Oschatz - Mügeln, 90er Jahre Sonderzüge

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die tollen historischen Aufnahmen vom Mügelner Netz.

    Ich finde es immer wieder beachtlich, dass diese Strecke trotz vieler Widrigkeiten bis heute überlebt hat. Wir sind mehrmals pro Jahr als Fahrgäste dort unterwegs und leisten damit wenigstens einen kleinen Beitrag zum Überleben.


    Für Thomas / 2095 007-7 erlaube ich mir, an dieser Stelle einen Link zu einem historischen Bahnhofsgleisplan von Oschatz zu setzen. Zu sehen sind die Normal- und die Schmalspurgleise.

    Links geht es in Richtung Wurzen / Leipzig, rechts in Richtung Riesa / Dresden.

    Zum Zeitpunkt der Erstellung des Gleisplans kann ich leider keine Angaben machen.


    Viele Grüße,

    Thorsten

  • Die Gleislage der Streckengleise außerhalb des Bahnhofs Oschatz wurden auch beim letzten Umbau nicht wesentlich verändert, nur werden Weichenstraßen für hohe Geschwindigkeiten wesentlich länger, dazu eine Aufweitung des Bogenradius - und schon ist man inkl. Durchrutschwegen bei einer erheblichen Westverschiebung der Bahnsteige, wenn man die Überführungen über die Straße und den Bahnkörper in Dammlage (östlich des Bahnhofs) nicht wesentlich verändern oder verbreitern will.

    Richtig! Und noch erwähnt werden muß, daß an Stelle des einstigen Hausbahnsteig 1 (mitsamt des zur Schmalspurbahn umgesetzten Bahnsteigdachs) erst einmal das neu geschaffene Überholungsgleis 3 liegt. Mitsamt seiner Einbindung in das durchgehende und nun bahnsteiglose Gleis 1 blieb hier nur die Verschiebung des Bahnsteigs der Fahrtrichtung L-D weiter westwärts. Wie beschrieben, ziemlich "alternativlos"...


    Zum Zeitpunkt der Erstellung des Gleisplans kann ich leider keine Angaben machen.

    Der müsste irgendwo zwischen den siebziger und achtziger Jahren sein.

    Allerdings sind auch ein paar kleine Widersprüchlichkeiten in diesem Plan drin.


    Gruß von Niels der auch für die weiteren Aufnahmen der Oschatzer Schmalspuranlagen im Wandel der Zeit dankt.