[AT] Bildersammlung zur Pinzgaubahn

  • Hallo,


    vor einigen Jahren war ich des Öfteren an der und mit Pinzgaubahn unterwegs. In einer losen Reihenfolge werde das ein oder andere Bild von den Touren präsentieren.


    Im Führjahr 2005 wurde ein Erneuerungsprogramm für die Pinzgaubahn beschlossen. Unteranderem wurde dafür eine neue Diesellok und fünf Personenwagen bestellt. Durch die Geschehnisse im Sommer 2005 verlor die ÖBB das Interesse an der Bahn und wollte diese los werden. Die neuen Fahrzeuge waren schon bestellt und konnten nicht mehr storniert werden. Im Januar 2007 wurde von Gmeinder die bestellte Lok mit der Reihenbezeichnung 2096 an die ÖBB ausgeliefert. Die Lok wurde die gesamte Zeit von der ÖBB am Tischlerhäusl hinter stellt. Im August 2007 stand die Lok hinter der Werkstatt abstellt.


    Zum 1. Juni 2008 wurde die Pinzgaubahn von der Salzburger Lokalbahn übernommen. Der VTs 12 befindet sich im Mai 2009 am Bahnhof Fürth Kaprun. Durch die SLB wurde der in Fürth Kaprun wieder zu einem Kreuzungsbahnhof ausgebaut.


    Ein der Abendzüge von Zell am See nach Mittersill, welcher mit einem Beiwagen geführt wird. Der Zug befindet sich zwischen Piesendorf und Piesendorf Bad. Die Aufnahme entstand Anfang Mai 2008


    Ein Erfolg der SLB war, den Güterverkehr wieder zu aktivieren. Im Mai 2009 bespannt die Vs 73 einen Güterzug nach Niedernsill zum dortigen Sägewerk. Bei der Verfolgung und Beobachtung des Verkehres habe ich mir damals am Nacken einen Sonnenbrand eingefangen.


    Einer der zwei Lokbespannten Umläufe unter der ÖBB Ära auf der Pinzgaubahn. Der Zug befindet sich auf der Rückfahrt nach Zell am See und ist gerade auf der Höhe von Burk. Mit dem Verkehr nur bis Mittersill wurden die Radlzüge auf 2 Wagen gekürzt. Die Aufnahme entstand im Mai 2008


    Nachdem die Schmalspurexpo 2010 in Mittersill vorbei war, habe ich am Abend noch einen kurzen Abstecher nach Krimml gemacht und die übernachtenden Züge am Bahnhof fotografiert. Anschließend ging es weiter zur Unterkunft.


    Grüße

    Franz

  • Ein Erfolg der SLB war, den Güterverkehr wieder zu aktivieren. Im Mai 2009 bespannt die Vs 73 einen Güterzug nach Niedernsill zum dortigen Sägewerk. Bei der Verfolgung und Beobachtung des Verkehres habe ich mir damals am Nacken einen Sonnenbrand eingefangen.

    Hallo Franz,


    ganz großes Kino ... schade, daß der Rollwagenverkehr irgendwann wieder eingeschlafen ist. Kennt eigentlich irgendjemand den Grund?


    Gruß

    Toralf


  • Der Grund war unter anderem, dass es nur mehr 3x wöchentlich eine Anbindung vom großen Netz gab bzw. die Ausgangsbahnhöfe gänzlich aufgelassen wurden.


    VG
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    da zuckt der Finger vom "Daumen-hoch"-Symbol wieder zurück. Danke für die Antwort - auch wenn der Paradigmenwechsel auf der Schiene einfach nur traurig ist! Als mittlerweile 60-jähriger kann ich mich noch gut daran erinnern, dass der Güterverkehr das Rückgrat fast aller Nebenbahnen war. Ach ja, und die Autobahnen samt Rastplätzen waren damals nicht das rollende Materiallager für die "just-in-time"-verliebten Manager mancher Konzerne ... (nostalgisches Schwelgen).

    Viele Grüße

    Thomas

    normal_kDSC_3848_Signatur_SMF.jpg

  • Hallo,


    das mit dem Güterverkehr ist leider eine bedauerliche Entwicklung innerhalb von Europa. Das Interesse liegt leider vor allem auf den Ganzzugsverkehr. Ich brauche nur bei mir in der Region zu schauen, was noch alles per Bahn gefahren wird.


    Aber jetzt gibt es von mir noch einen kleinen Nachschlag.


    Im August 2009 war die Vs 71 mit einem Güterzug in Richtung Niedersill unterwegs. Zusätzlich war an dem Tag noch ein Schotterwagen mit in dem Zug eingereiht. Der befindet sich gerade kurz vor Walchen und die Regenwolken ziehen gerade auf.


    Gut einander halb Monate nach der Übernahme der Pinzgaubahn durch SLB war der VTs 13 noch im Lack der ÖBB unterwegs. Der Zug befindet sich auf dem Abschnitt zwischen Uttendorf und Lengdorf.


    Bei Hollersbach verläuft die Strecke direkt zwischen dem Berghang und der Salzach. 2012 haben sich schon die Büsche am Ufern breit gemacht. Die Vs 82 ist mit dem Zug auf dem Weg nach Krimml.


    Grüße

    Franz

  • Heute habe ich mal wieder paar Bilder heraus gesucht.

    Im Rahmen der Schmalspur Expo war als Gastfahrzeug damals die 2190 von der Ybbstalbahn Bergstrecke auf der Pinzgaubahn unterwegs. An einen der Vorbereitungstagen hatte ich damals die Möglichkeit am Tischlerhäusl ein paar Aufnahmen zu machen. Vor der Werkstatt sind gerade die Vs72 und Vs73 sowie die beiden Nostalgiefahrzeuge der Reihe 2091 und 2190 abgestellt. Kurze Zeit später sind die beiden Loks auf eine Testfahrt gegangen.


    Nach der Übernahme der Pinzgaubahn durch die SLB war noch für eine kurze Zeit der 5090.008 bei der SLB unterwegs. Mit der Anlieferung vom VTs 14 und VTs 15 wurde der Triebwagen gemeinsam mit dem 5090.007 an die ÖBB zurück gegeben. Den 5090.008 habe ich im Sommer 2006 auf der Ybbstalbahn angetroffen.


    Im Mai 2008 wurde die 2095.006 von der ÖBB nach Zell am See stationiert und die 2095.015 wurde wieder abgezogen. Bei der Revision hat die Lok geänderten Handlauf an der Front bekommen. Hier ist Sie gerade mit einem der Radelzüge auf der Rückfahrt von Mittersill in Piesendorf Bad.


    Im Frühjahr 2012 erreicht Vs71 mit dem Nationalparkszug gerade den Haltepunkt Jesdorf Bergfried. Unter der Führung der SLB wurde dem Zug ein zweiter Radelwagen mit gegeben.

    Im August 2008 hat der Radelzug mit der Vs73 Mittersill erreicht. Noch haben die Fahrzeuge das Design aus der ÖBB Zeit.

  • Hallo,


    heute gibt es wieder einen kleinen Schwung an Bilder von der Pinzgaubahn.

    Die Vs73 erreicht mit den Nationalparkzug aus Mittersill gerade den Bahnhof von Niedernsill und kreuzt mit dem Dampfzug.


    Im Sommer 2008 präsentierte sich der VTs 12 noch im Jaffa Design und der Beiwagen hat noch das Valousek Design. In der Farbgebung fuhr der Triebwagen über zwanzig Jahre auf der Pinzgaubahn.


    Im Juli 2009 war der Bahnhof von Piesendorf noch nicht modernisiert. Es finde gerade eine Zugkreuzung mit dem Güterzug aus Niedernsill und der Personenzug nach Mittersill statt. Zu dem Zeitpunkt hatte der VTs 12 sein Jaffa Design verloren und hat das SLB Design erhalten.


    Nachdem in den letzten Tagen bekannt wurde, dass das Bahnhofsgebäude von Fürth Kaprun abgerissen worden ist. Habe ich noch mal zwei Bilder von dem Bahnhof heraus gesucht.


    Im Mai 2008 war der Bahnhof noch nicht zum Kreuzungsbahnhof ausgebaut, sondern das zweite Gleis war ein Stumpfgleis. Auf dem Gleis waren meisten der Schotterwagen für den Gleisbau abgestellt. Die 2095.006 macht sich mit dem Radlzug auf den Weg nach Mittersill. Durch das geringer Fahrgastaufkommen bestand der Zug nur noch aus zwei Personenwagen.


    Im Sommer 2009 war die Weiche auf der Seite von Zell am See eingebaut und es konnten wieder Zugkreuzungen durchgeführt werden. Auch wurde 2009 der Stadtverkehr Zell am See bis nach Fürth Kaprun verlängert. Mit der Aufnahme des Verkehres nach Krimml wurde der Fahrplan durch die SLB geändert und die Kreuzungspunkte wurden verändert.


    Falls jemand noch weiter Bilder von Fürth Kaprun oder von der Strecke hat, würde ich über diese freuen.


    Grüße

    Franz

  • Hallo Thomas,


    vielen Dank für die weiteren Bilder von Fürth. Bei den deinen Bilder muss ich jetzt feststellen, dass sich die Gegend um den Bahnhof in den letzten ganz schön verändert hat. Die Bäume neben dem Gebäude sind verschwunden und der Gasthof neben dem Bahnübergang ist einem modernen Hotelkomplex gewichen. Auch gibt es jetzt einen Weg neben der Strecke.