Velgast - Tribsees (Franzburger Südbahn)

  • Hallo Marian,


    genau, das ist im Wald bei Semlow. Die 202 hat ausnahmsweise mal 3 Wagen am Haken, weil an diesem Tag das 100. Jubiläum gefeiert wurde (19.5.1995) und meines Wissens nach ein Sonderzug des VLV nach Velgast kam.

    Der LVT hätte diesen Ansturm nicht bewältigen können.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo zusammen,


    ich gebe zu, dass die Strecke Rostock-Stralsund tatsächlich eine andere Dimension hatte als die umliegenden Nebenbahnen. Ja, richtig, das hatte mit Bimmelbahn nichts zu tun.


    Erstaunlich finde ich übrigens, welch großen Bahnhof damals Barth hatte und welch umfangreicher Fern- und Güterverkehr dort stattfand, so dass die Strecke sogar elektrifiziert wurde. Achim hat vor 10 Jahren (!) hier im Forum dazu ausführlich berichtet, leider sind die vielen Fotos nicht mehr zu sehen:


    Mein Heimatbahnhof Barth in den 80ern ( m 28 B )

    Mein Heimatbahnhof Barth II, die 90er ( m 33 B )

    Mein Heimatbahnhof Barth III, die ungeschminkte Realität ( m 44 B )


    In unserem Archiv ist noch ein weiterer Beitrag von Achim aus dem Jahr 2009: FKB - Spurensuche vor 20 Jahren ( m 36 B )

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Hallo Achim,


    das Datum müsste stimmen, mein Freund war an dem Tag zufällig wandern und so richtig enttäuscht, dass da keine Ferkeltaxe kam. Ich war am letzten Betriebstag ein paar Tage später da und froh, als der LVT dastand. Wir haben auf dem Markt in Tribsees mit viel Mühe Kreide besorgt, um den Triebwagen zu beschriften. Die allerletzte Fahrt ging ja nach Tribsees und da uns niemand garantieren wollte, dass wir mit dem dann nicht offiziellen (Räum-)Zug hätten mitfahren können sind wir nachmittags in Velgast geblieben. Dass es dann ein Jahr später noch eine Sonderfahrt gab haben wir von hier aus leider nicht mitgbekommen, das wäre es mir nochmal wert gewesen. Bilder habe ich leider noch nicht gefunden (alles eine Frage der Zeit...), da muss es aber welche geben. Viele Grüße,


    Marian.

  • Hallo Marian,


    schau ganz einfach in die Ostseestrecke. Unter Streckendokumentationen kannst Du die gesamte Südbahnstrecke virtuell noch einmal abgrasen und findest dort viele Fotos vom Planbetrieb aber auch etliche Fotos der allerletzten Abschiedsfahrt mit dem Triebwagengespann 685 254 + Beiwagen.


    Zum Abschied 1995 konnte ich nicht kommen und die allerletzte Abschiedsfahrt 1996 wäre mir fast auch durch die Lappen gegangen, weil ich eigentlich Dienst gehabt hätte. Ich konnte dann aber in letzter Minute mit einem Kollegen tauschen, so dass ich dabei war. Der Zug war gut ausgelastet. Der Beiwagen war im Vorverkauf schon voll. Die Restplätze wurden dann im Triebwagen verkauft, was natürlich die komfortablere Lösung war. Im Triebwagen gab es ja die beiden Salonabteile und dort waren auch ehemalige Eisenbahner der Strecke dabei, so dass sich interessante Gespräche ergaben. Ich weiß nicht mehr, wie diese Fahrt damals angekündigt wurde. Ob es Veröffentlichungen in Zeitschriften gab, oder ob die Plätze schon durch Mund zu Mund-Propaganda voll waren, weiß ich nicht mehr.


    Wir hatten auf jeden Fall sehr viel Zeit. Es gab ja keinen verpflichtenden Fahrplan. Wir konnten nach Belieben überall halten und unsere Fotos machen. Teilstrecken wurden zu Fuß zurückgelegt, der Triebwagen folgte dann. Es war sehr entspannt und eine richtig fröhliche Atmosphäre, auch wenn der Anlass nicht schön war.


    In Neu Seehagen wurde ein zufällig vorbei kommendes Pferdegespann passend eingewiesen. Fotos davon wurden damals gern veröffentlicht.



    @ Eckhard:


    Der Bahnhof Barth war ja sozusagen mein Heimatbahnhof. Ich trieb mich im Bahnhofsumfeld fast täglich herum. Dort war zu DDR-Zeiten auch richtig Betrieb. Natürlich war die Strecke Velgast - Barth keine Hauptbahn, aber es gab doch viel zu fahren.

    Auch wenn meine Berichte nach 10 Jahren ohne Bilder sind, findest Du viele Fotos auf der Ostseestrecke wieder. Wenn Du Dir also ein Bild machen willst, geht das auch heute noch.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo Achim,


    das Triebwagengespann war damals ein Traum und wurde von mir auch gerne vor die Linse genommen.

    VG Thomas


    Hallo Thomas,


    das ist auch ein ganz besonderes Gespann und ist leider nicht so bekannt, obwohl hier im Nordosten doch. Ich habe viele schöne Erinnerungen an den VT 137 099.

    Da drängt sich mir mal eine Frage auf.

    Der VT 137 099 war bekanntlich der Bereisungstriebwagen des Präsidenten der Rbd Greifswald. Dafür hatte er eine Salonausstattung (mit Minibar!!!).

    Außer ihm gab es noch den VT 137 100 als Dienstwagen der Rbd Dresden und VT 137 101, wohl als Dienstwagen der Rbd Berlin.

    Die Rbd Magdeburg führte zu diesem Zweck einen eckigen VT 135 (heute in Staßfurt) und die Rbd Halle einen runden VT 135 (heute in Halle P).

    Hatten die Rbd'en in Schwerin, Cottbus und Erfurt auch ähnliche Triebwagen zur Verfügung des Rbd-Präsidenten?


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo Max,


    die ELNA auf der Südbahn!!! Vielen Dank, dass Du uns davon ein Foto zeigst. Die ELNA-Loks der Typen 2 und 5 waren nach 1945 sehr typisch für die Strecken Velgast - Tribsees und Neu Seehagen - Franzburg, aber auch für Velgast - Barth und den Rangierdienst in Barth.

    Das Bw Barth beheimatete dafür mehrere 91.62 und 91.64. Für viele Eisenbahnfreunde war die Südbahn mit dem LVT verbunden.

    Frühere bekannte Eisenbahnfotografen, wie Günter Meyer, Hans-Jørn Fredberg oder bspw. auch Hans Müller u.a.m. erlebten dort diese schönen Privatbahn-Einheitsloks und mich erfreut heute jedes einzelne Foto einer 91 in Barth, Velgast oder Tribsess.


    Schon als Jugendlicher sog ich diese Fotos regelrecht auf. In meiner Modellbahn-AG machten solche Fotos wie Schätze die Runde. Zum Beispiel war die 91 6488 eine der wohl am meisten fotografierten ELNA des Bw Barth und dabei in den 60ern hauptsächlich Rangierlok in Barth, wobei diese Lok jeden Tag mindestens ein Personenzugpaar nach Velgast zu bespannen hatte.

    Bekannte Barther (Tribseer) ELNA's: 91 6279, 91 6280, 91 6283 (siehe Max Foto), 91 6487, 6488, 6489 und 6490.

    Kurz vor Schluss kamen noch 91 6476 und 91 6480 hinzu.

    1970 war es dann vorbei mit der ELNA und ich konnte sie nicht mehr persönlich kennenlernen.


    Ich freue mich sehr, denn die Franzburger Südbahn ist ohne ELNA einfach nicht vollständig.

    Der oben gezeigte Präsidententriebwagen erinnerte mich aber immerhin an die Vorkriegs-Triebwagen auf der Südbahn und auf der Strecke Velgast - Barth.

    Dunkel erinnere ich mich an eine Fahrt in Kindertagen in einem VT 135 nach Velgast, natürlich schon als 186 bezeichnet. Ich erinnere mich einfach nur an die Farbgebung in Rot/Creme. 1975 war dann auch das vorbei und 186 005 endete als Aufenthaltsraum der Wartung im Bw Stralsund.


    Viele Grüße


    Euer Dampfachim

  • Hallo,

    Bei mir hat es sehr lange gedauert, bis ich auf die Südbahn aufmerksam wurde. Bis zur Wende hörte die Welt dort damals noch in Velgast auf. Tausend mal dran vorbeigefahren...

    Das änderte sich erst als ich die V100er-Lizenz bekam. Da gab es den Nahgüterzug nach Velgast der vorher mit der BR111 vom Bw Rostock-Seehafen gefahren wurde. Dann wurde mit einem mal diese Leistung mit einer 112er von Rostock Hbf aus gefahren. Da hieß es natürlich auch Streckenkunde nach Barth und Triebsees fahren. So kam ich das erste Mal mit der Ferkeltaxe in Triebsees an und dachte mir gleich, warum ich bloß das schon nicht viel früher gemacht hatte. Leider war das Güteraufkommen Richtung Südbahn schon ziemlich spärlich geworden. So bin ich leider nur zwei mal auf der Südbahn gefahren. Einmal nach Tribsees , einmal nur bis Semlow. Gegenüber der Hauptbahn war eine Art Zeitreise, wieder auf Sandbettung zu fahren.5xqpjov4.jpg

    Tribsees Nahgüter 1991

    Grüße aus dem Bremer Exil

    Jan

    2 Mal editiert, zuletzt von bremerbahn ()