Versuch einen kleinen Weyer Personenwagen mit FreeCAD zu modellieren

  • Hallo Matthias,


    Gartenbahnmaßstab wäre für mich auch interessant. Hier hatte ich auch schon die Idee, nur die Kleinteile wie Puffer, Geländer, Radaufhängung usw. zu drucken und den Rest aus (MDF?) lasern zu lassen.


    VG, Matthias

    Man könnte die Teile auch Gießen etc. Da gibt es einige Firmen. Und lasern ob MDF da so geeignet ist?


    Wenn Gartenbahn dann wäre ja für 900mm/1000mm Spurweite im Vorbild 45mm geeignet.


    Wer jedoch wie bei KJ1 auf 750mm (32mm im Modell) unterwegs ist, sowie ich, könnte es da nicht problematisch werden?


    Ansonsten verfolge ich als stummer Leser mit Spannung diesen Beitrag

  • Die Spessartbahn hatte eine Spurweite von 900 mm - also wäre schon passend. Es wäre noch zu überlegen ob man da im Maßstab 1:22,5 oder 1:20 bauen würde - bei LGB ist das ja "nicht sooo genau festgelegt". Bei 1:20 würde halt die Spurweite exakt passen (so wie bei Amerikanischen Schmalspurbahnen = 3 Fuß = 915 mm).

    5904

  • Käme auf die Lok an etc...Die goldene Mitte mit dem Maßstab von1:21,25😉.


    1:20 is doch super sage ich jetzt mal. Ich weiß nicht, was die anderen sagen, die im gleichen Maßstab unterwegs sind

  • Naja, schaun mer mal!


    ... zunächst Mal hab ich an der Inneneinrichtung weiter gewerkelt. Die II. Classe Polsterrung war schon eine echte Herausforderung - für mich und den Rechner. Das abgesteppte Muster der Rückenlehne hat unglaublich viel Rechenzeit gekostet:



    Auch hier handelt es sich eigentlich um eine Bank nach KJI Zeichnung (wenn ich sie denn so richtig interpretiert habe). Die Füße der III. Classe Bank passen hier nicht, durch das dicke Polster müssten sie hier viel kürzer sein. Allerdings gabs dafür keine Zeichnung, also werde ich die II. Classe Füße dafür mit viel Fantasie noch etwas umarbeiten müssen.

    5904

  • Hallo zusammen,


    nun nähert sich auch die Inneneinrichtung langsam ihrer Vollendung.


    Hierzu ein Blick in die Polsterklasse:



    Und nun noch ein Blick in die Holzklasse:



    ... die Farbgebung ist jetzt noch nicht so ganz meins .. da muss ich noch üben - auch wie man einen Körper mehrfarbig einfärben kann.


    Ob ich nun noch Gepäckablagen, Wandvertäfelung, Türgriffe modelieren sollte ...:gruebel: hmm ==> :crazy:


    Viele Grüße, Matthias

    5904

  • OK der Farbversuch mit der 2. Klasse war ziemlich daneben. Da noch einige andere Korrekturen im cm Bereich anstanden hab ich mal das hier versucht:



    Hier mal im eingebauten Zustand:





    .. ich hoffe mal das ist so besser. Welche Farben das 1895 tatsächlich waren ?


    Wer mal den KJI Wagen nachbauen möchte, die Inneneinrichtung dürfte - bis auf die Längenmaße - so etwa passen.




    Viele Grüße, Matthias

    5904

  • Hallo zusammen,


    inzwischen ist einiges passiert: Ich habe am Wochenende das Oberteil des Wagens in 1:87 / H0 neu konstruiert. Dann habe ich das mal als Testballon bei Shapeways hochgeladen. Hier ist das Ergebnis:


    Weyerwagen Spessartbahn H0


    Ihr müsst einen Moment warten, dann baut sich das 3d Bild auf. Der Kasten ist grün, d.h. die Materialstärke für das gewählte Material "Fine Detail Plastic" wäre ausreichend (rote oder gelbe Stellen wären zu dünn). Nun könnte ich den Wagen drucken lassen oder auch einen "Shop" eröffnen, so dass jeder ihn drucken lassen kann (auf eigene Kosten). Es gibt aber ein paar unschöne Stellen - an ein paar Stellen, wo sich die Abdeckprofile treffen oder kreuzen hat die Software kleine Dellen gemacht - bei meinem Original war das nicht der Fall. Es ist auch nach dem Zufallsprinzip verteilt, denn bei meiner Konstruktion wurde diese Stellen exakt gleich und mit derselben Operation ausgeführt.



    Viele Grüße, Matthias

    5904

  • Moin Lenni,


    Du stellst Fragen, ich bin doch selber noch ein Greenhorn auf dem Gebiet.


    Die Frage nach dem Preis kann ich Dir aber denke ich zumindest so ganz grob beantworten:

    Es hängt stark vom gewählten Material ab - in Metall weit über 100$, in "Smooth Fine Detail Plastic" sowas um die 30$ - mit "Smoothest ..." kostet es noch mal 15$ (ca) mehr. Dazu noch gut 10$ Versand. Aber ich kann mich da auch irren - es war nur ein Test, was es denn kosten würde wenn ...

    Wenn man es bestellt wird es noch in € umgerechnet - da lag es bei mir dann so bei ca. 40€ (mit Tax unn allem).


    Aber bedenke: Fahrgestell, Bühnen, Achsen, Kupplungen, Fensterglas, Lackierung - all das fehlt dann noch zu einem richtigen Modell. Wobei ich mich ums Fahrgestell und Bühnen demnächst noch kümmern will (falls das Drucken des Kastens OK ausfällt).


    Vielleich lade ich den Wagen noch bei einer anderen Firma hoch - ich weiß aber nicht, wer neben Shapeways noch in Frage käme? Deutsche Firmen sind mir da noch nicht so aufgefallen, dass sie auch solche Bastelwünsche erfüllen. Ich hab das Gefühl da geht es nur um Großaufträge in industriellem Maßstab (kann mich aber auch täuschen). Tpps diesbezüglich highly welcome!


    Viele Grüße, Matthias

    5904

  • Moin, na ich bin sehr gespannt. Also ich warte erste inmal das Ergebnis ab. Es muss natürlich im Verhältnis stehen, wenn man sich anschaut, wie die Weyer-Wagen von Weinert verkauft werden.....

    Aber wenn die Qualität stimmt, ist das natürlich noch eine andere Klasse an Detaillierung. Ich bin echt gespannt.


    Leider kann ich Dir da auch überhaupt nicht weiter helfen, aber man kann sich kaum vorstellen, dass es in D niemanden gibt, der das macht. Oder in PL? Die sind da meist etwas schneller mit moderner Technik.....


    Das hier sieht aber ganz brauchbar aus und es scheinen auch Einzelstücke möglich zu sein:


    https://www.rapidobject.com/de…on-Einzelteilen_1224.html


    Viele Grüße,

    Lenni