[RO] Gute Nachrichten in schwierigen Zeiten von der "Wusch"

  • Hallo zusammen,


    schon wiederholt hatte ich in diesem Forum über das Reaktivierungsprojekt der "Wusch" im rumänischen Siebenbürgen berichtet. Es freut mich, dass es aktuell gleich mehrere hoffnungsvolle Meldungen von dort gibt. Doch lest nachfolgend bitte selbst. Den Beitrag [RO] Aktuelles von den früheren 760-mm-Strecken der CFR werde ich bei nächster Gelegenheit noch aktualisieren, da es auch von anderen rumänischen Schmalspurbahnen Neuigkeiten gibt. Doch dazu dann später mehr.


    Bürokratische Probleme ausgeräumt - Europäische Fördermittel bewilligt - Sichere Fahrzeugabstellung ermöglicht:

    Gute Nachrichten in schwierigen Zeiten von der Wusch (Schmalspurbahn Sibiu – Agnita)


    Bürokratische Probleme bremsten in den vergangenen zwei Jahren die Aktivitäten der Asociația Prietenii Mocăniței (APM) zur Reaktivierung der Schmalspurbahn Sibiu – Agnita (Hermannstadt – Agnetheln). Doch nun gibt es hoffnungsvolle Nachrichten aus Rumänien, die - vorbehaltlich der weiteren COVID-19-Entwicklung - eine baldige Wiederbelebung der Strecke durch das siebenbürgische Harbachtal wahrscheinlicher erscheinen lassen:


    Nachdem die rumänische Eisenbahnbehörde AFER nach den bislang letzten Fahrten im Mai 2018 den Zugbetrieb auf der Wusch untersagt hatte, konnten das zweijährige "Ping-Pong" zwischen Verein und Verwaltung beendet und die formalen Hindernisse kürzlich ausgeräumt werden. Zudem erhielt die APM Mitte 2020 die Bewilligung über europäische Fördermittel von etwas mehr als 110.000 Euro. Damit können in den kommenden Jahren zwei Personenwagen aufgearbeitet sowie eine Diesellok beschafft werden. Als weitere erfreuliche Nachricht ist die Fertigstellung einer Fahrzeughalle in Hosman (Holzmengen) zu nennen, wo das (künftige) Rollmaterial gesichert abgestellt werden kann. Hier sind bereits die Waldenburger Wagen, die 2019 dank der Initiative des Vereins Ostgleis aus der Schweiz nach Siebenbürgen gelangten, hinterstellt.



    Mit europäischer Unterstützung will die Asociația Prietenii Mocăniței (APM) nun die Restaurierung von zwei Original-Personenwagen finanzieren. An diesem Fahrzeug wurde bereits mit der Aufarbeitung begonnen.


    Einer kurzfristige Wiederaufnahme des Betriebs stehen allerdings noch andere, unterschiedliche Hürden im Weg: Zum einen ist der Verein bislang weiterhin auf Fremdfahrzeuge angewiesen - eine eigene Lok besitzt die APM (noch) nicht und die Waldenburger Wagen bedürfen noch technischer Anpassungen, um sie mit rumänischen Fahrzeugen einsetzen zu können. Zum anderen muss der 7 km lange und grundsätzlich befahrbare Streckenabschnitt zwischen Cornățel (Harbachsdorf) und Hosman nach der Betriebsruhe wieder hergerichtet werden.


    Beflügelt von den positiven Meldungen der letzten Zeit hat die APM mit Unterstützung weiterer Freiwilliger in den vergangenen Wochen mit dem Freischnitt und weiteren Kontrollarbeiten an der Strecke zwischen Cornatel und Hosman begonnen. Man träumt, im September wieder mit Schmalspurzügen durch das Harbachtal fahren zu können. Dann jährt sich die Eröffnung der Strecke Sibiu - Agnita zum 110. Mal. Doch natürlich ist COVID-19 (leider) auch in Rumänien das derzeit dominierende Thema und so bleibt die kurzfristige Entwicklung unter aktuellen "Corona-Bedingungen" abzuwarten.


    Weitere aktuelle Informationen (in rumänischer Sprache) veröffentlicht die Asociația Prietenii Mocăniței bei Facebook. Auf meiner Seite die-wusch.de gibt es zudem einen ausführlicheren Beitrag zu den genannten aktuellen Entwicklungen: https://die-wusch.de/2020/07/2…en-in-schwierigen-zeiten/


    Viele Grüße,
    Julian

  • Moin Julian,


    also wenn ich mir die Bilder auf deinen FB Link anschaue, mein lieber Schwan!

    Das man die Gleise überhaupt wieder gefunden hat!


    Respekt vor dem Arbeitseinsatz und der Initiative.


    Grüße Ronny

    Viele Grüße Ronny :huhu:

  • Trotz der gegenwärtigen Corona-Bedingungen konkretisieren sich nun die Pläne der Asociația Prietenii Mocăniței (APM) für neue Sonderfahrten auf der Wusch: An den ersten beiden Septemberwochenenden 5./6. bzw. 12./13.9.2020 soll es nach jetzigem Stand wieder Züge auf der Strecke Cornățel – Hosman (Harbachsdorf – Holzmengen) geben. Geplant sind jeweils Abfahrten am Bahnhof Cornățel im Zwei-Stunden-Takt von 9 bis 17 Uhr. Hin- und Rückfahrt zwischen Cornățel und Hosman dauern zusammen etwa eine Stunde und 20 Minuten. Zum Einsatz soll diesmal eine „Reșița”-Dampflok der CFI Brad kommen. Maschinen dieses Typs verkehrten bereits früher auf der Wusch.


    Auch wenn der Județ Sibiu (Kreis Hermannstadt) von deutschen Behörden derzeit (Stand 26.8.2020) nicht als Risikogebiet eingestuft ist und auch die rumänischen Behörden Veranstaltungen wie die Sonderfahrten derzeit grundsätzlich zulassen, sind einige Hinweise und Regeln zu beachten. Mehr dazu hier: https://die-wusch.de/2020/08/26/erste-fahrten-nach-pause/


    Kurzfristig aktuelle Informationen stellt die Asociația Prietenii Mocăniței (APM) in rumänischer Sprache auf ihrer Facebook-Seite ein.


    Vielleicht traut sich ja jemand in diesen Zeiten bis nach Siebenbürgen. Ich werde es leider nicht schaffen können.


    Viele Grüße
    Julian

  • Hallo,


    am vergangenen Wochenende haben die hier bereits angekündigten Sonderfahrten zwischen Cornățel (Harbachsdorf) und Hosman (Holzmengen) stattgefunden. Am kommenden Wochenende soll es dann noch weitere Fahrten auf der Wusch geben. Aus Sicht deutscher (und auch österreichischer) Eisenbahnfreunde sicherlich interessant ist der aktuelle Lokeinsatz:


    Eingesetzt wird 764 431 (Reșița 2609/1957) der CFI Brad - eben jene Dampflok, die lange auf dem "Millionengleis" in Putbus rumgammelte. Beim Rangieren hilft die kleine "RT 3" (Deutz 56775/1957; ursprünglich Braubacher Blei- und Silberhütte, später Steiermärkische Landesbahn), der heute ebenfalls zur CFI Brad gehört.


    Eindrucksvolle, bewegte Bilder vom letzten Wochenende, die aus der Luft auch schön die Landschaft des Harbachtals zeigen, gibt es hier:


    Für das kommende Wochenende 12./13.9. können unter http://sibiuagnitarailway.com/rezervari/index.php Fahrkarten gebucht werden. Leider sind Reisen derzeit ja nicht so einfach, doch ich wäre gerne dabei (gewesen).


    Viele Grüße

    Julian

  • Hallo zusammen,


    wieder gibt es etwas von der Wusch zu berichten, denn ein prominenter Freund hat ihr bzw. dem Verein im Harbachtal einen Brief geschrieben. Mehr beim Klick auf das Schreiben unten.


    Viele Grüße,

    Julian