Kleine Basteleien

  • Guten Abend,

    erstmal vielen Dank für das Lob und die Likes.

    ebn-freund, danke für deine Bemühungen bei der Suche von Bildern.


    Aber jetzt zur heutigen Bastelei.


    Nach viel friemelei sind die beiden Lösezüge, erstmals mit Zwischenöse, fertig. Zum Größenvergleich liegt ein kleines Streichholz daneben. Wenn es erwünscht ist kann ich auch gerne mal zeigen wie ich die Lösezüge baue.


    So die eingebaut Rohlinge mit der Öse am Wagenboden.



    Noch schwarz koloriert sind die freibeweglichen Lösezüge jetzt fertig und es ging gleich an den Bau der Heizleitungen.



    Die Heizleitung einmal am hinteren Ende und am Ende mit der Feststellbremse (Heizleitung ist hinter der Bremsmeschanik). Jetzt fehlen nur noch Heizkupplung, Elektroleitung und Bremsschläuche, dann ist der Wagen komplett einsatzfähig.

    P.S. Das Dach wurde dem Orginal entsprechend schon gewechselt,

    ohne Heberleinbremse.


    Das wars wieder, ich hoffe es gefällt.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf

  • Hallo Robin,


    deine Verfeinerung des Wagenparkes finde ich klasse, Viele Details die zum Schmalspurbetrieb gehören machen nicht nur im Original sondern auch bei den Modellen das Salz in der Suppe. Natürlich solltest Du als Krönung des Ganzen die neue Gattungsbezeichnung GGwhEl auch noch anbringen. Ob dann die Nr, noch stimmt weiß ich aber nicht. Da kann Dir aber A. Marks weiterhelfen.


    Weiterhin viel Erfolg wünscht

    Helmut

  • Hallo zusammen,

    heute geht's wieder weiter, diesmal mit einen Kalkwagen von Piko. Diese Modifikation dauerte nicht all zu lang.




    Als erstes wurde der Wagen etwas gealtert, nicht allzu stark. Es gab Wagen, bei den Außen mehr weiß als braun sichtbar war. Ebenfalls wurden noch die Bremsanzeigen weiß/rot bemalt.



    Und dann ging's gleich an den Ladungsbau, um den Wagen auch mit offenen Klappen an die Landstraße zu stellen. Hier für wurde abgebundener Gips zu Pulver verarbeitet und mit einen Wasser-Leim-Gemisch geflutet. Der Wagen erwies sich jedoch nicht ganz Dicht und es siffte an machen Stellen.


    "Da hat wohl jemand eine Schaufel vergessen":lol:

    Da das aber noch langweilig aussah wurde kurzerhand aus Draht noch ein Schaufelstiel gebastelt. Somit hat der Wagen jetzt noch einen kleinen Eyecatcher für aufmerksame Betrachter. Bremsschläuche werden alsbald noch angesetzt. Das wars schon wieder, morgen kommt wahrscheinlich ein Kb4 "großfentriger".


    Ich hoffe die Bastelei gefällt.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf:huhu:

  • Hallo Robin,


    auch das find ich und bestimmt auch weitere andere Schmalspurbahn-Freunde klasse.


    In Vorfreude auf den angekündigten KB4/(großfenstrig) sagt gute Nacht ...:huhu:

    ... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • So hallo,

    jetzt zum versprochenen "großfenstrigen" Kb4. Er erhielt eine ähnliche Ausstattung wie der erste Kb4tr, jedoch noch ohne Innenbeleutung. Diese folgt bald.



    In den Wagen wurden wieder "Preiserlein" eingesetzt und ein Fenster offen dargestellt, wo ein Kind heraus winkt. Dieses entstand aus Auhagen Fensterfolie, die noch dem Orginal beschnitten wurde.


    Dann wurden wieder Lösezüge angebaut, diesmal aber in rot, zur besseren Kenntlichkeit.


    Elektroleitungen wurden selbstverstandlich mit implantiert, aber in einer anderen Leitungsführung als beim ersten Kb4tr, da die Leitungen bei jeden Wagen anders liegen und so der Wagen noch etwas filigraner wirkt.



    Danach wurden noch Saugluftbremsleitung, Heizleitung mit Teerband Umwicklung und ein Tolettenrohr angebaut, das rote sind die Lösezüge.


    Hier nochmal das Tolettenfallrohr, es entstand aus Blumendraht, wo jedoch nur die Isolierung benutzt und aufgebohrt wurde. So sieht es noch etwas realistischer aus.


    Das war's wieder und freue mich auf eure Kritiken.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf.:wink:

  • Hallo Robin,


    das ist klasse , was Du hier zeigst! Aber warum hast Du für das geöffnete Fenster Fensterfolie und nicht das original Fenster verwendet? Denn bei dem geöffneten Fenster fehlt jetzt leider der Griff.

    Ist das ein technomodell oder pmt Wagen? Wie bekommt man das geklebte Dach ohne Beschädigung ab?


    Gruß Michael

  • Hallo Michael,


    das original Fenster dürfte von den Proportionen ein bisschen sehr dick erscheinen im offenen Zustand.


    Der 970-236 ist aktuellste PMT-Auflage. Bei Technomodell hieß der 970-343 (ggf. noch 970-351, das könnte aber schon erste PMT-Auflage sein)


    Michael

  • Hallo Robin,


    ich noch mal zum geöffneten Fenster, bei genauem hinsehen fällt auch auf, das die Fensterfolie nicht in einer Flucht zu den übrigen Fenstern steht, sonder von innen angesetzt wurde, das original Fenster auf die richtige Höhe gebracht, wäre zwar dicker, dafür würde aber die Flucht mit den anderen Scheiben stimmen und der Fenstergriff wäre noch vorhanden.


    Gruß Michael