Kleine Basteleien

  • Hallo,

    jetzt will ich euch mal einen typischen Pmg/Gmp vom Thumer Netz in den letzten Monaten zeigen, oft hing noch ein weiterer KD4 als Expressgutwagen dran.





    Das war's für heute.


    Schönen Abend noch.:huhu:

  • Hallo,

    heute wurde mal porbiert, eine Zigarette Raucherin herzustellen, mangels einer stehenden Person, ist ein raucher noch nicht in einen Kb4 eingebaut.



    Hier der Probeaufbau. Die Zigarre besteht aus einen Lichtleiterkabel einer BTTB 86er.


    Ich hoffe es gefällt.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf.:huhu:

  • Hallo Robin,

    fürn Anfang nicht schlecht.

    Die Kunst ist jetzt, die Led in die Figur zu implantieren ;)

    ...und den Lichtleiter entsprechend einzubetten...so daß er dann auch noch

    leuchtet. Ich hab da auch mehr als einen Anlauf gebraucht, also viel Spaß

    noch beim Fräsen und Spachteln:B

    Keine Angst, ist mit bissel Feingefühl machbar.

    Und noch ein kleiner Tip. Du mußt die Led dann im Körper der Figur in

    alukaschiertes Klebeband o.ä. einpacken, damit sie nicht durchscheint.


    VG

    Norman

  • Hallo zusammen,

    heute wurde meine "probier" Traglaster etwas geupdatet.



    So wurde das geschlossen Klorohr, gegen die weiterentwicklung getauscht und das Bremsgestänge ergänzt.



    Ebenso wurde das Gestänge der Lastregelung?, oder wie das auch immer heißt eingebaut . Wer den Fachbegriff kennt kann mich hier gerne berichtigen.


    Dat war es für heute.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf.:wink:

  • Hallo zusammen,

    in den letzten Tagen wurde der Drehschemelwagen dem Original angepasst.



    Dieser Tritt fehlte beim Original an beiden Seiten, als nix wie ab damit...

    Ein Bild findet ihr wie immer im Thread, "Das Erbe von Günter Schmiedel".


    Desweitern wurde ein Stück Bremsgestänge ergänzt...


    und die Tritte an die richtige Position gesetzt. Diese entstanden aus etwas Neusilberätz resten und Kupferprofilen. Im Original fehlte das linke Trittbrett und man sah nur noch die Aufhängung und die Schrauben (werden im Modell vlt nochmal gekürzt)


    Das fertige Modell, jetzt muss er nur noch anständig gealtert werden. Das Versteifungsdreieck der Trittaufhängung ist mit nachgebaut, leider nicht aud den Bildern zu erkennen.


    Das war's wieder.


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf.:huhu:

  • Hallo,

    nun der letzte Bericht zu diesen Drehschemelwagen.


    Heute wurde er farblich behandelt, das Holz entstand aud Vallejo concrete, welche mittels dry brush Technik verwittert wurde. Die Seiten wurden mit AK flat black behandelt, so das die Beschriftung fast unsichtbar ist.


    Mit dem Resultat bin ich sehr zufieden. Vorallem der Holzboden verleiht den Wagen charakter.


    Das war's wieder, ich hoffe es gefällt.:huhu:


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf.

  • Hallo Robin,


    versteh' meine Zeilen bitte als positive Kritik, nicht als Meckerei!

    Der HH sieht schon sehr gut aus, der gealterte Holzbohlenbelag gibt ihm wirklich gleich ein ganz anderes Aussehen.

    Aber: Die durch die Sonne ausgeblichenen Bohlen sin schon fast wieder zu gleichmäßig. Durch das Aufladen der Altschwellen, Kleineisen und Werkzeuge entstanden an diesen Holzböden immer wieder kleine Schadstellen, an denen dann die eigntliche Holzfarbe wieder zum Vorschein kam. Auch feht bei den Altschwellen sicher noch ein wenig Dreck und den Laufring des Drehschemels würde ich ebenfalls dezent altern. Dieser Ring bestand aus Metall, dem etwas Rostfarbe optisch bestimmt gut tun würde. In dieser Hinsicht hat Dein OO etwas mehr Charakter. Andererseits, wenn der Ring eh unter dem Schwellenstapel verschwindet, sieht man ihn ja auch nicht.

    Ansonsten: prima gemacht!


    Viele Grüße von

    Thorsten,


    der die rote Gasbuddel noch mit zwei Keilen gegen unbeabsichtigtes Bewegen sichern würde.

  • Hallo Bimmelbahner,

    Torsten, die Idee mit den Keilen ist genial, da wer ich nicht drauf gekommen... und wurde sogleich umgesetzt.


    Diese wurden aus einem Steichholz geschnitzt. Das mit den Bohlenbelegen des HH-Wagens, hab ich bewusst so gleichmäßig schwach gealtert, da auf den wenigen Farbfotos, die existieren die Bohlen sehr einheitlich aussehen, das hat mich auch verwundert. Vielleicht finden sich noch bessere Aufnahmen, wo man genaueres erkennt, bis dahin bleibt er erstmal so, aber danke für die Info.


    Aber nun will ich euch den letzten planmäßigen Zug Thum-Meinersdorf zeigen am 31.12.1975




    So sah er aus es wurden zwei Rollwagen nach Thum überführt. Entschuldigung für das erste Bild, aber se lässt sich einfach nicht drehen:friede:


    So das war's .


    Schönen Abend wünscht Gornsdorf.:huhu: