Graal-Müritz - Rövershagen

  • Klein- und Nebenbahnen in Mecklenburg-Vorpommern


    Teil 4: Graal-Müritz - Rövershagen (17.04.1995)


    Die erst 1925 von Lenz & Co. erbaute und betriebene Strecke gehört zu den sehr wenigen Nebenbahnen, die Mecklenburg-Vorpommern heute noch in Betrieb sind. Auf der 1949 verstaatlichten Kleinbahn zogen aber 1999 dunkle Wolken auf, als der Zugverkehr aus technischen Gründen eingestellt werden mußte. Zum Glück wurde die Strecke saniert und seit Dezember 2004 fahren wieder Reisezüge, nun im Stundentakt von Rostock aus. Der Kleinbahnhof in Rövershagen wird seitdem nicht mehr benötigt.


    202 420 mit einem Personenzug nach Rövershagen abfahrbereit in Graal-Müritz. Heute liegen hier keine Gleise mehr, die Züge enden etwa 500 Meter vorher an einem Stumpfgleis mit Bahnsteig. Der ehemalige Bahnhof ist heute mit Parkpätzen, Eigenheimen und einem Discounter überbaut.


    An der Windmühle von Graal-Müritz. Man beachte den kuriosen Zug.


    202 420 mit Personenzug von Graal-Müritz im Kleinbahnhof Rövershagen. Rechts befindet sich der Staatsbahnhof an der Strecke Rostock - Stralsund. Seit einigen Jahren sind die Züge bis Rostock durchgebunden, der Kleinbahnhof wird nicht mehr angefahren, ein Stumpfgleis ist aber noch vorhanden.


    202 420 beim Umfahren im Kleinbahnhof Rövershagen.


    Viele Grüße

    Toralf

  • Hallo Toralf,


    danke für deinen Bilderbogen von einer Strecke, die ich noch aus meinen Kindheitstagen mit Genickschusswagen und Güterverkehr kenne!

    Bei diesen Aussagen muss ich dir allerdings widersprechen:

    Der Kleinbahnhof in Rövershagen wird seitdem nicht mehr benötigt.


    eit einigen Jahren sind die Züge bis Rostock durchgebunden, der Kleinbahnhof wird nicht mehr angefahren, ein Stumpfgleis ist aber noch vorhanden.

    Der Kleinbahnhof wird noch täglich zur Mittagszeit von zwei Zugpaaren angefahren!
    NIcht alle Züge fahren von und nach Rostock durch.


    Gruß von der Küste


    Robert D.

  • Hallo Robert,


    danke für den Hinweis. Ich hätte den Stummel auf dem Satellitenbild für ein Abstell- oder Schutzgleis gehalten, zumal mir der "Bahnsteig" relativ kurz vorkommt.


    Das kommt davon, wenn ein Nichteinheimischer diesen Bericht schreibt. :zwink:

    Naja, damals wohnte ich etwa 600km weg und auch heute sind es noch über 250km.


    Viele Grüße

    Toralf