Bahnhof Seifersdorf in H0e

  • Hallo Alfred,


    jetzt wo du das Viadukt gebaut hast wäre es töricht, den Bahnhof nicht nachzubauen.

    Auch wenn er bei dir nicht exakt maßstäblich in die Wohnung passt, solltest du es trotzdem in Angriff nehmen. Gerade bei den Kompromissen zeigt sich die Kreativität am besten.

    Ich habe den Bahnhof im Herbst 2018 mal genauer unter die Lupe genommen, dabei sind folgende Bilder entstanden:


    Blick zum Viadukt


    Blick zum Bahnsteig


    Güterschuppen


    Der Bahnsteig von der anderen Seite


    Einfahrt aus Dipps


    Mauerdetails an der Zufahrt


    Gerade bei diesem Bahnhof stelle ich mir eine Umsetzung recht interessant vor: durch die Felswand hätte man keine Sorgen mit dem Hintergrund, man könnte die Gleise recht weit nach hinten verlegen. Dann bliebe im Vordergrund noch Platz für die ganzen Stützmauern, die könnten ein richtiger Blickfang werden. Links verschwindet die Strecke dann im Wald, um ein paar Zentimeter weiter auf dem Viadukt über den Bäumen wieder aufzutauchen...


    MfG Ronny

  • Hallo Alfred


    Keiner , der hier seine Anlage gezeigt hat braucht sich zu verstecken . Jeder gestaltet seine Bimmelbahn so wie er oder sie es für richtig hält und wie der Geldbeutel es zulässt. Ich habe nur zum Bewegen meiner "Schätze" für ein wenig Spaß, einem.engen Kreis auf einer alten Gleiswendel aufgebaut und lasse meine kleinen Sachsen fleissig ihre Runden drehen. Dabei kommen mir immer wieder Ideen , die auf einer festen Anlage zur Ausführung kommen . Viel bringen mir auch die Besuche bei den Bahnen im Erzgebirge.

    Für morgen habe ich mir die Montage des Packwagenbausatzes vorgenommen und mal schauen , vielleicht fange ich auch an die Schwalbe auf Schienen für die Umspurung auf H0e vorzubereiten.


    Guten Abend wünscht

    Armin Ahlsdorf

  • Hallo Alfred, es wäre mir neu, dass ein Bahnhof nur einmal im Modell nachgebaut werden dürfte ;)

    Mach einfach los und gut ist. Jeder interpretiert die Vorbildsituation im Modell auf seine Weise. Ist ja auch wie ne Art Kunst, ähnlich der Malerei...

    Viele Grüße, Pierre

  • Aber unbedingt! Ich finde auch: im Hobby kann man sich andere zum Vorbild nehmen, aber messen muss echt nciht sein;)

  • Hallo

    Aber mann kann Hinweise und vor allem Tips geben was so oder so und mit was und wie gemacht werden könnte.

    Und ich bin mir sogar sicher das solche Beiträge hier im Forum gern gelesen werden auch wenn manchmal Abschweifungen dabei sind.Was machts.Es istok.

    Gruß
    Harald a.F.

  • Hallo miteinander,


    Danke für euren Zuspruch,

    mein Nachbar war so nett für mich das notwendige Holz zu holen, also werde ich bauen solange ich kann und Euch auch mit Bild berichten.


    LG Alfred

    - Konstruktive Kritik ist immer willkommen ! -

  • Hallo,

    ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter mir :

    da ein netter Mensch für mich "Brettln" ( Holz ) einkaufen war konnte ich mit dem Bau der 2 Module beginnen.

    Wichtig ist dabei immer der rechtwinkliche Zusammenbau, aber mit 4 Winkelklemmen auch für mich händelbar.

    Verleimt und mit versenkten Schrauben gesichert und alles 24 Stunden in Ruhe durchtrocknen lassen.

    An den Modulübergänge habe ich die Gleislage angezeichnet, dort werden die Schienen auf Messingschrauben aufgelötet.


    LG Alfred

  • Hallo


    ich finde auch das jeder seine Anlagen oder Dioramen so gestallten soll wie es Platz, Geldbeutel und "handwerkliches Bastelgeschick" zulässt. Das Ergebnis liegt immer im Sinne des Betrachters und jeder baut nach eigenen Ideen und Vorstellungen.

    Ich bin auf die Umsetzung deines Projektes sehr gespannt.

    Gutes Gelingen:thumbup:;)