Das Bw Engelsdorf - die letzte große Eisenbahnausstellung vor 28 Jahren

  • Bleche der 50 1002 sind welche der 01er- und damit falsch ;o) :

    "Im Frühjahr 1978 wurde die Lok wieder mit großen Windleitblechen ausgerüstet. Die Bleche stammten von der am 21.Februar 1978 ausgemusterten 01 207. Ab Juni 1978 wurde die hervorragend gepflegte Lok vermehrt für Sonderfahrten verwendet. Nach der Ausmusterung 1985 wurde auf die Verschrottung der Lok verzichtet, da sie aufgrund ihres Pflegezustands als "Ersatzteilspender" für die offizielle Museumslokomotive 50 849 vorgesehen war. Die Windleitbleche musste die Lok im Oktober 1989 an die 44 1106 weitergeben."


    Steht hier: https://eisenbahn-museumsfahrz…tiven/baureihe-50/50-1002


    Die original 50er Bleche haben kein klappbares Mittelteil zur Wartung der Pumpen und eine andere obere Rundung. Meines Wissens....


    Lg TRO

  • Zumindest ist es schön, dass auf der "Niederlausitzer" wieder etwas Bewegung kommt. Vor allem Luckau mit Bw und Bahnhof sind noch so herrlich im preußischen Eisenbahnflair.


    52 8077 wäre auch nicht schlecht, die mochte ich schon immer lieber als 52 8154, die aktuelle mit hässlichen Wappen an den Windleitblechen durch die Gegend fährt.

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • BRBler: "52 8077 wäre auch nicht schlecht, die mochte ich schon immer lieber als 52 8154, die aktuelle mit hässlichen Wappen an den Windleitblechen durch die Gegend fährt."


    zuletzt bei uns in Dresden-Altstadt


    Der Hintergrund ist folgender:

    Das Wappen ist an der Lok auch aus

    Dankbarkeit, weil ohne die großzügige Unterstützung der Stadt würde es den Verein und damit auch die Lok in Plagwitz leider nicht mehr geben.


    Die 8077 gehört einem Privatmann aus Niedersachsen und ist nicht betriebsfähig weiterhin in Crailsheim abgestellt.


    Liebe Grüße Tom

  • TRO


    Der Hintergrund ist folgender:

    Das Wappen ist an der Lok auch aus

    Dankbarkeit, weil ohne die großzügige Unterstützung der Stadt würde es den Verein und damit auch die Lok in Plagwitz leider nicht mehr geben.


    Hallo Tom,


    für den Nicht-insider ist das nicht ersichtlich. ( Ich habe mir sowas schon gedacht) Auf der Homepage konnte ich nichts dazu finden,

    Sponsoren sind andere angegeben. Ich finde es trotzdem fehl platziert. Ein Schild am Museum könnte auf Unterstützung hinweisen.

    ( Ich weiß natürlich nicht , ob sowas schon angebracht wurde. Falls dem so ist, würde ich den Satz wieder entfernen.)

    Man kann den Aufkleber zwar elektronisch entfernen aber ich nutze auch ganz gern mal einen analogen Fotoapparat mit Negativ Film oder im Video ist das schon nicht so einfach zu entfernen.

    Seit dem die 52er mit dem Aufkleber unterwegs ist habe ich keine Fotos mehr von ihr gemacht um demzufolge hat es mich nicht mehr nach Plagwitz gezogen.


    Grüße Jan

  • Guten Abend,


    ich bin verwundert - ernsthaft verwundert.

    Schwierig ist es, Unverständnis zu äußern, ohne die andere Meinung zu diskreditieren. Das voraus. Ich hab das zumindest nicht vor.


    Aber ihr, die ihr Euch über ein Wappen an den Windleitblechen ärgert, frage ich: Ist das verhältnismäßig? Ich hätte Verständnis für eine solche Äußerung, wenn es sich um kommerzielle Werbung für VW oder Mc Donalds handeln würde - aber bei einem Stadtwappen?

    Hat es - gerade in Leipzig - so was nicht sogar historisch belegt (besonders zu Messezeiten) gegeben?


    In anderen Foren oder Fäden wird der "schönen, bunten neuen Eisenbahnwelt" gehuldigt, mit Werbeloks und allen möglichen pseudohistorischen oder real historisierenden Lackierungen usw. - und hier stören sich welche an einem verhältnismäßig kleinen Wappen? Zugegeben, die "Bunte Welt-Fans" sind in der Regel nicht die Dampflokfans (was letztere aus meiner Sicht etwas angenehmer macht), aber trotzdem. Ich finde z. B. die Werbewagen der HSB wesentlich abstoßender - aber wen interessiert das? Und so lange die konzentriert in einem Zug fahren (und nicht in solchen Zügen, die die tageseinzigen auf der entsprechenden Strecke sind!), kann ich damit ganz gut leben, auch wenn es ohne sie für mich schöner wäre. Wieder andere interessiert fast gar nicht, was für Wagen hinter der Dampflok hängen - ist da ein Wappen am Windleitblech wirklich relevant? Vor allem bei solch drastischer Aussage wie im Beitrag von jan h.?

    Gruuß

    217 055

    Einmal editiert, zuletzt von 217 055 () aus folgendem Grund: Einen Halbsatz ergänzt

  • Moin,


    lustig was so ein Wappen auslöst. ;-) Das sind Magnetschilder die man auf Wunsch auch kurz abmachen kann. Bis jetzt hat es aber noch keinen gestört. Die gibt es übrigens auch als Version der Stadt Halle/S. Aber wie es Tom schon gesagt hat, das Wappen ist an der Lok aus Dankbarkeit an die Stadt Leipzig.


    Grüße,

    Daniel