Heimanlage, H0e, 4,60m x 2,66m

  • Hallo zusammen,


    in diesem Beitrag zeigt V51 die beiden neuen Flachwagen von Liliput. Inzwischen sind auch die angekündigten Draisinen erschienen.


    Ich habe mir das Exemplar der Steyrtalbahn (Liliput 143003) mit dem Flachwagen mit Aluaufbau (Liliput 245183) gegönnt. Der äussere Eindruck ist gut, auch wenn das Original durch andere Scheinwerfergrösse und -position ein etwas anderes "Gesicht" hat.


    Der Versand ging sehr flott. Danach fingen allerdings schon die Probleme an, denn zwischen "Auspacken" und "Losfahren" liegen bei Digitalbahnern manchmal Welten. In der Bedienungsanleitung steht: "... Dazu halten Sie das Chassis im Bereich der Trittstufen mit Daumen und Zeigefinger fest und ziehen das Gehäuse behutsam ab."


    Äääähh, nein!


    Das Gehäuse wird tatsächlich ohne weitere Befestigung auf das Untergestell gesetzt. Der Halt lässt allerdings jeden Kleber erblassen. Wenn man mit einem spitzen Messer von unten zwischen Gehäuse und Untergestell fährt, lässt es sich mit einer Seitwärtsbewegung kontinuierlich nach oben hebeln. Das in der Anleitung beschriebene Vorgehen ist bei meinem Modell völlig unmöglich.


    Als ich endlich die Next18-Schnittstelle erreicht hatte, reifte die Erkenntnis, dass ich gar keinen passenden Decoder habe. Beim anschliessenden Besuch des Fachhändlers wurde gleich ein ESU Powerpack Mini mitgenommen. Wieder zu Hause durfte ich feststellen, dass der Platz für ein Powerpack gar nicht vorhanden ist. Rein vom Anblick her hätte ich schwören können, dass es passt. Augenmass des Grauens ...


    Eine Lösung musste her. Die Idee war, das Powerpack auf dem Wagen zu platzieren. Ich sehe es allerdings als Problem, die Kabel irgendwie nach aussen Richtung Kupplung zu führen. Die LEDs im Dach sitzen auf einer Platine, die den gesamten oberen Bereich einnimmt. Diese habe ich auf einer Seite abgeschnitten und eine der 4 Stützen im Innenraum entfernt. Dadurch wurde ausreichend Platz gewonnen, um das Powerpack einbauen zu können.


    Die Draisine fährt auch ohne Pufferspeicher sehr gut. Allerdings rüste ich zweiachsige Triebfahrzeuge generell damit aus.


    So, genug geschwafelt. Hier noch ein paar Fotos nach der ersten groben Programmierung.







    Gruss Andreas