Kooperation und Bekanntgabe von Museumsbahn Schönheide e.V. und Schwarzbachbahn e.V.

  • Gismo das liegt daran, dass die 99 516 einen anderen Eigentümer hat. Sie gehört der Gemeinde Steinberg und ist nur an den Verein geliehen, im Endeffekt genauso wie es jetzt mit der 99 585 gemacht wird. Evtl auch mal außerhalb dieser Plattform(en) nachfragen, beim Verein selber, bei Vereinsmitgliedern (einige in sozialen Netzwerken in dem Thema entsprechenden Gruppen u.ä. tätig) nachfragen. :)


    MfG!

  • Hallo Cevin,


    warum sollte die Neubau-/Reko-IV K 99 1585 eine DRG-Beschriftung erhalten? Dann sollte die I K aber dafür bitteschön EDV-Beschilderung bekommen. Merkste was? Passt nicht so ganz. :zwink:


    Gruß

    Toralf

  • Die beiden Rabebeuler Frösche fahren als Neubau-IV K ja auch im Länderbahngewand. Warum also nicht. Den Touris wirds egal sein. Der Rest muß die Kröte schlucken. Hauptsache sie rollt. Das ist wirklich wichtig.

  • Hallo

    Da schließe ich mich meinen Vorrednern an und wir sollten froh sein über jedes Fahrzeug , welches wieder in Betrieb genommen wird . Auch wenn die vorhandene Ausführung nicht immer den Geschmack aller Bimmelbahnfreunde trifft, so ist es für die Mehrzahl nicht vorrangig , daß alle Fahrzeuge im Zug einer Stilrichtung entsprechen , sondern man Spaß an der Bahnfahrt hat . Den Eisenbahnern im Schwarzbachtal ist mit der IV K schon sehr geholfen und wenn die Lok betriebsfähig ist , werden auch die Fahrgäste kommen und dem Kleinod einen Besuch abstatten.


    Glück auf

    Armin Ahlsdorf

  • Hallo allerseits,


    ich möchte mich auch anerkennd zur kundgetanen Vereinbarung zwischen den beiden Vereinen äußern. Sehr schön, daß die 99 1585 wieder eine Perspektive hat, die mehr sein soll als passive Zuschauerin und "Platzproblem".


    Anschließend wird ja von einigen schon halb intensiv über das zukünftige Erscheinungsbild der Lok spekuliert. Wenn ich nicht eine entsprechende Verlautbarung völlig aus meiner Wahrnehmung ausgeblendet habe, war doch aber darüber gar nichts gesagt?! Woher also ein Streit über für und wider?

    Wenn ich mich nach meiner Meinung frage, dann ist es mir überhaupt nicht egal, wenn eine Lok des Jahres 1964 (und in Verschleißteilen noch wesentlich jünger) in ein Kleid von "1931" gesteckt wird. Das paßt einfach nicht, auch wenn sich einige hier anders äußern. Etwas anders wäre es, wenn wiederum erhebliche Teile der Lok neu gebaut würden - nur wäre es dann eben auch nicht mehr die 99 1585. Wenn etwa die Bauart "Altbau-IV K" in wesentlichen Teilen neu gebaut würde, wäre eine DRG-Gestaltung durchaus plausibel, nur muß sich dann eben niemand mehr über die "99 1585" freuen, sondern über die "99 ...". Es reicht aber immer noch, nach dem Bekanntwerden der Art der Wiederbelebung sich dazu eine Meinung zu bilden, oder nicht?

    Gruuß

    217 055

  • Wir könnten ja schon mal für die Lackierung Spenden sammeln. Ich bin übrigens für Orientrote Wasserkästen und gleichem Kessel mit Weißem Trapezlatz auf der Rauchkammer , Lichtgrauem Fahrwerk und EDV Nummern "099 710-6" als PVC Klebenummern...

    Und ja, das war ein Witz. ;)
    :weg:
    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo Cevin


    Mach Dir nichts draus , denn manche hier im Forum müssen wohl nölen über jeden Beitrag , der nicht ihrer Sichtweise entspricht. Mit deiner Einschätzung liegst Du richtig , daß der Verein der Epoche 2 verfolgt und eine passende Maschine was Tolles wäre . Doch da die vorgesehene Lok nicht mehr den Epoche 2 Bild entspricht, ist der Mehraufwand zur Aufarbeitung wohl zu hoch und man geht wohl einen Kompromiss ein . Vielleicht ergibt sich im Laufe der Zeit mal die Möglichkeit und das Erscheinungsbild wird der Epoche 2 angenähert. Ich selber fahre auf meiner Modellbahn nicht immer epochenreine Züge und habe meine Freude daran . So sind diese Züge für mich Sonderzüge für Touristen und Eisenbahnfreunde . Bleibe deiner Linie treu und ich freue mich mal wieder was von deiner Modellbahn zu sehen.


    Glück auf

    Armin Ahlsdorf

  • Hallo Armin und Cevin.


    Ich möchte meinen Beitrag nicht als Genöle oder lustig machen verstanden wissen. Ich habe nur auf meine Art zum Ausdruck gebracht das zum jetzigen Zeitpunkt das spätere aussehen der Lok nicht wirklich Priorität haben wird. Die Aufarbeitung wird eine finanzielle Herausforderung und da kann der Verein sicher jede Unterstützung brauchen. Und wenn Cevin sich über eine Epoche 2 Beschilderung freuen würde kann er doch dem Verein im Rahmen seiner Finanziellen Möglichkeiten eine solchen Schildersatz für die Lok zu spenden. Ich denke man wird sich darüber genau so freuen wie über Geldspenden. Das ist selbst als Azubi über einen Zeitraum von 1 bis 2 Jahre realisierbar. Wäre meine Idee dazu.


    Gruß André

    5036041sig3.jpg