Unterwegs auf schmaler Spur rund um Dresden

  • Mahlzeit,


    nachdem am 16. Mai der Dampfbetrieb auf den Schmalspurbahnen rund um Dresden wieder aufgenommen wurde, nutze ich meinen Urlaub in dieser Woche um ein paar Fotos zu schießen.

    Beginnen möchte ich mit der Weißeritztalbahn, meiner Heimatstrecke.



    Am Sonntag, den 17.5., begab ich mich zur Talsperre Malter und erwischte den letzten planmäßigen Zug kurz vor Dippoldiswalde.


    Auf dem Rückweg erwartete ich den Zug in Seifersdorf und teste eine neue Position.



    Am Montag danach ging es bergwärts. In Obercarsdorf wateten wir auf nachmittäglichen Zug nach Kipsdorf.



    Kurz danach machte sich 99 1793-1 wieder auf den Weg nach Kipsdorf.



    Noch einmal holt der Zug Schwung um die letzten Meter zu schaffen.



    Danach war erstmal Erholung angesagt. Während die Lok Wasser nimmt, macht des Personal im Schatten ein kleines Päuschen.


    Am Mittwoch, den 19.5. wurde der Lößnitzgrund unsicher gemacht.



    Zusammen mit dem neu lackierten Rekowagen befindet sich 99 713 auf dem Weg nach Radeburg, hier kurz hinter dem Hp. Cunnertswalde.


    Über den Dippelsdorfer Deich geht es wieder zurück nach Radebeul.



    Nach einem Spaziergang um das Jagdschloss ging es zum Bahnhof um den nächsten Zug abzupassen. In Radebeul wurde der neue Rekowagen wieder ausgesetzt, dementsprechend hatte der Zug ein paar Minuten Verspätung.



    Schnell umgesetzt und schon geht es wieder zurück.

    Nachdem der Zug verschwunden war ging es wieder nach Hause, da musste noch ein neues Fahrzeug auf der Gartenbahn Probe gefahren werden :zwink:


    Viele Grüße,

    Richard