Dampfbahn Betriebsgemeinschaft Loburg

  • Zwischen Börde und Havelland ist leider nicht mehr viel von Kleinbahnherrlichkeit übrig geblieben. Das Jerichower Netz ist fast vollkommen verschwunden (ein Beitrag ist in Vorbereitung), rings um Ziesar gab es gleich 3 private Bahngesellschaften, aber heute zeugt kein Gleis mehr von diesem einstigen Kleinbahnknoten und vom Burger Netz gibt es ja immerhin die erfreulichen Mitteilungen aus Magdeburgerforth, wo es in kleinen Schritten vorwärts geht. Die Brandenburger Städtebahn ist nur noch als Rudiment erhalten.


    Ein großes Gebiet aber leider nicht mehr viel los. Die Aktivitäten des Kleinbahn Vereins in Magdeburgerforth sind die eine besondere Ausnahme und nur wenige Kilometer weiter in Loburg ist außerdem noch ein verein aktiv, welcher sich dem Erhalt von wunderschönen Nebenbahnfahrzeugen verschrieben hat. Um Loburg geht es in meinem Beitrag.


    Diese Dampfbahn Betriebsgemeinschaft Loburg ist eigentlich ein Ableger des Vereines aus Hildesheim.

    Hintergründe über die Vereinsstruktur sind mir nicht bekannt. Ein Mitarbeiter vor Ort berichtete, dass man durch den Ableger in Sachsen-Anhalt an Fördermittel für ABM, Eurojobber herangekommen ist und man muss auch wirklich sagen, dass Ergebnis kann sich sehen lassen.


    Die Kleine Anlage um den historischen Lokschuppen in Loburg ist wirklich sehenswert. Hier sind die Dampfloks 24 083, 89 7513 zuhause, eine Reihe verschiedener Kleindieselloktypen und eine große Zahl an Personen - und Güterwagen. Teilweise sind die Fahrzeuge in verschiedenen Erhaltungszuständen. Schade nur, dass es an geschützten Unterstellmöglichkeiten fehlt,. so dass vor allem die historischen Holzaufbauten schon recht schnell wieder verblassen. Leider ist der Einsatz der Fahrzeuge recht übersichtlich, im Jahr gibt es nur wenig Einsatztage des Vereins und diese sind 2020 Coronabedingt auch noch abgesagt. So stehen die Fahrzeuge leider mehr auf dem Bhf. Loburg, statt das diese bewegt werden.

    Sicherlich ist es auch ein Problem der verfügbaren Unterstützer des Vereins.

    In der sehr strukturschwachen Region der Ostbörde, Richtung Havelland/Zauche ist es nicht einfach, eisenbahnbegeisterte Menschen für die Vereinsarbeit zu gewinnen. Nun gibt's es auch noch zwei Vereine, welche hier aktiv sind. Die interessierten Reserven dürften beide Vereine regelrecht aufzusaugen, vielleicht sogar zu kannibalisieren.

    Ich habe mal gehört, dass es wohl auch nicht viel um Kooperation miteinander geht. Warum es nicht zustande kommt, würde mich auch interessieren.


    Leider wurde die Regelspurstrecke Magdeburg - Biederitz - Altengrabow vor einigen Jahren abbestellt.

    Damit fehlt auch die Anbindung in die Landeshauptstadt. Einheimische fühlen sich heute abgehängt, junge Menschen ziehen weg.


    Vielleicht muss man für Loburg und auch für Magdeburgerforth Werbung machen. Unterstützung wird gebraucht und beide vereine können einiges an tollen Ergebnissen vorweisen. Evtl. hilf mein Beitrag hier mit.


    Blick auf die Anlagen der DBG Loburg, im Hintergrund der Lkschuppen mit Wasserturm.


    Seit Jahren wird sich bemüht, 24 083 wieder aufzuarbeiten. Da es leider keine betriebsfähige 24er mehr gibt, wäre das ein sehr erstrebenswertes Projekt


    Auch Dieselveteranen aus Ost und West gehören zum Bestand, dienen aber vorrangig zum Verschub


    Der Bestand an Kleinbahnwagen ist äußerst interessant. Teilweise weisen die Fahrzeuge spannende Geschichten ihres wechselhaften Einsatzes auf. Dieses Fahrzeug war einmal auf der HHE im Einsatz, allerdings kein Originalfahrzeug von dort.


    Ein ganzer Wagenzug mit Kostbarkeiten, Einheitspersonenwagen, preußische Packwagen etc.


    Auch dieser Dreiachser ist interessant, es muss sich um einen Zweiklassenfahrzeug handeln, er hat eine offene und eine geschlossene Bühne


    Dieser Waggon mit Stangenpuffern stammt von der Delitzscher Kleinbahn. Es handelt sich um einen 4 Klassewagen in einfachster Ausführung


    Auch Rekowagen der Bauarten Baag und Bag sind vorhanden. Einst waren diese Nebenbahnfahrzeuge massig in jedem Winkel des Landes vorhanden, heute sind diese einen Rarität.


    89 7513 eine ehm. Hafenbahnlok, hat ihren Frühlingssonderzug zusammengestellt, die Fahrt geht nach Altengrobow. Dort ist zwar sozusagen die Welt zu Ende, aber dank des Truppenübungsplatzes ist die Strecke im besten Zustand.


    Letzte Kontrolle....


    Ankunft Altengrabow, hier gab es die Möglichkeit eine Führung in die Nähe des Truppenübungsplatzes beizuwohnen.


    Ankunft in Loburg, die 89 schiebt den Zug auf sein Abstellgleis. Interessant der dritte wagen, ein Fakultiv- bzw. Marktwaggon


    Das waren die letzten Planzüge im Reiseverkehr zw. Magdeburg und Loburg


    Altengrabow hat zwei Bahnhöfe, hier der Bahnhof der 750mm spurigen Kleinbahn.

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Hallo Thomas,


    danke für den Beitrag über einen mir bisher unbekannten Museumsvereins! Loburg ist ja wirklich um die Ecke von Altengrabow. Da die Magedeburgerforther ja den Aufbau der Strecke bis Altengrabow als Fernziel auf der Agenda haben (soweit mir bekannt), drängt sich ja eine Kombination eines Museumsfahrtenangebots völlig auf! Für die Region wäre das sicher belebend.

    Schauen wir mal wie sich die Geschichte noch entwickelt :)


    Gruß,

    Rafael

  • So ist es, hier können sich beide Museumskonzepte ergänzen.

    Aber natürlich ist es in einem dünn besiedelten Gebiet nicht einfach hier so viele Aktive zu finden und

    diese zu begeistern. Ich werde mal nachhaken bei den Loburgern, was so deren Pläne sind. man hört ja leider nicht viel aus der Storchenstadt

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Hallo Thomas,

    sehr interessant, was Du uns da zeigst. Ich habe zwar schon mal von dem Lohburger Verein gehört aber ansonsten nicht viele Infos dazu gefunden.

    Das ist ein sehr feiner Wagenpark dort.


    Kannst Du noch sagen, von wann die Bilder sind?


    Viele Grüße

    Ralf

    Viele Grüße aus dem Süden - Ralf

  • Hallo,


    Danke BRB-ler für den Beitrag. Die Bilder dürften schon "sehr" alt sein. Ich war zur Einstellung des SPNV 2011 auch mit anwesend und da war der 89er schon lange wieder bei der DBG im "Westen". Die 24er ist zwar seit 2009 in "Aufarbeitung" aber außer das der Tender hinter dem Lokschuppen steht, konnte man die letzten 10 Jahre leider keine Arbeitsfortschritte erkennen. Sie hat auch einen sehr interessanten Lebenslauf, war sie doch von 1945 bis 1975 als Oi2-22 bei der Polnischen Staatseisenbahn tätig!

    Mehr Informationen zur Lok hier: https://eisenbahn-museumsfahrz…otiven/baureihe-24/24-083


    2010 in Loburg


    Ich würde mal behaupten das die letzten 10 bis 12 Jahre die Museumsfahrten nach Altengrabow nur noch mit Dieselloks durchgeführt.


    Mfg Tom

  • Die Bilder entstanden zw. 2007 und 2012, wobei der Einsatz der 89 im Jahr 2007 stattgefunden hat. Die 89 7513 hat meines Wissens nach auch Fristablauf. Was mir eben auffällt, warum nutzen vereine nicht gemeinsame Wege sich nach Außen bekannter zu machen. Auch die Magdeburger Eisenbahnfreunde sind ja eher ein Geheimtipp und haben schon eine Menge bewegt. Zumindest sind hier die Kleinbahnfreunde aus Magdeburgerforth schon ein ganzes Stückchen weiter...

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Danke Thomas für das Nachreichen der Fotodaten. Da kann ich jetzt einiges besser einordnen.


    Zur 24 083 ist vlt. noch interessant zu wissen, daß diese 1993 in Meiningen einen neu gebauten Kessel bekommen hat. Ob sich die damalige Investition schon gerechnet hat :/


    Diese Lok unter Dampf wäre schon was sehr besonderes.


    Viele Grüße

    Ralf

    Viele Grüße aus dem Süden - Ralf