Blumenberg – der Abgesang des deutschen Regelspurdampfes

  • Ein wenig Landidyll kann ich von Blumenberg noch vermitteln, den Geruch von klassischer Landluft und der zahlreichen Zwiebelfelder muss ich aber schuldig bleiben.

    Zudem gab es hier in der Region noch zahlreiche Hopfenfelder, welche mit ihren Stangen und Streben sehr auffällig waren.


    Immer besser gepflegt als ihre Schwestern war die 50 3606, doch am Tender sehr man auch hier, dass man sich nicht verausgabte. Von Blumenberg aus wurden sämtliche Nachbarbahnhöfe bedient, alle hatten irgendwelche Anschlüsse oder Ladenstraßen, welche auf Güter warteten. Sowas gibt es heute gar nicht mehr.



    50 3559 kommt mit ihrer Übergabe aus Schwanebeck (Blumenberg - Schönebeck ++)

    Die Frühjahrssaat war schon gelegt, da tappsten wir auf dem Feld herum, aber ein typisches Bild für die Region und die Züge.


    So sah es immer in Blumenberg aus, irgendwie alle Gleise voll, dabei Waggons - wie Kühlwagen, welche untypisch für einen Landbahnhof sind. Diese warteten auf Aufnahme ins Raw Magdeburg.

    50 3705 hat einen Nahgüterzug nach Magdeburg am Haken und zieht demnächst vor zum Ausfahrsignal.

    Wie ein Vorredner schon schrieb, der Bahnhof ist unheimlich gestreckt....


    50 3559 rangiert hier einen Nahgüterzug auseinander, welchen die 110 247 aus Staßfurt gebracht hatte.

    Auch die Bahnsteige waren noch sehr gut ausgebaut und lang.


    50 3606 war hier ebenfalls im Rangiereinsatz, Schneereste zeigen, der Frühling ist im Anmarsch


    50 3700 steht mit ihrem Nahgüterzug an der Ausfahrt nach Magdeburg. Die riesigen Fässer mit Dosierpulver waren typisch für Halberstadt.


    Wenn man schon den ganzen Tag in tiefster ländlicher Idylle verbringen musste, so war aber das emsige rangieren eine Abwechslung, hier konntest du von der Ladestraße alles herrlich beobachten. Szenen, die man nicht so rüberbringen kann, wie es wahrlich war.


    Das ist die Einsatzstelle Oschersleben. Der kleine Ringlokschuppen mit alten Kohlekran und Wasserturm war für ein Modellnachbau prädestiniert. Diese Szenerie war einfach perfekt.


    50 3559 setzte um und fuhr zum Zug nach Gunsleben, im Hintergrund eine der abgestellten Heizloks.

    Untypisch für die Region, eine 52.8


    Nach Gunsleben gings diesmal als Gmp mit eine Menge an Waggons.

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Danke Alfred, ich bin ja frisch aus Sellin wieder daheim angekommen und habe jetzt wieder etwas Zeit ein wenig im Archiv zu kramen. Wenn die strecke Magdeburg - Halberstadt modernisiert wird, bleibt von Blumenberg nicht mehr viel übrig, Oschersleben ist ja nur noch Haltepunkt.

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Hallo Thomas!


    Vielen Dank für diese Zeitreise, die ich leider nicht mehr miterleben durfte. Als Magdeburger „reise“ ich oft stilecht mit meiner MZ nach Blumenberg, um einfach diesen unwiederbringlichen Reichsbahncharme zu erleben. Ich kann mich noch schwach an das Dampfpflügen in Blumenberg erinnern, ich glaube 2003(?) Damals boten die Eisenbahnfreunde Staßfurt, Sonderfahrten zwischen Blumenberg und Wanzleben an. Leider hat sich die Veranstaltung nicht nochmal wiederholt.:(


    Mit freundlichen Grüßen,

    Adrian