Der Fjord Cat hätte am kommenden Sonntag seinen letzten Betriebstag bei Fjord Line gehabt, doch zwangen technische Probleme bereits am 19. August zur Einstellung der Fährlinie zwischen Hirtshals und Kristiansand. Am kommenden Dienstag soll die Übergabe an FRS erfolgen.


    Gruß


    Stefan

  • Die Königslinie ist tot, lange lebe die Königslinie. Diese recht freie Interpretation alter Sitte möchte ich mal für diesen Beitrag nutzen


  • Hi,


    Ein paar Ergänzungen möchte ich hier noch verewigen.


    Das Eisenbahntrajekt bestand bis zum Schluss. Im SPFV wurde die Linie auch nach 2014 noch bedient.

    Ostsee: Wie gefährlich ist die Fahrt auf der Fähre „Sassnitz“? - WELT


    Im Güterverkehr hat sich 2014 die DB von dort zurückgezogen, Güterwagen transportieren war aber darüber hinaus weiterhin möglich und wurde gelegentlich auch gemacht.

    Als Anfang 2017 die beiden großen Fähren fast gleichzeitig in der Werft waren, wurde der SGV nach Rostock zum Teil über Mukran umgeleitet.


    Mitfahrt auf der Sassnitz(2019 von Rostock aus) würde ich als nicht so toll bezeichnen. Durch die geringere Breite, schaukelt es intensiver als auf den großen Fähren.

    Die Kabinen auf der Sassnitz waren unter dem Eisenbahndeck.


    Die 2-gleisige Anbindung der Fahrbrücken gibt es in Trelleborg auch, nur die Weiche in Form einer Segmentdrehscheibe ist dort anders und läuft schneller.

    In Rostock ist die Fahrbrücke dagegen nur 1-gleisig angebunden, aber wie in Sassnitz in Form einer Schiebebühne.


    Jede Fahrbrücke hat 5-Gleise, für die Sassnitz und Trelleborg(5 Gleis-Schiff) wurde jeder Strang für ein Gleis genutzt.

    Für die M-V und Skáne (6 bzw. (und) 8 Gleis-Schiff) werden nur 4 Gleise genutzt, weil die Schiffe für die ersten 3 Gleise eine eigene Weiche haben.

    Auf der Skáne sind es zwei einzelne Weichen, auf der M-V ist es eine Dreiwegeweiche.


    Weswegen die Brücken 2-gleisig angebunden sind, kann ich nur spekulieren. Vielleicht im Zusammenhang mit den TT-Line Eisenbahnfähren (https://de.wikipedia.org/wiki/Huckleberry_Finn_(Schiff))?


    Aktuell werden wegen der Öresundbrücken-Problematik einige KV-Züge über die Fähre umgeleitet. Auch verkehrt der schon angesprochene Zug von Wien mittlerweile über Rostock. Pauschal glaube ich auch nicht daran, dass der Eisenbahnfährverkehr in den nächsten Jahren seine Pforten schließt, selbst mit dem Fehmarnbelt-Tunnel gibt es weiterhin nur eine feste Querung in Südschweden.

  • Hallo allerseits,

    nun verliert Deutschland auch seine letzte Eisenbahnfähre, wie der NDR mitteilt:

    Deutschland verliert seine letzte Eisenbahnfähre
    Anfang Juli wird die Flagge auf der "Mecklenburg-Vorpommern" gewechselt. Damit verliert Deutschland seine letzte Eisenbahnfähre und Mecklenburg-Vorpommern…
    www.ndr.de

    Unter diesem Link ist sowohl Text als auch bewegtes Bild...

    Viele liebe Grüße von der Ostseeküste
    und von Peter

  • Das ist ja schon länger im Gange.


    Bordsprache war schon überwiegend in Englisch, auf den Ladedecks teilweise noch nicht. Viele neue Gesichter dort.


    Inwiefern dort in Zukunft auf Deutsch bzw. denglish Kommunikation möglich ist, wird sich zeigen.

  • Moin,


    nennen wir es mal einen anrüchigen Deal zwischen Reeder und schwedischer Gewerkschaft. Stena Line hatte letztes Jahr 950 Mitarbeiter in Schweden vor die Tür gesetzt. Neben der Königslinie wurde ja auch die Fährlinie Frederikshavn - Oslo eingestellt. Dort war die Stena Saga eingesetzt. Ein kleiner Teil der Besatzung wechselt daraufhin auf die Stena Vision, die zwischen Karlskrona und Polen pendelt. Das Schiff wechselte am 14. Juni 2021 vom schwedischen Schiffsregister in das Schiffsregister von Zypern. Die schwedische Mannschaft wurde gegen eine polnische Mannschaft ausgetauscht. Um es sich mit der schwedischen Gewerkschaft nicht ganz zu verscherzen, wurde der Besatzung ein Arbeitsplatz an Bord eines anderen Schiffes unter schwedischer Flagge angeboten. Diese Arbeitsplätze befinden sich an Bord der Mecklenburg-Vorpommern. Das Bauernopfer ist die deutsche Besatzung. Richtig ärgerlich, zu mal man die Besatzungen der Sassnitz und der Mecklenburg-Vorpommern zu einer Einheit zusammen gefasst hatte.


    Bild vom Flaggenwechsel: https://scontent-ber1-1.xx.fbc…986f67086afe2&oe=60E35B5B


    Die Sassnitz liegt übrigens immer noch in Uddevalla auf. Nach dem Stena Line sie an Stena RoRo abgegeben hatte, wurde sie in Zypern registriert. Die vorgeschriebene Mindestbesatzung wird über eine polnische Agentur gesteuert.


    Nur mal am Rande erwähnt:


    Am 25.3.2021 hatte die Mecklenburg-Vorpommern die 112 175-5 nach Schweden an Bord. Käufer der E-Lok soll Skandinaviska Jernbanors / Blå Tåget sein.


    Gruß


    Stefan

    Einmal editiert, zuletzt von V10C ()

  • Hallo

    In einem Kreuzfahrtforum, wird über die bevorstehende Verschrottung des Schiffes in Indien gemutmaßt. Die Position im Suezkanal, dürfte darauf hinweisen, daß das Schiff dahin unterwegs ist.


    Viele Grüße

    Jörg

    Viele Grüße

    Jörg