Die Altegarzer Schmalspurbahn

  • Guten Abend,


    einige von euch kennen bestimmt schon die Gartenbahn die sich direkt am Bahnübergang des Bahnhofes Dippoldiswalde befindet, wenige waren sogar schon persönlich bei mir am Zaun zu Gast. Durch die direkte Nähe zur Weißeritztalbahn und der Orientierung an dem Schmalspurbahnbetrieb im Gebiet der DDR habe ich mir gedacht ich präsentiere euch meine Bahn nun auch hier im Forum.


    Nun ein bisschen was zur Gartenbahn:

    Da ich mich nicht an ein Vorbild in Form einer Strecke binden möchte, habe ich entschieden meine eigene Schmalspurstrecke zu bauen, deshalb auch der Name. Der Ort Altegarz liegt am Fuß eines Mittelgebirges vergleichbar mit dem Erzgebirge. Von dort aus starten die Züge über eine anfänglich flache Strecke hinauf auf das Plateau der Altegarzer Berge. Unterwegs erklimmen sie das enge Tal des Grumbaches und passieren vor dem Endbahnhof eine größere Steigung.

    Im Einsatz kann man neben typischen sächsichen Fahrzeugen auch Loks erleben, die eigentlich flachere Gefilde gewohnt sind.

    Aber nun genug erzählt, begleiten wir an einem sonnigen Frühlingsabend den letzten Zug des Tages ;)



    Gerade erwischen wir noch 99 1608-1 wie sie den Bahnhof Altegarz erreicht.




    Nach Rangierarbeiten und Wasser nehmen am Heizhaus wartet die IV K nun abfahrbereit mit dem nächsten GmP.




    Am Hp Dippoldiswalde wartet 99 1608-1 auf Fahrgäste. Im Vordergrund sieht man die Reste des als Anschlussgleis getarnten Bogen in den Bahnhof Altegarz.





    Schon wieder auf der Rückfahrt können wir den Zug im Haltepunkt von Niederschellerhau sichten. Hier unterhalb der Burg warten meist Touristen und Wanderer um wieder gemütlich ins Tale zu gelangen. Nachdem dem Zustieg wartet das Personal der IV K nun auf den Abfahrtspfiff.




    Ankunft des letzten Zuges in Altegarz.



    Nach dem der Zug wieder auseinander rangiert wurde, wartet nun unsere Lok auf den wohl verdienten Feierabend. Im großen Heizhaus wird sie sich gleich neben dem Aussichtswagen und der Diesellok 199 343-5 zur Ruhe begeben.



    Das soll erstmal ein kleiner Überblick meiner Gartenbahn sei. Ich hoffe er gefällt euch und macht Lust auf mehr.

    Viele Grüße und schöne Ostern noch,

    Richard :)

  • Hallo Richard,


    Deine Bahn ist mir bei meinem letzten Besuch (Schmalspurbahnfestival 2017) auch aufgefallen. Leider war damals glaube ich kein Betrieb und Bilder habe ich scheinbar auch keine gemacht (oder kann sie jetzt nichtmehr finden).


    VG
    Julius

  • Guten Morgen,


    bei ausgezeichnetem Wetter konnte ich gestern wieder einige Züge durch den Garten fahren lassen und den umgebauten Bahnhof Altegarz im Fahrbetrieb testen.



    An den Bahnsteigen des Bahnhofes Altegarz warten bereits zwei Züge auf ihre Abfahrt. Während sich 99 4632-8 gleich mit einem GmP auf den Weg macht, wartet 99 1608-1 noch einige Zeit neben der HF 110 C die fotogen mit am Bahnsteig platziert wurde.




    Ein Blick auf die neue Weichenstraße. Bis zum letzten Wochenende erfolgte die Fahrt auf Gleis 2 über eine enge Weiche und eine ebenso enge Gegenkurve. Dies wurde nun auf eine größere Weiche umgebaut und ebenso wurde das im Vordergrund liegende Gleis 3 als Umfahrgleis angeschlossen. So entfallen jetzt komplizierte Rangiermanöver.



    Währenddessen ist die Vulcan-Maschine am Endpunkt auf dem Altegarzer Berg angekommen und hat bereits umgesetzt.



    Talwärts rollt der Zug an der zweiten in dieser Woche beendeten Baustelle vorbei. Hier wurde die Bergtrecke mit einer größeren Stützmauer neu abgesichert.



    Unterhalb des Haltepunktes Niederschellerhau holt 99 4632 noch einmal Schwung für die letzten Meter auf ihrem Weg nach Altegarz.




    Nach der Ankunft wurde zuerst die am Bahnsteig ausgestellte 99 4652 aus dem Weg geräumt. Mit einem Triebwerksschaden ist sie momentan nicht betriebsfähig abgestellt und wartet auf eine Reparatur.



    Einige Zeit später rollt unsere IV K mit einem Personenzug Richtung Altegarz.



    Am Nachmittag bespannte der D-Kuppler einen reinen Güterzug, hier kurz vor dem Grumbachtal.



    Durch das Grumbachtal begibt sich 99 1608-1 mit ihrem GmP auf die Bergstrecke.




    Zum Abschluss des Tages bespannen die beiden eingesetzten Dampfloks den letzten Personenzug gemeinsam.


    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag,

    Richard :)

  • Servus Richard,


    wunderbare Betriebsbilder! ...und die neue Einfahrt macht sich wirklich klasse! Viel besser als die bisherigen Kompromiss, wenn Du auch das Gleisdreieck opfern hast müssen. Ich find´s so auch vorbildgerechter und die positive Tatsache, dass Du noch immer im Kreis fahren kannst passt weiterhin perfekt.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Servus,


    die Altegarzer Schmalspurbahn hat Zuwachs bekommen! Die letzten Tage traf das Modell der IV K Nr. 132 bei mir ein, damit ist sie die zweite Maschine dieser Gattung in meinem Fuhrpark.



    Die Nr. 132 hat sich vor den planmäßigen Zug gesetzt, 99 1608-1 wartet am Bahnsteig auf weitere Aufgaben.



    Unterwegs begegnen wir dem Zug am Abzweig der Bergstrecke wieder.



    Der nächste Umlauf wurde dann von beiden Maschinen bespannt. Erstmal stehen so zwei IV Ks vor einem Zug im Einsatz.



    Kurz vor dem Endbahnhof erklimmen die beiden Loks die letzte Steigung.



    Auf der Rückfahrt passiert der Zug die Burg zu Niederschellerhau.



    Ankunft in Altegarz.


    Noch ist die neue IV K in grüner Farbgebung unterwegs, demnächst soll der Umbau zur 99 1542-2 der Preßnitztalbahn. Die Schilder und Beschriftungen sind schon unterwegs.


    Viele Grüße,

    Richi :)

  • Hallo aus Dresden,


    Eine sehr schöne Gartenbahn hast du dir da aufgebaut. Besonders toll finde ich auch immer umlackierte und umgebaute Modelle. Könntest du bitte etwas mehr von deinen umgebauten Modellen zeigen? Ich bin selber Gartenbahner und baue und lackiere auch viel um. Anbei auch ein Bild. Viele Grüße aus Dresden

  • Guten Abend,


    in den letzten Tagen wurde sehr viel Zeit in der Werkstatt verbracht um einige Modelle zu verfeinern oder gar komplett umzubauen.


    So kam vor einigen Tagen die Köf 6003 der Rügenschen Kleinbahn von LGB in den Fahrzeugbestand. Sie wurde mit Trichterpuffern ausgestattet um flexibel eingesetzt werden zu können. Danach standen einige Fahrten als Vorspannlok und im Rangierdienst an.



    Zusammen mit 199 343-5 stand sie zum Männertag Einsatz.


    Als nächstes wurde das Geburtstagsgeschenk in Form der schon vorgestellten IV K Nr. 132 in‘s Raw geholt. Nach dem die Lok in ihre Einzelteile zerlegt wurde, begann der Umbau zur 99 1542-2 der IG Preßnitztalbahn. Umlackiert und mit den ersten fertigen Teilen wurde sie zum Geburtstag schon teilweise montiert.



    Zunächst die Frontpartie was einige Zeit in Anspruch nahm. Hier wurden die Nieten entfernt und die Rauchkammertür gründlich verschliffen. Das Schild wurde ein wenig nach oben gesetzt und die obere Laterne wurde versetzt. So ergibt sich das allbekannte Gesicht der Jöhstädter IV K. Nach dem Grundieren und dem abschließenden Lackieren wurden die restlichen Teile ergänzt.

    Als nächstes erfolgen die Arbeiten an den beiden Triebwerken und die Vervollständigung der Aufbauten.


    Das soll’s erst mal gewesen sein :)


    Viele Grüße,

    Richard