Vergessene Nebenbahn im Erzgebirge: Schlema unt. Bf. - Schlema ob. Bf.

  • Glück Auf


    Von dem Gebäuden des ehemaligen Bahnhof Schneeberg-Neustädel habe ich diese beiden Bilder. Beide sind vom Gelände der Bergsicherung Schneeberg (Fundgrube "Weißer Hirsch") aus enstanden.

    Lokschuppen Schneeberg-Neustädel Zustand 12. April 2003

    Empfangsgebäude Schneeberg-Neustädel Zustand 12. April 2003


    Neben der erwähnten schon erwähnten Literatur gab es 2009 in der Reihe "Unsere Heimat" des Verlag Mike Rockstroh aus Aue die Broschüre "Eisenbahnlinie Niederschlema - Schneeberg-Neustädtel - Ein geschichtlicher Abriss zum 150-jährigen Streckenjubiläum 1859 - 2009" von Erhard Kühnel und Klaus Leichsenring ( 92 Seiten, 58 Abbildungen, Format: 14,7 cm x 21,0 cm)


    Bis bald


    Gerd

    "Well, I heard Mister Young sing about her // Well, I heard ol' Neil put her down // Well, I hope Neil Young will remember // A Southern man don't need him around anyhow" Ronnie van Zant in "Sweet Home Alabama" (1974)

  • Hallo Gemeinde,


    gerade von meinen versprochenen Ausflug wieder rein, ganz schön warm im Gebirge.

    Ich habe mal zum Vergleichen zwei Bilder von Toralf und eins von Falk gemopst, um eine besser damals / jetzt Gegenüberstellung hin zu bekommen.


    Angefangen, der Bhf. Schneeberg, und das was noch vom Heizhaus übrig ist, viel Worte muss man zu dem Zustand der Anlage nicht verlieren, wobei das prächtige Empfangsgebäude mal komplett neue Fenster erhalten hatte:







    Und die Vergleichsfotos, was ich ja immer sehr Interessant finde:








    Hier nochmal der Blick nach Schneeberg, erkennbar die beiden erhalten gebliebenen Schrankenbäume:



    Ich hoffe es Gefällt,


    Bis dahin Ronny


    PS: Wenn an natürlich in der Ecke ist, fährt man auch mal WC-Linie im Oberen Teil, Bilder folgen.:huhu:

    Viele Grüße Ronny :huhu:

  • Hallo Ronny,


    danke für die Vergleichsbilder. Wie ich in meinem Beitrag schon schrieb: "Wer heute hier vorbeikommt, würde nichts mehr wiedererkennen." Ich möchte mal behaupten, daß ein Großteil der Leute weder weiß noch ahnt, daß dort mal ein Zug fuhr.


    Viele Grüße

    Toralf

  • Danke für die Bildvergleiche. Macht man viel zu selten, um Veränderungen zu dokumentieren. Ich war letzten Sommer mal in der Oberlausitz und habe dort einen Blick auf die Landeskrone gesucht, den ich 1991 beim Plandampf fotografiert habe. Ergebnis: Nicht mehr gefunden, da steht heute ein Wald am Einschnitt entlang - und manchmal fällt ein Baum um und behindert den Zugverkehr.


    Viele Grüße

    Falk

  • Kann mir jemand zu dem Eisenbahnportal (Kreis) im Bild "Kartoffelbunker" etwas sagen?

    Unter dem Pfeil ist das Stellwerk2 des Bahnhofes Schlema unt Bf bzw. Niederschlema Bf.
    Das Portal ist links der Treppe, welches heute hinter einer Trockenmauer versteckt ist.

    Im Vordergrund sieht man den Traditionszug zum 100 jährigen bestehen der Strecke.





    Diese Stelle ist nach dem Stellwerk2 des Bahnhofes Schlema unt Bf, zwischen den Weichen 29 und 33.


    Viele Grüsse

    Andreas

  • Hallo muhmer,


    herzlichen Glückwunsch zum ersten Beitrag! Wenn das der Zug zum 100jährigen Jubiläum sein soll, von wann ist dann die Postkarte? 1960? Und bist du sicher, dass du das Foto und die Karte hier veröffentlichen darfst?

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Die Postkarte ist aus den 1920ern.

    Da das Foto über 70 Jahre alt ist, erlöschen damit nach dt. Gesetz die originalen Rechte des Fotografen an der Aufnahme.
    Die gleiche Problematik hatte ich erst vor kurzem mit Bildern von 1935 vom Bau der "A.H.Brücke" in Aue/Sachs.

    Obwohl die Fotos aus einem Privatarchiv der noch lebenden Tochter des Fotografen stammten, waren deren Rechte an den Aufnahmen erloschen.

    Nicht desto trotz habe ich aber die Rechte der Tochter zu diesen Fotos und darf diese mit ihrem Einverständnis frei verwenden.

    Viele Grüsse

    Andreas