Betr. Verbesserung an den MINITRAINS-NEUHEITEN - Decauville-H0e-Wagen - Art-Nummer 5197 und 5198

  • Hallo Ronny,


    es betrifft im Hauptteil die neuen H0e-MINITRAINS-Modelle/(Decauville-Wagen).

    Aber auch die älteren H0e-MINITRAINS-Modelle haben im Grunde das Problem, aber da ist nach oben hin genug Platz,

    so dass dies nicht weiter ins Gewicht fällt.

    Allerdings ist auch hier eine gewisse Bremswirkung, bedingt durch diese stumpfen Spitzen - gegeben.

    Dennoch sind die Laufeigenschaften schlechter als wie zum Beispiel bei H0e-Modellen von ROCO und auch EGGERBAHN/JOUEF.

    Der Hauptgrund:

    Es fehlen halt die Spitzen an den Achsen bei MINITRAINS.


    Meint .....

    ... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Hallo heut wieder!


    Es ist verwunderlich, das man hier nicht viel zu schreiben hat,

    anscheinend sind andere H0e-Freunde recht zufrieden oder stellen Ihre Modelle nur in die Vitrine,

    wo man derlei Mängel garnicht merkt?


    Frägt und meint .....

    ... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Guten Tag!

    In den ganzen Jahren wo ich Minitrains Produkte gekauft habe gab es keine Mängel bezüglich der Laufeigenschaften von Loks und Wagen. Die Fahrzeuge liefen auch beim schieben über Weichen prima.


    Viele Grüße,

    Ralf

  • Hallo in die Runde!


    Grundsätzlich kann man sagen, das die in der Vergangenheit erworbenen Wagen schon gut laufen,

    aber teils nicht leichtgängig genug.

    Es sollte ein leichter Schubs genügen - um den Wagen so ungefähr einen halben Meter auf ebener Strecke rollen zu lassen.

    Das ist bei den neuen H0e-Decauville-Wagen nicht gegeben,

    sie funkionieren als Bremswagen - könnte man da sagen.


    Meint .....

    ... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Hallo Hans-G.,


    aber durch den Umbau der Achsen hat sich das Fahrverhalten ja verbessert. Ist die Rollfähigkeit jetzt mit den "alten" Minitrains-Modellen vergelichbar, oder vielleicht sogar besser?


    MfG Ronny

  • Hallo Ronny,


    durch den Umbau mit den längeren 15 mm - Achsen und vernünftigen Spitzen laufen die neuen Wagen super.


    Alte MINITRAINS-H0e-Modelle haben teils diese stumpfen Spitzen und laufen demzufolge nicht besonders.


    Meint .....

    ... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Hallo Hans-G.,


    du fragst allgemein nach der Meinung zu Minitrains. Ich habe mir vor ein paar Jahren auch mal einen Zug zugelegt. Die Modelle sind ja an sich nicht schlecht. Das der Maßstab nicht 1:87 ist lassen wir mal aus. Ich habe mich inzwischen wieder von den Modellen getrennt und vermisse sie auch nicht. Das Antriebskonzept der Brigadelok ist doch ziemlich 70er Jahre Eggerbahn-Niveau. Also mich hat es nicht überzeugt.


    Trotzdem finde ich deinen Hinweis mit den alten Piko N-Achsen sehr gut und zeigt, dass man nicht gleich alles wegschmeißen soll. Obwohl die Achsen original auch zu nichts zu gebrauchen sind.


    Gruß Lutz

  • Hallo Lutz,


    besten Dank für Deinen Beitrag und Deine Meinung zu den MINITRAINS-H0e-Modellen.

    Was Du da schreibst zu dem Antriebskonzept - im besonderen zu "70er Jahre Eggerbahn-Niveau"

    dem kann ich Dir nicht zustimmen, all meine Fahrzeuge laufen butterweich

    und sind in keinem Fall mit den Gurken von Eggerbahn vergleichbar!!!

    Meint .....

    ... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Hallo Hans-G.,


    ich meinte das Antriebskonzept mit stehendem Motor im Führerhaus. Das geht doch heute mit den kleinen Motoren, die die Industrie bietet, doch wesentlich eleganter zu lösen. Als Einsteigermodelle haben sie sicherlich ihre Fangemeinde. Ich bin halt nicht der Feldbahntyp.


    Gruß Lutz

  • Hallo Lutz,


    das Antriebskonzept mit dem stehenden Motor stört mich persönlich nicht allzusehr.

    Außerdem gibt es diese kleinen Antriebskonzepte - die aus Holland und England im Hauptteil stammen,

    doch auch noch nicht allzulange.

    Außerdem bedarf es doch einem vermutlich echt aufwendigen Umbau

    und da wären denn wohl die günstigen Verkaufspreise der Modelle nichtmehr haltbar.


    Meint .....

    ... mit besten Grüßen

    von Hans-G.