Erzgebirgs-MoBa H0e - Meine nächste MoBa im Bau

  • Hallo Tino,

    Glückwunsch zu dem tollen Hintergrund, schaut echt sehr gut aus,

    man müßte halt noch jünger sein, kann ich da nur schreiben.

    Jetzt nach einem dreiviertel Jahrhundert fang ich damit nicht noch an,...

    vielleicht wird es ja noch mit einem Diorama was werden bei mir,

    da langt mir denn der von Firma AUHAGEN gefertigte Hintergrund voll aus.

    weiter so mit Deinen ganzen tollen Anregungen,

    ich freue mich jedesmal, wenn ich Deine tollen Filme anschauen darf!

    meint .....

    ... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Seervus Hans,


    vielen Dank für deinen wie immer netten Kommentar und schön das es dir gefallen hat.


    LG Tino

  • Hallo Tino, Frage wie hast du den Hintergrund festgemacht. Auch würde ich mich über ein Foto vom Hintergrund von den Ecke freuen.

    LG. Lothar

    Servus Lothar,


    den habe ich mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Ist ja PVC, da geht das super. Die Ecken habe ich alle bis auf eine auf Stoß geklebt, da überall Öffnungen sind die ich aufmachen muss um die Segmente zerlegen zu lönnen. Eine Ecke habe ich ganz leicht abgerundet.


    Hier kann man sehen wie ich es anbringe



    Hier die runde Ecke



    und hier eine der Ecken die nicht abgreundet sind



    LG Tino

  • Guten Morgen Tino,

    Der Hintergrund gefällt mir auch sehr gut. Stammen die Fotoinhalte vom Dienstleister oder hast du die Fotos beigesteuert?


    Viel Grüße Jochen

    Es lebe das vierte Element und alle seine Aggregatzustände!

  • Guten Morgen Tino,

    Der Hintergrund gefällt mir auch sehr gut. Stammen die Fotoinhalte vom Dienstleister oder hast du die Fotos beigesteuert?


    Viel Grüße Jochen

    Servus Jochen,


    sein, wie ich im Video sage ist das ein fertiger Hintergrund der entsprechend meiner Bedürfnisse angepasst wurde. Die Anpassungen wie die Waldkette an der vorderen Kante sind Vorlagen, die er salbst hatte. Es besteht bei ihm aber die Möglicjkeit eigene Bilder zu einem Hintergrund zusammen schneiden zu lassen. Ist dann halt eine Kostenfrage.


    LG Tino

  • Lieber Tino,


    Deine Videos schaue ich mir unheimlich gerne an.

    Deine Leidenschaft.

    Deine Geschwindigkeit (Gebäude Rechenberg/Holzhau -> Bertsdorf) beim Verbessern.

    Einfach toll und ohne Berührungsängste!

    Du machst Lust, auch mir, das Hobby wieder aktiver auszufüllen.


    Dein Hintergrund gefällt mir auch gut.

    Sehr harmonisch und super komponiert.


    Aber darf ich eine kleine Kritik äussern?

    (Bin seit 1979 regelmässig im Zittauer Gebirge. Sicherlich kennen andere Cracks die ZOJE-Strecke besser als ich. Aber dann folge gleich ich;-)))


    Die Berge/Landschaftszüge in Deinem Bereich Oybern passen nicht so recht.

    Magst Du dort nah am Vorbild sein?

    Oder eher nicht?

    Im Original wäre das Tal viel enger... sandsteiniger... mit anderen Hügeln und Bäumchen.

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Servus Christoph,


    ich danke dir für deinen netten Kommentar und freut mich zu hören das dich meine Videos inspirieren, das ist der, bzw. auch ein Grund, warum ich das Ganze überhaupt mache.

    Zu Hintergrund und deiner Frage. Ja, ich weiß das die gegend nicht so ausschaut wie das mein Hintergrund her gibt, aber das ist ok für mich, denn ich baue nicht originalgetreu die Strecke nach, sie ist für mich nur ein Anhaltspunkt. natürlich wird man eine extrem hohe Ähnlichkeit erkennen und das beabsichtige ich auch, aber dennoch soll sie eigentlich meine freie Interpretation darstellen. Daher nenne ich auch die Bahnhöfe etwas anders. bertsdorf wir Bartsdorf, Oybin wird Oybern und der Schattenbahnhof ist dann nicht Jonsdorf sondern eben Jansdorf. Außerdem kommen die Züge vom Fiddleyar dann nicht aus Zittau sondern Dittau. So habe ich zwar eine sehr hohe Vorbildnähe, aber kann am Ende dann doch machen was ich will und das war mir bei dieser Bahn sehr wichtig. Ich kann also fahren lassen was ich will, evtl. zusätzliche oder leicht geänderte Streckenverläufe bzw. Bahnhofsgleise anlegen und in Oybern wird auch eine kleine Schotterverladung oder ein Sägewerk hin kommen, da bin ich mir noch nicht sicher.


    LG Tino

  • Hallo Tino,


    ich kann Deine "Denke" super gut nachfühlen.


    Modellbahnerisch bin ich derzeit in einer ähnlichen (Planungs-)Phase.

    Zu Beginn hatte ich noch mit dem Gedanken gespielt, mein "altes" Diorama von Jonsdorf Haltestelle (Habe ich Anfang/Mitte der 90er Jahre gebaut und vollendet) wieder aufzufrischen, auf ein professionelleres Niveau zu heben und vorbildgerecht zu erweitern.


    Aber ich merke, dass ich keine rechte Lust habe, mich wieder sklavisch an ein Vorbild zu halten und wenig kreativ sein zu können.

    Auch sind die vielen tollen DDR-Gebäude von Busch so verführerisch, da muss eine Anlage her, auf der man diese auch einsetzen kann.


    Meine Idee derzeit:

    Eine fiktive 750mm-Schmalspurbahn in Südbrandenburg mit sehr ländlichem Einschlag...

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph