[NL] Museumstoomtram Hoorn–Medemblik

  • Unser diesjähriger Urlaub führte uns ins Königreich der Niederlande und hier speziell in die Provinz Noord-Holland, zu Deutsch Nordholland. Nordholland ist dreiseitig vom Wasser umgeben und grenzt im Süden an die Provinz Zuid-Holland (Südholland) und an die Provinz Utrecht. Es liegt direkt zwischen der Nordsee im Westen und dem Binnenseen Ijsselmeer und Markermeer im Osten. Beide Seen sind Süsswasserseen und durch Dämme vom Meer künstlich getrennt.


    Unsere eigentliche Urlaubsregion war die östliche Landspitze die beide Seen berührte. Die Städtchen Hoorn, Enkhuizen und Medemblik bilden ein Dreieck innerhalb der Landspitze und sind bahntechnisch zum einen durch die IC-Linie: Enkhuizen – Hoorn – Amsterdam, der Nederlandse Spoorwegen N.V., also der staatlichen Eisenbahngesellschaft der Niederlande und zum anderen der wesentlich interessanteren Museumstoomtram HoornMedemblik, einer privat betriebenen Kleinbahnstrecke.


    Die Landschaft der Provinz Nordholland ist sehr landwirtschaftlich geprägt und wird vom Gemüse- und Obstanbau geprägt. Aber auch Blumen z.B. Tulpen bilden zu den entsprechenden Jahreszeiten einen bunten Teppich. Zurzeit sind es Blumenkohl, Weißkohl und Rosenkohl der auf den trockengelegten Polderflächen hervorragend gedeiht und dies alles landet irgendwann auch in deutschen Supermärkten.


    Wenden wir uns aber der Bahn zu und hier speziell der Museumstoomtram HoornMedemblik. Auf der gut 20 km langen Nebenbahnstrecke wird auf einer Spurweite von 1435 mm ordentlich Dampf gemacht und das im historischen Gewand. Die Bahn verkehrt im Sommer fast täglich. Es verkehren zwei Zugpaare, die mit einem einstündigen Zeitversatz:


    Zug Nr. 1 ab Hoorn = 10:40 UhrZug Nr. 1 ab Hoorn = 11:40 Uhr


    in Hoorn starten. Der Bahnhof der Museumsbahn liegt direkt neben der Niederländischen Staatsbahn und ist über eine Fußgängerbrücke gut und schnell erreichbar. Angrenzend an den Kleinbahnbahnhof steht auch ein großer Parkplatz zur Verfügung. Zu finden ist der Bahnhof gut, die Ausschilderung innerhalb von Horrn ist hervorragend. Übrigens stehen auch Fahrradparkplätze zur Verfügung, was ich zwar für niederländische Verhältnisse nicht zu erwähnen müsste, für deutschen aber wahrscheinlich schon.


    Weiterführende Infor zur Bahn selbst:

    https://www.stoomtram.nl/de/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Museumstoomtram_Hoorn%E2%80%93Medemblik



    Freundliche Grüße


    Daniel


    PS: Ein paar Fotos habe ich noch ...

  • Hallo Freunde der normalspurigen Nebenbahnen,


    nach dem der Zug in Medemblik eingefahren ist, übrigens 35 Minuten zu früh, möchte ich hier noch mal ein paar Nebensächlichkeiten zeigen, die aber unmittelbar mit der Bahn und deren Umfeld zu tun haben.


    Hierbei handelt es sich zwar um einen 2-achsigen gedeckten Güterwagen der Gattung G niederländischer Bauart (hergestellt 1929 Werkspoor Amsterdam (vormals Van Vlissingen & Dudok van Heel), genutzt wird er aber als Toilettenwagen, geschlechtergetrennt und an die öffentliche Kanalisation angeschlossen.


    Diese kleine Hubbrücke befindet sich direkt vor der Bahnhofseinfahrt in Medemblik und ist auch im Beitrag Nr. 2 gut zu erkennen.


    Ein Beitrag über die niederländische bahn kommt sicher nicht an den Holländermühlen vorbei. Zur Erfüllung diese Klisches möchte ich hiermit gern meinen Beitrag leisten.


    Dies ist das gesamte Gleisfeld des kleinen Endbahnhofes Medemblik. Rechts das Empfangsgebäude mit dem Toilettenwagen, der Bahnsteig, die beiden Gleise und daran anschließend der Damm zum IJsselmeer


    Das Foto zeigt die Szenerie ganau von der entgegengesetzten Seite. Gut zu erkennen der Damm zum IJsselmeer. Zu dem Schiff kommen wir noch.


    Nochmal der ganze einfahrende Zug, nur wenige Sekunden vor Ankunft


    Ankunft um 11:35 Uhr statt planmäßiger Ankunft 12:05 Uhr. Egal - beibt ein wenig Zeit sich dem Bahnhofsumfeld und der zahlreichen Aktionen der meist ehrenamtlichen und höchts engagierten Mitarbeiter der Museumseisenbahn Hoorn - Medemblik anzunehmen.


    Aber an der Stelle soll Heute erst mal Schluss sein. Aber keine Angst, ein paar Fotos bei bestem Wetter kommen noch ...


    Gruss

    Daniel

  • Hallo Freunde der normalspurigen Nebenbahnen,


    nach dem der Zug in Medemblik eingefahren ist, möchte ich heute die Aufmerksamkeit auf den Wagenpark lenken:


    SHM BC53

    Früher Lokalbahn-Personenwagen der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) aus der Serie 38.200–38.293, gebaut 1950 in der ÖBB Werkstatt, St. Pölten, auf einem Rahmen von 1908. Ein sogenannter Spantenwagen.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/…m_Hoorn%E2%80%93Medemblik



    Innenansicht SHM BC53


    SHM B54


    SHM B51


    Wagenübergang


    Szenerie am Bahnsteig




    Das soll´s für Heute gewesen sein. Im nächsten Teil wenden wir uns der Zuglok etwas genauer zu.


    Einen schönen Abend,

    Daniel