Putbus - Göhren im Sommer 1990

  • Hallo Schmalspurfreunde,


    in den Sommerferien 1990, den letzten Ferien bevor meine Ausbildung begann, besuchte ich für ein paar Tage meine Tante und meinen Onkel in Evershagen. Von dort aus unternahm ich einige Ausflüge, unter anderem auch zur Schmalspurbahn Putbus - Göhren. Damals gabs hier noch echte Kleinbahnatmosphäre mit leichten Schienenprofilen, Sandbettung und Sandbahnsteigen ...


    Alle Fotos sind Scans vom Orwo-Chrom-Dia und sind am 20.08.1990 bei einer Mitfahrt entstanden.


    99 1782 mit P14123 Göhren - Putbus im Bahnhof Baabe.


    ... im Bahnhof Sellin Ost


    ... in Garftitz


    ... am Haltepunkt Jagdschloß Granitz


    ... im Bahnhof Binz Ost


    ... im Bahnhof Seelvitz


    Der Gegenzug Putbus - Göhren ist mit 99 4801 bespannt.


    Kreuzung in Seelvitz


    99 4801 fährt weiter nach Göhren, ich fahre weiter nach Putbus.


    ... am Haltepunkt Posewald


    Nach Ankunft in Putbus fährt 99 1782 zum Bekohlen.


    Ein Blick in den Lokschuppen: 99 4632


    ... sowie 99 4632 und 99 4802


    Ich hoffe, es hat euch gefallen.


    Viele Grüße

    Toralf

  • Hallo Toralf,


    danke für Deinen Beitrag, der einige Erinnerungen an längst vergangene Sommerurlaube wieder hervor rief.

    99 1782-4 wirkte damals immer ein wenig "schief im Gesicht", das vordere umrandete Nummernschild und die Griffstange an der Rauchkammertür waren meiner Meinung nach nicht waagerecht.

    Man kann sogar Deinen damaligen Reiseverlauf ein wenig rekonstruieren.

    Wie und mit welchem Zug Du damals nach Göhren bzw. Baabe (von dort stammt ja das erste Foto dieses Beitrags) gekommen bist, das kannst nur Du wissen.

    Ich bin mir aber relativ sicher, dass Du mit dem P14122 nach Putbus zurück gekehrt bist. Zum Einen kann man die passende Uhrzeit an der Bahnhofsuhr von Binz - Ost gerade noch erahnen, zum Anderen passt dazu vom Sonnenstand her die Kreuzung am Nachmittag in Seelvitz mit dem P14123 (Putbus ab 15:30 Uhr, Göhren an 16:36 Uhr). P14122 hatte deswegen von 15:38 bis 15:53 Uhr einen 15 minütigen Aufenthalt in Seelvitz. Ankunft in Putbus war planmäßig um 16:09 Uhr.

    In Binz - Ost wurde damals nicht planmäßig gekreuzt und den 2 - Stunden - Takt gab es natürlich auch noch nicht. Statt dessen gab es Kreuzungen, wie gesehen, in Seelvitz, in Posewald und in Sellin.


    Viele Grüße,

    Thorsten


    PS: Das DR-Kursbuch ab dem 27.05.1990 lieferte die Zugnummern und Fahrzeiten.

  • 99 1782-4 wirkte damals immer ein wenig "schief im Gesicht", das vordere umrandete Nummernschild und die Griffstange an der Rauchkammertür waren meiner Meinung nach nicht waagerecht.

    Hallo Thorsten,


    das hast Du richtig beobachtet. Bei 99 1782-4 war das Schild schief und zeitgleich stand bei 99 1784-0 die Loklaterne auf der Heizerseite höher als die Lampe auf der Lokführerseite.

    In dieser Tradition sind Schild und Griffstange auch heute an 99 782 wieder schief. :zwink::zwink::zwink:



    In Binz - Ost wurde damals nicht planmäßig gekreuzt und den 2 - Stunden - Takt gab es natürlich auch noch nicht. Statt dessen gab es Kreuzungen, wie gesehen, in Seelvitz, in Posewald und in Sellin.

    Das stimmt so nicht. Im Sommer 1990 fand die erste Kreuzung des Tages gegen 5:30 Uhr in Binz Ost statt. Die weiteren Kreuzungen waren dann aber tatsächlich an den anderen genannten Stationen. Somit wurden alle damals vorhandenen Kreuzungsbahnhöfe planmäßig jeden Tag genutzt.


    Toralf, herzlichen Dank für Deinen Bilderbogen. Das war mein erster Sommer im Dienst auf dem Roland. Auf den Fotos bin ich aber nicht zu sehen.

    Im Sommer 1990 kam 99 4632-8 noch zeitweise vor Sonderzügen zum Einsatz und stand darum im unfertigen Lokschuppen auch griffbereit. Da die Deckenverkleidung noch fehlte, war es damals noch nicht gestattet, warme Lokomotiven im Schuppen abzustellen. Auch hatte der Schuppen noch keine Tore, so dass Du einfach in den Schuppen hinein fotografieren konntest. Die Putbuser Planlok (hier 99 1782-4) übernachtete vor dem Schuppen auf dem Kanal.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Toralf, herzlichen Dank für Deinen Bilderbogen. Das war mein erster Sommer im Dienst auf dem Roland. Auf den Fotos bin ich aber nicht zu sehen.

    Hallo Achim,


    ich hab ja noch Bilder von 2000 ... vielleicht biste da irgendwo drauf. :zwink:


    Eigentlich wollte ich ab 28. Juni mit meiner Frau paar Tage auf Rügen verbringen, aber die Preise sind ja regelrecht explodiert. Offensichtlich haben die Leute aber genug Geld, denn es ist auch fast alles ausgebucht.


    Viele Grüße

    Toralf

  • Hallo Toralf,


    ja, das Wasser steht der Tourismuswirtschaft bis zum Hals. Das wichtige Ostergeschäft ist komplett weggebrochen, die Zeit dazwischen, 1. Mai, Vatertag, alles Essig. Da fehlt viel Geld in der Kasse und dann dürfen ab 18. (für Bürger des Landes MV) und ab 25. (für alle Bundesbürger) auch nur 60 % der Bettenkapazitäten in den Hotels belegt werden. Das kann man einfach nur (teilweise) durch Preissteigerungen kompensieren.

    Ich denke, 2021 wird es viele Betriebe nicht mehr geben.


    Viele Grüße


    Dampfachim