Dänemark - Mit zwei Triangeln unterwegs

  • Hallo,


    in Bewegung möchte ich das "Teil" trotzdem mal sehen - irgendwie exotisch.


    Es gibt in Dänemark bei der Museumsbahn Maribo-Bandholm noch so ein exotisches Stück, wo auch etwas Mecklenburg drin steckt. Aus einem Wismarer Triebwagen


    https://www.jernbanen.dk/motor_solo.php?s=139&lokid=353


    ist bei der Hillerød–Frederiksværk–Hundested Jernbane (HFHJ) in eine Rangierlok


    https://www.jernbanen.dk/motor_solo.php?s=139&lokid=365


    umgebaut worden.


    Gruß


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    das ist ja ein seltsamer Zufall. Gerade tausche ich mich mit Freunden zu Wismarer Triebwagen in Deutschland und auch Dänemark aus (wirst sicher noch sehen, wie wir auf dieses Thema stießen) und jetzt kommst Du mit diesem Lokchen.


    Die sieht zwar irgendwie ungewöhnlich aus, weil sie keinem gängigen Loktyp entspricht, aber sie sieht nicht so merkwürdig aus, wie der Triangel mit dem neuen Aufbau.


    Klar, exotisch und interessant ist das Ding schon und als Rangierlok für den Verein sicher auch brauchbar. Aber vor dem Museumszug???


    Aber man sieht schön, wie erfinderisch die dänischen Privatbahnen waren und sicherlich hatten sie auch nicht genug Geld, um neue Loks bei der Industrie einzukaufen.

    Das erinnert irgendwie an die Olsenbande (ungewöhnliche Werkzeuge und Hilfsmittel) und erklärt einmal wieder, warum sie in der DDR so gut ankam.

    Mir gefällt dieses kleine Maschinchen in Maribo. Bei meinem Besuch dort habe ich sie 2014 aber nicht gesehen.


    Viele Grüße


    Dampfachim